Partager
Favoris
imprimer
GPX
KML
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Autre randonnée/Chemin de randonnée principal

Vulkaneifel-Pfad: Gerolsteiner Felsenpfad

· 9 reviews · Autre randonnée/Chemin de randonnée principal · Eifel
Ce contenu est proposé par
Eifel Tourismus GmbH Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Helenenquelle im Stadtpark Gerolstein
    / Helenenquelle im Stadtpark Gerolstein
    Photo: Dominik Kretz, Eifel Tourismus GmbH
  • Felsen am Gerolsteiner Felsenpfad
    / Felsen am Gerolsteiner Felsenpfad
    Photo: Dominik Kretz, Eifel Tourismus GmbH
  • Ruhebank an der Papenkaule
    / Ruhebank an der Papenkaule
    Photo: Dominik Kretz, Eifel Tourismus GmbH
  • Wegweiser Munterley Plateau
    / Wegweiser Munterley Plateau
    Photo: Dominik Kretz, Eifel Tourismus GmbH
  • Munterley Plateau
    / Munterley Plateau
    Photo: Dominik Kretz, Eifel Tourismus GmbH
  • Trittsteine in der Kyll
    / Trittsteine in der Kyll
    Photo: Dominik Kretz, Eifel Tourismus GmbH
  • / Buchenlochhöhle
    Photo: Dominik Kretz, Eifel Tourismus GmbH
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Der Felsenpfad startet an der Helenenquelle im Stadtpark und bietet faszinierende Naturerfahrungen auf Schritt und Tritt. Die gute Markierung ermöglicht entspanntes Wandern.

 

moyen
8,6 km
3:30 h.
221 m
221 m

Schon der Anstieg auf die Hustley über schlängelnde Wald-Pfade, entlang trutziger Felsen ist pures Wandererlebnis. Die Buchenlochhöhle, der gigantische Kessel der Papenkaule und der Genuß des Mineralwassers im Besucherzentrum des Gerolsteiner Brunnens komplettieren das unvergessliche Wanderabenteuer. Dort, wo vor rund 380 Mio. Jahren ein subtropisches Flachmeer mit einem mächtigen Korallenriff lag, befindet sich das bekannte Naturschutzgebiet der "Gerolsteiner Dolomiten". Die Wanderung über das fossile Riff offenbart spannende landschaftliche und erdgeschichtliche Besonderheiten.

 

Highlights am Weg:

  • Kletterfelsen Hustley
  • Keltisch-römische Tempelanlage Juddekirchhof
  • Kasselburg mit Adler- & Wolfspark
  • Geo Acker
  • Besucherzentrum Gerolsteiner Brunnen
  • Vulkankrater Papenkaule
  • Buchenlochhöhle
  • Panoramablick "Munterley-Plateau"

 

Wanderfreundliche Gastgeber: 

Die wanderfreundlichen Gastgeber der Eifel können Sie bei der Eifel Tourismus GmbH Ihren  Wünschen entsprechend bequem suchen und auch online buchen.    

Conseil(s) de l'auteur

Für fotobegeisterte Wanderer ist das Munterley Plateau ein absoluter Höhepunkt, Familien finden an der Hagelskaule echte Lavasteine, sozusagen Vulkanasche zum Anfassen.

outdooractive.com User
Auteur
Rita Kallenberg / TW Gerolsteiner Land
Mise à jour: 22.01.2019

Difficulté
moyen
Condition physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
514 m
Point le plus bas
357 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Die schmalen, naturbelassenen Pfade erfordern ein gewisses Maß an Trittsicherheit. Beim Besuch der Buchenlochhöhle sollte auf den teils glitschigen Untergrund im hinteren Bereich der Höhle geachtet werden.

Équipement conseillé

Wanderschuhe mit rutschfesten Sohlen sind empfehlenswert. Teleskopstöcke können beim Abstieg vom Munterley-Plateau hilfreich sein. Tipp: Wer die Buchenlochhhöhle mit Kindern erkunden möchte, sollte an Taschenlampen und/oder Kerzen denken.

Informations et liens complémentaires

Eifel Tourismus (ET) GmbH
Kalvarienbergstr. 1
54595 Prüm
Tel.: +49 (0)6551 - 96 56 0
Fax:  +49 (0)6551 - 96 56 96
E-Mail: info@eifel.info
www.eifel.info

 

Tourist-Information Gerolsteiner Land
Bahnhofstraße 4/Reisezentrum im Bahnhof
54568 Gerolstein
Tel.: 06591 - 94991-0
Fax: 06591 - 94991-19
E-Mail: touristinfo@gerolsteiner-land.de
www.gerolsteiner-land.de

 

Départ

Gerolstein: Helenenquelle im Stadtpark (358 m)
Coordonnées:
Géographique
50.222870, 6.657736
UTM
32U 332922 5566036

Arrivée

Gerolstein: Helenenquelle im Stadtpark

Itinéraire

Sie starten Ihre Wanderung über den Gerolsteiner Felsenpfad an der Helenenquelle im Stadtpark, dann überqueren Sie zunächst den Brunnenplatz und den Zebrastreifen und wandern durch die verkehrsberuhigte Hauptstraße mit zahlreichen Cafes und Geschäften. Am Ende des verkehrsberuhigten Bereiches geht es bergab durch die Mühlenstraße und ein kleines Stück entlang der Brunnenstraße/B410 bis zum Einstieg in den Felsenpfad an der sogenannten "Eselsbrücke". Kurz nach Erreichen des Kasselburger Weges, steigen Sie linker Hand in den "Naturteil" des Felsenpfades ein. Über Treppen und einen schmalen Pfad geht es die nächsten 15 - 20 Minuten steil bergauf. Der Felsenpfad schlängelt sich dabei durch den Wald vorbei an schroffen Felsen bis das Felsplateau erreicht wird. Über Wiesen geht es weiter, bis am Horizont schließlich die imposante Silhouette der Kasselburg auftaucht.

Tipp: Im Forsthaus Kasselburg und/oder im Restaurant Adlerhorst können Sie einkehren und sich stärken.

Weiter geht es durch dichten Wald und über eine urige Holztreppe zum "Geo Acker". Hier wurden aus benachbarten Steinbrüchen verschiedene Gesteinsarten angefahren. Kinder haben hier die Möglichkeit die unterschiedlichen Gesteine zu bearbeiten und kennenzulernen, ein Rucksack mit entsprechender Forscher-Ausrüstung (Hammer, Helm, Brille etc.) kann gegen eine Leihgebühr von 5,- € /Tag und Rucksack in der Tourist-Information im Bahnhof ausgeliehen werden.

Vom Geoacker geht es stetig bergab, bald wird die K33 überquert. Mit Blick auf das Gelände des Gerolsteiner Brunnens führt der Felsenpfad zunächst weiter bergab, nach rund 2 km wird der gigantische Kessel der Papenkaule erreicht. In die markante Buchenlochhöhle gelangt man wenig später über eine Holzleiter.  Über schmale Waldpfade geht es weiter bis zum spektakulären Aussichtspunkt auf der Munterley. Anschließend schlängelt sich der Felsenpfad über Serpentinen, entlang schroffer Felsen zurück ins Tal und in die Stadt.

Eine Übersichtkarte zum Gerolsteiner Felsen- und Keltenpfad erhalten Sie in der Tourist-Information Gerolsteiner Land gegen eine Schutzgebühr von 0,50 €.

 

 

 

En transports en commun

Accès par transports publics

DB Bahn:

Aus Richtung Köln/Trier bis Gerolstein Bahnhof - weiter zu Fuß (ca. 5 Min. Fußweg bis zum Start der Tour an der Helenenquelle, Zuweg ab Bahnhof markiert)

 

 

 

Par la route

A1, AS Vulkaneifeldreieck / Abfahrt Richtung Gerolstein

Se garer

- Gerolstein: Parkplätze am Kyllufer/Brunnenstraße, teils gebührenpflichtig 1,- €/24 Stunden

Y aller en train, en voiture ou en vélo

Carte recommandée par l'auteur

Wanderkarte "Regionales Wanderwegenetz im Gerolsteiner Land", Preis 4,90 € zzgl. Versandgebühr, Maßstab 1:25.000, Ausgabe 2018, Format: 19,5 x 11,5 cm


Questions / réponses

Question de · 08.08.2019 · Community
Ist der felsepfad kinderwagen geeignet?
Afficher plus
Answer by Jürgen R. · 08.08.2019 · Community
Definitv nein! Es geht steil rauf zur Munterley. Dort befinden sich Stufen und Treppen. Etwas weiter bei der Kasselburg ebenfalls Stufen und Treppen. Und zurück in die Stadt auch wieder über einen Pfad runter. Mit Kinderwagen nicht möglich.
1 more reply

Commentaires

4,4
(9)
Ronald van BOORDT
06.09.2019 · Community
Wat een schitterende wandeling en super goed aangegeven geen kaart nodig gehad
Afficher plus
Jana Schlüter
20.07.2019 · Community
Eine sehr schöne und abwechslungsreiche Runde mit Kindern. An der Burg kann man toll Pause machen.
Afficher plus
Burg
Photo: Jana Schlüter, Community
Buchenhöhle
Photo: Jana Schlüter, Community
Eifellandschaft
Photo: Jana Schlüter, Community
Samstag, 20. Juli 2019, 20:55 Uhr
Photo: Jana Schlüter, Community
Peter Sz.
17.06.2019 · Community
Wir sind die Runde gegen den Uhrzeigersinn , war der Tip vom Hotelier und auch wohl die bessere Variante.
Afficher plus
Einstieg
Photo: Peter Sz., Community
Kasselburg
Photo: Peter Sz., Community
Einstieg zur Buchenlochhöhle
Photo: Peter Sz., Community
Blick aus der Höhle
Photo: Peter Sz., Community
Blick von der Munterlay aud den Auberg(rechts)
Photo: Peter Sz., Community
Abstieg von der Munterlay
Photo: Peter Sz., Community
Show all reviews
Only text reviews are shown.

Photos de la communauté

+ 12

Évaluation
Difficulté
moyen
Distance
8,6 km
Durée
3:30 h.
Dénivelé
221 m
Dénivelé négatif
221 m
Accès par transports publics Itinéraire(s) en boucle Point(s) de vue Intérêt géologique Points de restauration Intérêt botanique A faire en famille

Statistiques

: Hr.
 km
 m
 m
Point le plus élevé
 m
Point le plus bas
 m
Afficher le profil altimétrique Masquer le profil altimétrique
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser