Planifier une randonnée Copier l'itinéraire
Grande randonnée Top

Ahrtalweg (A) - 4. Etappe

· 1 évaluation · Grande randonnée · Ahrtal
Ce contenu est proposé par
Eifelverein e. V. Partenaire certifié 
  • Kloster Kalvarienberg, Ahrweiler
    / Kloster Kalvarienberg, Ahrweiler
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Altenahr und Burg Are
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Im Langfigtal: Blick auf Burg Are
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Im Langfigtal
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Im Langfigtal
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Dernau im Ahrtal …
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / … im Winter.
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Ruine Saffenburg
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Ahr und Ruine Saffenburg
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Rech und Ruine Saffenburg
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Rech und Ruine Saffenburg
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Blick auf Rech und Ruine Saffenburg
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Die St. Nepomuk-Brücke Rech mit …
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / … dem Standbild des Schutzheiligen auf der Westseite der Brücke
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Kloster Kalvarienberg, Ahrweiler
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Ahrweiler - Das Ahrtor
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Ahrweiler, der historische Ortskern
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Ahrweiler, der historische Ortskern
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • / Ahrweiler, der historische Ortskern
    Photo: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
m 400 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km Kloster Calvarienberg Nepomuk-Brücke Burg Are Saffenburg Langfigtal Altstadt Ahrweiler Krausberg
Der Ahrtalweg führt von der Quelle der Ahr bis zu ihrer Mündung in den Rhein. Der besondere Reiz des Ahrtals liegt in der landschaftlichen Vielfalt. Von Blankenheim bis Schuld ist er ein Hangweg, von dort begleitet er als Uferweg die Ahr. Ab Altenahr berührt der Ahrtalweg alle bekannten Weinorte in Deutschlands größtem Rotweinanbaugebiet.   Bedeutende Wanderwege, wie Ahrsteig und vier Hauptwanderwege des Eifelvereins durchlaufen das Ahrtal.
Moyen
16 km
4:28 h.
233 m
291 m

Altenahr- Ahrweiler (16 km)

Wegeführung:

Altenahr Brückenstraße (Ahrbrücke) – Im Wallgarten – Tunnelstraße -Langfigtal  – Ahrschleife – Steg - Kläranlage – Eisenbahnquerung – Ahrtal – Mayschoß oberhalb – Rech – Dernau – Walporzheim –Ahrweiler. 

Wegebeschreibung:   

Ab Altenahr führt der Ahrtalweg durch das größte geschlossene Rotweinanbaugebiet Deutschlands an allen bekannten Weinorten entlang. Wir queren – zusammen mit dem Ahr-Urft-Weg (HWW 11) - auf der Brücke die Ahr, nicht ohne vorher den Blick hoch zur >Burg Are< [1] gleiten zu lassen. Hinter der Brücke gleich rechts ein paar Stufen runter  – vor dem P und Hotel zur Post - auf den Fußweg längs der Ahr schwenken. Am  P kurz auf die >Tunnelstraße<, rechts – am Wegweiser zur JH.

– rechts  und wir sind auf  >Langfigtal<, dem Weg durch das herrliche NSG >Langfig< in der Altenahrer Ahrschleife. Der >Ahr-Urft-Weg< führt bald nach rechts über den Steg ab (700 m) Unser >Ahrtalweg< bleibt im romantischen Ahrbogen, führt bald über einen Steg. Die Ahrschlinge weiter auslaufen, rechter Hand sehen wir die Ruine eines >Wetterschutzkellers< und eine alte Terrasse eines ehem. Weinberges. Nach dem Klärwerk unter der >Ahrtalbahn< durch und parallel zur Ahr im Tal entlang, auf der anderen Seite liegen Reimerzhoven (4,1 km), Laach und die Lochmühle. Wir wechseln wieder auf die andere Seite der >Ahrtalbahn< und gehen oberhalb des Bf. Mayschoß (7,3 km) durch die Weinberge nach Rech, ein kurzes Stück hat der >Ahrsteiges< uns begleitet. An der Kirche >ST. Lucia< (8,5 km) vorbei, längs der Ahr über Steinbergsmühle nach Dernau (11,1 Km). Noch diesseits der Ahr bleiben. Auf dem Hangweg vor dem Parkplatz >Katzley< (13,2 km) über die Brücke, in diesem Bereich, oberhalb der >Marienthaler Straße<, lassen wir den Blick die steilen Felsen hochgleiten und entdecken  ein markantes Felsgebilde, das ist die  >Bunte Kuh<. Auf der Ahrtalstraße nach >Walporzheim<, entlang des Sportplatzes  (14 km) und weiter an der Ahr entlang. Auf dem Weg zwischen den Weinstöcken erblicken wir rechter Hand auf der Höhe das >Kloster Kalvarienberg< [2].  Mit dem Ahrbogen nähern wir uns unserem Ziel, einem P am >Ahrtor< (16  km), ein paar Schritte durch das Tor und wir sind mitten im historischen, idyllischen Weinort Ahrweiler mit seinem gemütlichen Treiben.

