Planifier une randonnée Copier l'itinéraire
Grande randonnée Top Étape 10

Étape nº10 : St Goar – Oberwesel

· 8 évaluations · Grande randonnée · Romantischer Rhein
Ce contenu est proposé par
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Ausblick von Maria Ruh auf den Loreleyfelsen
    / Ausblick von Maria Ruh auf den Loreleyfelsen
    Photo: Joachim Fox, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Günderodehaus
    Photo: Jens Niemeyer, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Rast unter Weinreben
    Photo: Dominik Ketz, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Aussicht auf Oberwesel
    Photo: Jens Niemeyer, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Günderodehaus
    Photo: Dominik Ketz, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Günderodehaus
    Photo: Dominik Ketz, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Oelsbergsteig
    Photo: Dominik Ketz, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Oelsbergsteig
    Photo: Dominik Ketz, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
m 200 100 8 7 6 5 4 3 2 1 km St. Goar-Biebernheim … Loreleyfelsens Loreleyblick "Maria Ruh" Büttenplatz

 

St. Goar – Lohbachtal – Kretschhütte – Seelenbachtal – Galgenbachtal – Loreleyblick Maria Ruh - Skulpturenpfad – Günderodehaus – Elfenley – Oberwesel

moyen
8,8 km
3:00 h.
396 m
404 m
Die 10. Etappe von St. Goar nach Oberwesel bietet für alle Wanderer ein Highlight auf dem sogenannten Skulpturenpfad. Weitere Höhepunkte der Etappe sind natürlich der Loreleyblick Maria Ruh bei Urbar und das Günderodehaus bei Oberwesel.
Profile picture of Joachim Fox
Auteur
Joachim Fox
Mise à jour: 06.01.2021
Difficulté
moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
257 m
Point le plus bas
77 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Allgemeingültige Sicherheitshinweise :

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Etappen mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Besonders steile und eindeutig gefährliche Stellen sind selbstverständlich mit Geländern oder Seilen gesichert. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm.

Informations et liens complémentaires

www.rheinburgenweg.com

Départ

St. Goar (O 408146 N 5556050) (102 m)
Coordonnées:
DD
50.149949, 7.713615
DMS
50°08'59.8"N 7°42'49.0"E
UTM
32U 408096 5556095
w3w 
///centigramme.substantiver.viscéralement

Arrivée

Oberwesel (O 409068 N 5551011)

Itinéraire

 

 

L'aventure des cimes au bord du Rhin !

La 10e étape du sentier RheinBurgenWeg (RBW) commence au centre de St Goar. Nous suivons le court chemin d'accès menant de la gare à la vallée de Lohbach où nous retrouvons le chemin principal du RBW. La première montée à travers la vallée romantique et sauvage est très abrupte. Parvenu sur le plateau du Rhin en haut, vous n'aurez plus longtemps à parcourir avant d'atteindre l'aire de repos étendue de la Kretschhütte. Le RBW poursuit sa course le long de la corniche pour mener à un autre point de vue admirable. D'ici, on peut même bien observer la statue de la Loreley sur le môle qui s'avance dans le Rhin. En poursuivant le long de la corniche, nous traversons d'abord la vallée de Seelenbach puis celle de Galgenbach. On y laisse le chemin d'accès en direction du site « An der Loreley » descendant vers la route B9 sur sa gauche et on poursuit sa route en montant le sentier escarpé en direction d'Urbar. Le point de vue Maria Ruh offre sans doute le plus beau panorama sur le rocher de la Loreley situé en face. Une multitude de bancs, une balançoire et un pavillon convient le randonneur à faire une halte. La randonnée se poursuit maintenant agréablement sur de magnifiques chemins entrecoupant champs et prairies à travers des haies et des bosquets. Vous devrez prendre une décision dans la hutte aux dimensions généreuses de Beulsberghütte bordant les vignes : emprunter le sentier Oelsbergsteig ou le sentier des sculptures. Le chemin principal emprunte le sentier étroit Oelsbergsteig qui dévale le versant abrupt. Ici, il vaut mieux avoir le pied sûr et ne pas souffrir du vertige, car il vous faudra franchir certains passages d'escalade sur des parois rocheuses en s'aidant d'échelles et d'arceaux. Une aire de repos sur un éperon rocheux vous offre l'occasion de savourer une pause devant un panorama époustouflant, avant de passer devant la bifurcation vers la maison Günderode située en hauteur et d'atteindre les premières habitations d'Oberwesel non loin du passage à niveau. Si l'on préfère éviter la via ferrata et opter pour la voie de contournement, on se retrouve alors sur le sentier des sculptures à une altitude plus ou moins identique qui mène directement à la maison Günderode au Siebenjungfrauenblick (« point de vue des sept vierges »). La maison du film « Heimat 3 » offre une splendide occasion de se restaurer sur un magnifique lopin de terre surplombant le Rhin, et de profiter d'un panorama imprenable sur Oberwesel. D'ici, vous pouvez atteindre rapidement la destination de cette étape à Oberwesel et ses remparts en partie praticables.

Remarque


Tous les notes de zones protégées

En transports en commun

St. Goar und Oberwesel haben jeweils einen Bahnhof

Par la route

  • B 9 entlang des Rheins nach St. Goar und Oberwesel

Se garer

  • Oberwesel an der B9 (O 406002 N 5551458)
  • St. Goar (O407815 N 5556423)
  • Maria Ruh (O 408803 N 5554436)
  • Günderode Haus (O 408165 N 5552295)

Coordonnées

DD
50.149949, 7.713615
DMS
50°08'59.8"N 7°42'49.0"E
UTM
32U 408096 5556095
w3w 
///centigramme.substantiver.viscéralement
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de lecture de l'auteur

Literatur zum RheinBurgenWeg erhältlich im Rheintalshop: www.rheintal-shop.de

Recommandations de cartes de l'auteur

RheinBurgenWeg-Wanderkarten sind im Rheintalshop erhältlich: www.rheintal-shop.de

S'équiper

  • Wanderschuhe
  • Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

4,9
(8)
Roswitha V.
10.10.2020 · Communauté
Ich bin den gesamten Rhein-Burgen-Weg gelaufen. Insgesamt würde ich die einzelnen Etappen als leicht bis mittel einstufen. Der Part von Rolandseck bis Koblenz lohnt sich meines Erachtens überhaupt nicht. Kein Vergleich zu dem zweiten Part von Koblenz bis Bingen. Hier jedoch sind die Wege schöner, als ich zunächst angenommen hatte. Viele Strecken führen über Pfade und naturbelassene Wege, großteils durch den Wald und immer wieder mit herrlichen Ausblicken auf den Rhein. Die Strecke von von St. Goar nach Oberwesel ist die kürzeste. Für den Nachmittag hatte ich mir eine wunderbare Klangschalenmassage in Oberwesel gebucht. Außerdem kann man in dem schönen Städtchen wunderbar auf der begehbaren Stadtmauer wandeln. Einquartiert war ich auf dieser Etappe im Goldenen Pfropfenzieher, einem Haus mit 500 jähriger Geschichte. Es gibt einen wundervollen romantischen Außenbereich, wo man entspannt unter Kastanien speisen kann. Schon Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 – 1874) trägt 1843 hier in patriotischer Runde sein Deutschlandlied vor. Da schmeckt das Essen gleich doppelt so gut.
Afficher plus
Faite le 02.09.2020
Rückblick auf St. Goar
Photo: Roswitha V., Communauté
Immer wieder beeindruckend
Photo: Roswitha V., Communauté
Romantischer Rhein
Photo: Roswitha V., Communauté
Begehbare Stadtmauer in St. Goar
Photo: Roswitha V., Communauté
Begehbare Stadtmauer
Photo: Roswitha V., Communauté
Blick auf den Rhein
Photo: Roswitha V., Communauté
Katja Frerk
26.09.2020 · Communauté
Samstag, 26. September 2020, 10:39 Uhr
Photo: Katja Frerk, Community
Michael T
14.06.2020 · Communauté
Schneller, nicht ganz schwitzfreier Start. Danach aber locker zu laufen. Auf keinen Fall darf man das Günderodehaus auslassen. Kenne keinen schöneren Blick auf den Mittelrhein.
Afficher plus
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté

Rückblick auf St. Goar
Immer wieder beeindruckend
Romantischer Rhein
Begehbare Stadtmauer in St. Goar
+ 6

Évaluations
Difficulté
moyen
Distance
8,8 km
Durée
3:00h.
Dénivelé positif
396 m
Dénivelé négatif
404 m
Itinéraire à étapes Point(s) de vue Points de restauration A faire en famille Intérêt culturel/historique

Statistiques

  • 2D 3D
  • Contenus
  • Show images Masquer les images
: H
 km
 m
 m
 m
 m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser