Partager
Favoris
imprimer
GPX
KML
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Circuit cyclable

QuerRhein-Radtour

Circuit cyclable · Rhenish Hesse
Ce contenu est proposé par
Rheinhessen-Touristik GmbH Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Binger Kulturufer mit Blick auf die Rüdesheimer Weinhänge
    / Binger Kulturufer mit Blick auf die Rüdesheimer Weinhänge
    Photo: Uwe Feuerbach
  • Hafenpark/ Bild Bingen
    / Hafenpark/ Bild Bingen
    Photo: Stadt Bingen
  • Entspanntes Radeln entlang der Rheinauen
    / Entspanntes Radeln entlang der Rheinauen
    Photo: Marcus Gloger
  • Radeln durch Rheinhessens Weinhügel
    / Radeln durch Rheinhessens Weinhügel
    Photo: Uwe Feuerbach
  • Burgkirche
    / Burgkirche
    Photo: Stadt Ingelheim, Stadt Ingelheim
  • Orientierung am Fähranleger Ingelheim
    / Orientierung am Fähranleger Ingelheim
    Photo: Hermann Heibel
  • / Schloss Vollrads Rheingau
    Photo: Christian Müringer, Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH
  • / Schloss Johannisberg Rheingau
    Photo: Volker Oehl, Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH
  • / Niederwald-Denkmal Rüdesheim
    Photo: Karl Heinz Walter, Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH
  • / Burgkirche Panorama-Aufnahme
    Photo: Stadt Ingelheim
  • / Kaiserpfalz Ingelheim 4
    Photo: Stadt Ingelheim
0 150 300 450 m km 5 10 15 20 25 30 35 Kulturufer Bingen Hindenburgbrücke (Ruine) Schloss Johannisberg

Rheingau und Rheinhessen vis à vis erleben - Diese Tour verbindet, was sich sonst respektvoll gegenübersteht - Rheingau und Rheinhessen, zwei Weinregionen, die unterschiedlicher nicht sein können. Eine echte Erlebnistour für einen erfüllten Tagesausflug mit der richtigen Mischung aus Flusserlebnis, Wein- und Rheinpanoramen und bedeutsamen Kulturdenkmälern. Auch für einen sportlichen Familienausflug geeignet und bestens an die Bahn angebunden.

moyen
39,8 km
4:30 h.
139 m
137 m

Conseil(s) de l'auteur

Die Tour kann in beide Richtungen befahren werden und die Fährstationen sowie der Bahnhof Ingelheim bieten gute Parkmöglichkeiten. Beste Einstiege für Radfahrer, die mit der Bahn anreisen, sind Bingen, Oestrich-Winkel und Rüdesheim.

outdooractive.com User
Auteur
Karen Jäger
Mise à jour: 07.05.2019

Difficulté
moyen
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Altitude
140 m
78 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Possibilité de se restaurer en route

Restaurant Elder
Weinstube Schlößchen am Mäuseturm
FamilienWeinGut Feser - Straußwirtschaft - Vinothek
Zum Weingott
Restaurant Burg Horneck
Weingut & Straußwirtschaft Münchhof
Restaurant "Am Schlossberg"

Consignes de sécurité

Keine besonderen Sicherheitshinweise. Viel Spaß beim Radeln :-)

Équipement conseillé

Rucksackverpflegung, Sonnenschutz und ausreichend Wasser.

Informations et liens complémentaires

Rheinhessen-Touristik GmbH
Kreuzhof 1
55268 Nieder-Olm
Tel.: (06136) 92398-0
Fax: (06136) 92398-79
E-Mail: info(at)rheinhessen.info
Internet: www.rheinhessen.de/impressum

 

Anregungen, Auffälligkeiten oder Mängel?
Kontaktieren Sie uns per Mail: radwege@lbm.rlp.de

www.radwanderland.de (verantwortlich für Infrastruktur und Wegebeschreibung)

Départ

Bingen Hindenburganlage, Personenfähre (79 m)
Coordonnées:
Géographique
49.970208, 7.897170
UTM
32U 420915 5535901

Arrivée

Bingen Hindenburganlage, Personenfähre

Itinéraire

In Bingen startend kann man sich schon auf den Abschluss in der Stadt der Rheinromantik freuen, wo tolle Einkehrmöglichkeiten am Rheinufer und ausgedehnte Rasenflächen der Parkanlagen am Mäuseturm auf müde Radlerbeine warten.