[1] Die Burg Are ist eine Höhenburg oberhalb von Altenahr. Sie wurde um 1100 vom Grafen Dietrich I. von Are erbaut, ging 1246 in den Besitz des Erzstifts Köln über. Nach wirren Zeiten  ließ Kurfürst Josef Clemens von Bayern die Burgmauern im einvernehmen mit den Dorfbewohnern 1714 sprengen. Von 1996 bis 1999 wurde die Ruine gesichert und unter Denkmalschutz gestellt, seitdem ist die >Burgruine Are< wieder der Öffentlichkeit zugänglich, der Ausblick von dort oben ist einfach fantastisch. 

[2] Das Kloster Kalvarienberg (1630), zu dem ein Kreuzweg mit 14 Stationen hochführt, wurde von >Ursulinen< geführt. Sie haben 2016/17 das Kloster aus Altersgründen und Nachwuchsmangel nach 178 Jahren verlassen. Dem Kloster angegliedert ist ein Gymnasium, eine Realschule und ein Tagesinternat der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Diese Einrichtungen werden jedoch weitergeführt.

Profile picture of Hans-Eberhard Peters
Auteur
Hans-Eberhard Peters
Mise à jour: 06.05.2020
Difficulté
Moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
208 m
Point le plus bas
103 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Départ

Altenahr (162 m)
Coordonnées:
DD
50.516200, 6.988519
DMS
50°30'58.3"N 6°59'18.7"E
UTM
32U 357397 5597959
w3w 

Arrivée

Ahrweiler

Itinéraire

Markierungszeichen unserer Hauptwanderwege: Dreifarbiges „E“ (blau: für Himmel und Wasser; braun: für Erde und Boden; grün für Wiesen und Wälder) auf weißem Spiegel; darüber „EIFELVEREIN“, darunter auf grünem Feld der Name des Weges.

Remarque


Toutes les notes sur les zones protégées

Coordonnées

DD
50.516200, 6.988519
DMS
50°30'58.3"N 6°59'18.7"E
UTM
32U 357397 5597959
w3w 
///labialiser.canoteuse.coutume
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de cartes de l'auteur

Der Ahrtalweg wird in folgenden Wanderkarten wiedergegeben

(s. Anlage Kartenwerk des Eifelvereins):  

  • WK25 Nr. 12 Blankenheim-Oberes Ahrtal
  • WK25 Nr.   9 Das Ahrtal

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

5,0
(1)
SaJü Gro
24.04.2018 · Communauté
Tolle Tour, absolut empfehlenswert...nur bitte beachten, das die Brücke Langfigtal hinter Alternahr derzeit nicht mehr existiert. Um dies zu umgehen direkt am Ortsausgang Alternahr durch den Tunnel, dann ist man wieder auf dem korrekten Weg. (Stand April 2018)
Afficher plus
Faite le 24.04.2018

Photos de la communauté


Évaluations
Difficulté
Moyen
Distance
16 km
Durée
4:28 h.
Dénivelé positif
233 m
Dénivelé négatif
291 m
Itinéraire à étapes Aller simple Point(s) de vue

Statistiques

  • 2D 3D
  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
: H
 km
 m
 m
 m
 m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser