Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Themed route

Von der Ohm zur Lahn – Homberg (Ohm) nach Marburg

Themed route · Vogelsberg
Responsible for this content
Wandermagazin Verified partner 
Map / Von der Ohm zur Lahn – Homberg (Ohm) nach Marburg
m 500 400 300 200 30 25 20 15 10 5 km Geschützter Baum Historische Brücke Bahnhof Cölbe Bahnhof Anzefahr

Diese Etappe könnte man auch getrost „Die Etappe der Bergstädte“ nennen.
moderate
34.1 km
3:00 h
151 m
218 m
Wir fahren von einem Berg herunter, nur um auf dem nächsten Berg, z. B. in Amöneburg, einen Zwischenstopp zu machen. Allerdings ist der Aufstieg ganz und gar freiwillig. Unser Ziel, die Stadt Marburg, liegt wiederum auf einem Berg, diesmal über der Lahn. Die quirlige Universitätsstadt lohnt sicherlich einen mehrstündigen Rundgang. Wir starten nicht ohne vorher in Homberg zur Burg aufgestiegen zu sein. Sie diente im 13. Jh. den hessischen Landgrafen als Stützpunkt gegen die Mainzer Herrschaft im Amöneburger Becken und ist heute in privatem Besitz. Wir folgen dem R6 durch das Ohmtal. Unterhalb von Homberg weist die Ohm bis zur Mündung nur ein geringes Gefälle auf, so dass es zu Niedermoorbildungen kam. Wir streifen das Vogelschutzgebiet Schweinsberger Moor. Weithin sichtbar liegt Amöneburg auf einem Basaltkegel. Von hier aus begann die Christianisierung Nordhessens. 721 gründete Bonifatius eine Zelle. Zusammen mit einem Kirchenbau wurde daraus 732 ein Kloster. Der Aufstieg, Besuch von Marktplatz und Kirche sowie der Rundgang mit herrlichen Ausblicken lohnt. Bei Kirchhain wechseln wir dann auf den R2, um zum Ende der heutigen Etappe auf dem Lahntal-Radweg zum Ziel zu gelangen.

Author’s recommendation

Gute Einkehrmöglichkeiten:
Achtung: Öffnungszeiten und Ruhetage per Tel. prüfen
Ohäuser Mühle/Schweinsberg außerhalb (ab vom Weg, auf anderer Seite der Ohm), Tel. 06429-921 578; Brücker Mühle/Amöneburg, Am Friedensstein 6 (unten am Berg, kein Aufstieg), Tel. 0160- 44 10 149;
in Amöneburg mehrere Gaststätten am Marktplatz;
Zur Sonne/ Kichhain, Borngasse 13, Tel. 06422-1541,
Zum Stern/Kirchhain, Gänseburg 2, 06422-2631;
Hotel Orthwein/Cölbe, Kasselerstr. 48, Tel. 06421-98610;
Hotel Cölber Hof, Kasseler 49, Tel. 06421-82222;
Pizzeria Da Carlo/Cölbe, Alte Dorfstr. 33, Tel. 06421-92040

Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
247 m
Lowest point
179 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Nach der Abfahrt ins Ohmtal aus Homberg gibt es keine weiteren Steigungen oder Gefälle mehr. Nur der Abstecher hinein (oder hinauf) nach Amöneburg bildet eine Ausnahme. Bis Kirchhain fahren wir immer mal auch auf unbefestigten, aber bei trockener Witterung guten Feldund Wiesenwegen. Dann folgt ein 1a Asphaltweg.

Tips, hints and links

Stadtverwaltung Homberg (Ohm), Marktstraße 26, 35315 Homberg (Ohm), Tel. 0 66 33 - 1 84- 43, Fax - 50, hhoefert-wendrich@homberg.de, www.homberg.de

Start

Stadthalle Homberg (Ohm) (245 m)
Coordinates:
Geographic
50.726435, 8.994575
UTM
32U 499617 5619404

Turn-by-turn directions

Um aus der Stadt auf den R6 zu gelangen, fahren wir an der Stadthalle (1) bergab in Richtung Pletschmühle. Auf dem Weg dorthin treffen wir auf den R6, der das Zentrum südlich umgeht. Im Tal angekommen geht es sehr gemütlich auf gutem Weg durch Felder und Wiesen nach Schweinsberg (2 / 7,6 km / 35 min). Von weitem schon haben wir die kleine Burg als Landmarke gesehen. Sie ist in Privatbesitz, aber das Zentrum des Ortes mit schönen Fachwerkhäusern lohnt einen Abstecher. Am Ortseingang finden wir einen schönen Rastplatz. Wir fahren weiter am Fluss entlang, und wechseln über eine kleine Wehrbrücke die Seite. Das nächste Ziel, der Basaltkegel mit der Bergstadt Amöneburg kommt als beherrschende Landmarke immer eindrucksvoller ins Bild. Auch hier tangiert der Radweg nur die Stadt. An der Brücke über den Ohm, einem historischen Übergang aus dem späten Mittelalter, lädt die Mühle zu einer Rast ein (Gedenksäule zur Erinnerung an das Ende des Siebenjährigen Krieges in Hessen), bevor wir uns zu einem Abstecher bergan aufmachen (Spaziergang an der Ringmauer mit tollen Ausblicken). Durch die Flussauen kommen wir nach Kirchhain (3 / 9,8 / 45 min). Vom Radweg aus sehen wir das Ensemble der Altstadt (Fachwerkrathaus, Hexenturm, Stadtkirche). Kurz nach Kirchhain, am Erlensee, treffen wir auf den  R2 und fahren mit dieser Markierung weiter. Vorbei an Anzefahr und dem Bahnhof Bürgeln, immer parallel zur Trasse der Bahn und zum Flussverlauf gelangen wir nach Cölbe (4 / 12,5 km / 55 min). Wir queren die Brücke und fahren am rechten Ufer der Lahn (Lahntal-Radweg) links durch das Industriegebiet von Wehrda. Etwas später wird die Umgebung wieder angenehmer. An einem Sportplatz vorbei, durch Kleingartenanlagen und Stadtpark, fahren wir in südlicher Richtung direkt auf den Bahnhof Marburg zu (5 / 6,5 km / 30 min). Hier kann man die Tour beenden oder an der Lahn weiter bis Giessen radeln. Natürlich nicht, ohne zunächst das historische Zentrum von Marburg gesehen zu haben. Am Bahnhof gibt es für Radler einen besonderen Service: Die Genehmigung zum Überqueren der Gleise ohne lästiges Treppensteigen erhält man Am Bahnsteig 1, rechts vom Bahnhofsgebäude. Dort ist eine gelbe Säule mit Gegensprechanlage. Eine schöne Hilfestellung!

Note


all notes on protected areas

Public transport

Von Homberg über Schweinsberg und Amöneburg bis Kirchhain nur Busverbindung, kein Anspruch auf Radmitnahme (Linie 5332, Mo-Sa zweistündlich). Ab Kirchhain mit Main-Weser-Bahn (RMV-Linie 30) nach
Marburg, direkte RE-Verbindungen täglich (zweistündlich), RBVerbindungen über Anzefahr, Bürgeln, Cölbe täglich (stündlich). Auskünfte und Fahrkarten: VGO Alsfeld, Tel. 06631/963333, VGO Gießen, Tel. 0641/93131-0.

Getting there

A5, AS 6 Homberg (Ohm), L3072 bis Homberg (Ohm)

Parking

Homberg (Ohm)
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Normale Radwanderausrüstung, Trinkflasche

Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
34.1 km
Duration
3:00h
Ascent
151 m
Descent
218 m
Round trip Scenic Refreshment stops available Cultural/historical value Geological highlights

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • New Point
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.