Vom Start an der Hindenburganlage geht es auf dem Rhein-Radweg parallel zum Binger Kulturufer in Richtung Ingelheim. Ab dem Autofähr-Anleger wird es ruhig und nach den imposanten Resten der Hindenburgbrücke aus dem 2. Weltkrieg beginnt das Naturschutzgebiet „Fulder-Aue / Ilmen-Aue“, wo Sie unter hohen Pappeln unmittelbar am Rheinufer und entlang idyllischer Rheininseln auf nicht asphaltiertem Weg radeln.

In Bingen-Gaulsheim geht es der allgemeinen Radwegebeschilderung folgend ins „Landesinnere“ auf den ersten Terrassenhöhenzug des Rheinhessischen Hügellandes – nächstes Ziel ist Ockenheim. Von hier aus hat man einen fantastischen Panoramablick auf die Weinhänge des Rheingaus und die Rheinebene (Achtung: kurzer, kräftiger Anstieg).

Von der Ockenheimer Anhöhe radelt es sich dann entspannt bergab bis Gau-Algesheim. Die ersten 500 m innerorts bis zum Abzweig ins Zentrum führen auf der stark befahrenen Bundesstraße 41 (Empfehlung für Familien: absteigen und auf dem Bürgersteig schieben). Ein Abstecher zum historischen Marktplatz und zum Schloss Ardeck mit dem Rheinhessischen Fahrradmuseum lohnt sich.

Vom Stadtzentrum aus folgen Sie der Obstroute Richtung Ingelheim vorbei an den Ausläufern des Westerbergs in die Rotwein- und Kaiserpfalzstadt. Um zur mittelalterlichen Burgkirche und den ehemals adeligen Gutshöfen in Ober-Ingelheim zu gelangen, nimmt die Tour Kurs auf Nieder-Olm in südöstlicher Richtung und bringt Sie über einen kräftigen Anstieg auf der Altegasse in den historischen Stadteil. Vom Marktplatz aus folgen Sie der Hiwwel-Route über das Burgkirchen-Areal Richtung Mainz und erreichen die ehemalige Kaiserpfalz Karls des Großen in Nieder-Ingelheim. Ein historischer Rundgang und das Museum geben Einblicke in die Geschichte der Kaiserpfalz.

Am Francois-Lachenal-Platz folgen Sie wieder der allgemeinen Fahrradwegweisung über die Sebastian-Münster-Straße/ Nathalie von Harder-Straße bis Sie auf die Straße Vorderer Böhl stoßen, die aus Ingelheim heraus durch ein Gewerbegebiet und über die Bahnstrecke hinweg Richtung Frei-Weinheim führt. Im Rheintal trifft unsere Strecke wieder auf die Hiwwel-Route, die auf dem Deich zur Rheinfähre Frei-Weinheim – Oestrich-Winkel führt.

Hier wechselt die Tour auf die andere Rheinseite. Schon die Überfahrt mit der Fähre gibt den Blick frei auf die faszinierende Landschaft des Rheingaus. In Oestrich-Winkel angekommen folgen Sie der Beschilderung „Zubringer zum R3a“. Mitten im Rebenmeer treffen Sie auf den Radfernweg R3a, dem Sie ab hier folgen.

Sie radeln durch die Weinberghänge von Winkel und blicken entlang dieses Panoramaweges linkerhand auf die Rheinebene, rechts hinauf zu den Schlössern Vollrads und Johannisberg. Zeugnisse der Volksfrömmigkeit mit dem Höhepunkt einer kleinen Kapelle, mit dem für Winzerregionen typischen Altarbild „Christus in der Kelter“ werden Ihnen begegnen.  In Johannisberg angekommen geht es nach 200 m schon wieder nach rechts ins freie Feld. Eine ruhige Stimmung herrscht hier oben fernab vom Trubel des Rheintals. Am Ortsrand von Geisenheim trifft der Weg auf die weiten Anlagen der Weinversuchsanstalt. Bald sind die Ausläufer von Rüdesheim erreicht und es geht talwärts auf den charaktervollen Marktplatz der Stadt.

Ab der Schmidtstraße folgen Sie wieder der Beschilderung „Zubringer R3a“, der Sie dann zur Personenfähre jenseits der Bundesstraße und der Bahnschienen führt. Schließlich genießen Sie erneut eine Fährüberfahrt mit Urlaubsflair.

En transports en commun

Accès par transports publics

Bahn:

www.rnn.info -  Bahnhof Bingen, Gau-Algesheim, Ingelheim mit Anbindung an Mainz, Koblenz und Frankfurt

www.rmv.de  - Bahnhof Rüdesheim, Oestrich-Winkel mit Anbindung an Wiesbaden, Koblenz und Frankfurt

Fähren:

www.bingen-ruedesheimer.info  - Bingen - Rüdesheim

www.rheinfähre.de - Ingelheim/Frei-Weinheim - Oestrich-Winkel

beide Fähren verkehren im Halbstunden-Takt

Par la route

Mit dem Auto nach Bingen:
Aus Rhein-Main
A66, Ausfahrt A643 Richtung Koblenz/Bingen/Mainz,  weiter auf A60 Richtung Trier/Koblenz/Bingen, Ausfahrt Richtung Bingen-Zentrum, rechts halten und weiter Richtung L419,weiter auf Mainzer Str./L419, Weiter auf Espenschiedstraße, weiter auf Vorstadt,weiter auf Fruchtmarkt, links abbiegen auf Gerbhausstraße

Aus Rhein-Ruhr
A61 Richtung Koblenz Trier, Ausfahrt Richtung B9/Bingen-Mitte, weiter auf L400, links halten, Beschilderung in Richtung St. Goar/Bingen, B9 folgen, rechts abbiegen auf Am Rupertsberg, wieder rechts auf Bingerbrücker Str., rechts abbiegen auf Gerbhausstraße

 
Mit dem Auto zur Fähre Ingelheim

A3/A60, Ausfahrt Richtung Ingelheim-West/Gau-Algesheim/Fähre, links abbiegen auf L420 (Schilder nach Ingelheim/Fähre), links abbiegen auf Rheinstraße

Mit dem ÖPNV
Bahn:

www.rnn.info -  Bahnhof Bingen, Gau-Algesheim, Ingelheim mit Anbindung an Mainz, Koblenz und Frankfurt

www.rmv.de  - Bahnhof Rüdesheim, Oestrich-Winkel mit Anbindung an Wiesbaden, Koblenz und Frankfurt

Fähren:

www.bingen-ruedesheimer.info  - Bingen - Rüdesheim

www.rheinfähre.de - Ingelheim/Frei-Weinheim - Oestrich-Winkel

Beide Fähren verkehren im Halbstunden-Takt

Se garer

Parken in Bingen:
Parkplatz Gerbhausstraße
Adresse: Gerbhausstraße, 55411 Bingen am RheinTagesticket: 4,00 EUR


Parken an der Ingelheim Fähre:
Adresse: Rheinstraße 255, 55218 Ingelheim am Rhein

Y aller en train, en voiture ou en vélo

Communauté

 Commentaire
 Signalement
Publier
  Retourner à l'entrée
Définir un point sur la carte
(Cliquez sur la carte)
ou
Conseiller:
Vous pouvez modifier ce point sur la carte
Supprimer X
Modifier
Annuler X
Modifier
Changer la géometrie du point sur la carte
Vidéos
*Champs obligatoires
Publier
Veuillez indiquer un titre.
Prière d'entrer un texte de description.
Difficulté
moyen
Distance
39,8 km
Durée
4:30 h.
Dénivelé
139 m
Dénivelé négatif
137 m
Accès par transports publics Itinéraire(s) en boucle Point(s) de vue Intérêt culturel/historique

Statistiques

: Hr.
 km
 m
 m
Point le plus élevé
 m
Point le plus bas
 m
Afficher le profil altimétrique Masquer le profil altimétrique
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser