Planifier une randonnée Copier l'itinéraire
Grande randonnée Étape

Rheinsteig 07. Etappe Rengsdorf - Sayn (Nord-Süd)

· 1 évaluation · Grande randonnée · Romantischer Rhein · ouvert
Ce contenu est proposé par
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Rheinsteig zwischen Rengsdorf und Sayn
    / Rheinsteig zwischen Rengsdorf und Sayn
    Photo: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Rapsfeld
    Photo: Frank Gallas, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Schauinsland
    Photo: Frank Gallas, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Schloss Sayn
    Photo: Henry Tornow, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Garten der Schmetterlinge
    Photo: Henry Tornow, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Kletterwald Sayn
    Photo: Henry Tornow, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Abtei Sayn
    Photo: Henry Tornow, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
m 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km
Diese Etappe führt uns wieder zurück Richtung Rhein. Neben den kuturellen Highlights in Bendorf Sayn liegt auch noch der Zoo Neuwied am Wegesrand.
ouvert
moyen
15,4 km
5:00 h.
240 m
470 m

Mitten im Rheinischen Westerwald liegt zwischen dem romantischen Mittelrheintal und den Höhenrücken des Westerwaldes abseits vom touristischen Trubel der Kurort Rengsdorf. Die sauerstoffreiche Waldluft, gepaart mit der milden Rheinluft, sorgt für ein gesundes Klima. Dies verhalf Rengsdorf zum Prädikat Luftkurort.

Die waldreiche Etappe führt wieder zurück hinab ins Mittelrheintal. Dabei gibt es auch immer wieder mal offene Stellen und Passagen, die den Blick ins Tal freigeben. Etwa drei Kilometer vor dem Etappenziel befindet sich am Wegesrand der Neuwieder Zoo, der die größte Känguru-Herde außerhalb Australiens beheimatet.

In Bendorf selber reihen sich die Highlights in dichter Folge aneinander: Garten der Schmetterlinge, Eisenkunstgussmuseum, Industriedenkmal Sayner Hütte, Abtei Sayn und das Schloss Sayn mit Schlosspark. Das Schloss wird von dem Fürstenpaar Alexander und Gabriele von Sayn-Wittgenstein-Sayn bewohnt. Hoch hinaus kann man im Kletterwald, der direkt hinter der Abtei liegt.

Note de l'auteur

Am Etappenziel gibt es viele kulturelle Highlights zu entdecken. Hier sollte genügend Zeit eingeplant werden.
Profile picture of Frank Gallas
Auteur
Frank Gallas
Mise à jour: 23.07.2020
"Chemin premium selon ""Deutsches Wandersiegel"""
Difficulté
moyen
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
306 m
Point le plus bas
75 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Consignes de sécurité
  • Portez des vêtements pratiques, adaptés aux conditions météorologiques pour vous protéger du froid, de l'humidité, de la chaleur et des rayons du soleil.
  • Prévoyez lors de vos étapes des pauses suffisantes et économisez vos forces.
  • Emportez suffisamment de boissons. Les possibilités de restauration sont parfois inexistantes.
  • Portez des chaussures de randonnée appropriées, qui vous apportent un maintien suffisant sur les sentiers glissants, abrupts, rocailleux ou accidentés.
  • N'empruntez pas les tronçons si vous pensez qu'ils ne correspondent pas à vos capacités. En cas de mauvaises conditions météorologiques, certains passages en dehors des agglomérations peuvent devenir boueux et glissants.
  • Veillez tout particulièrement en automne au fait que les feuilles tombées sur le sol dissimulent des aspérités, des racines, des pierres ou des trous.
  • Vous devez compter avec ce genre de désagréments si vous souhaitez entreprendre une randonnée.
  • Les passages particulièrement abrupts et dangereux sont évidemment aménagés de rampes ou de cordes. Veuillez également tenir compte des consignes de sécurité. Les rampes servent de dispositifs de sécurité et non d'aides à l'escalade ou de points d'appui pour admirer le paysage.

Informations et liens complémentaires

www.rheinsteig.de

Départ

Rengsdorf (306 m)
Coordonnées:
DD
50.505177, 7.491314
DMS
50°30'18.6"N 7°29'28.7"E
UTM
32U 393016 5595888
w3w 
///téméraire.synchronisme.septennal

Arrivée

Sayn

Itinéraire

Hier beginnt unsere Tour auf schmalem Pfad nach rechts durch den Wald, vorbei an der Jonashütte und anschließend aufwärts durch einen Tannenwald zum Osthang des Wingertsberges. Dort kann man im Gelände noch einige Spuren des ehemaligen Limesgrabens entdecken. Die Grenzlinie war in regelmäßigen Abständen mit Türmen bewehrt. Einer davon stand ganz in der Nähe. Heute sind nur noch seine Fundamente zu sehen. Eine Rekonstruktion der Wehranlage mit Römerturm versetzt uns in die historische Zeit zurück.

Vom Römerturm geht es über den Waldlehrpfad Wingertsberg hinab ins Aubachtal zum Schwanenteich. Wir spazieren am Landesleistungszentrum der rheinland-pfälzischen Reiter in Oberbieber vorbei, von wo es bald bergauf in Richtung Haus am Pilz geht. Über den Heimbach hinweg erreichen wir den Schnepfenteich und in Richtung Heimbach-Weis den Vogelpfad (Schutzhütte). Dieser endet am Kuckuckberg. Über einen schmalen Pfad durch Felder und Streuobstwiesen nähern wir uns nun dem Zoo Neuwied, dem größten Zoo in Rhienland-Pfalz. Bevor wir danach die Bismarckhöhe mit Schutzhütte erreichen, genießen wir beim Wandern durch die Ackerflur den Blick ins Neuwieder Becken. Diese Senke zwischen Koblenz und Neuwied trennt das Engtal des oberen von dem des unteren Mittelrheins auf einer Länge von 22 Flusskilometern. Von der Bismarchkhöhe geht es zum Friedrichsberg und dann hinab ins Saynbachtal, wo schon bald das Etappenziel Schloss Sayn auftaucht.

Remarque


Tous les notes de zones protégées

En transports en commun

Accès par transports publics

Neuwied hat einen Bahnhof an dem die RB und RE zwischen Koblenz und Köln/Bonn halten. Ab dem Bahnhof fährt die Linie 101 regelmäßig nach Rengsdorf.

Der Rückweg führt dann mit dem Bus (mehrere Linien möglich) vom Schloss Sayn wieder an den Bahnhof in Neuwied.

Alternativ kann man das Auto morgens in Bendorf-Sayn stehen lassen und fährt mit dem Bus mit Umsteigen in Neuwied nach Rengsdorf. Dann spart man sich die Busfahrt nach der Wanderung.

Par la route

  • Über die B 42 bis Neuwied-Heddesdorf, dort auf die B 256 nach Norden abbiegen und bis Rengsdorf fahren. Hier auf K 104 Richtung Hardert abzweigen und am Ortsende an der Kirche parken.
  • Zugang über Buslinie 101 von und nach Neuwied (in Neuwied Bahnanschluss)
  • Von B 42 aus über die B 413 nach Sayn. Busverbindung von Bendorf aus

Se garer

Parken an der St. Kastor-Kapelle in Rengsdorf.

Coordonnées

DD
50.505177, 7.491314
DMS
50°30'18.6"N 7°29'28.7"E
UTM
32U 393016 5595888
w3w 
///téméraire.synchronisme.septennal
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de lecture de l'auteur

Literatur zum Rheinsteig ist im Online-Shop erhältlich.

Recommandations de cartes de l'auteur

Rheinsteig-Wanderkarten sind im Online-Shop erhältlich.

S'équiper

Wanderschuhe
Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung


Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

3,0
(1)
Kolja Kotelenez
23.05.2020 · Community
Die Strecke führt fast die ganze Zeit durch den Wald, was ich persönlich als etwas langweilig empfinde. Aber es gibt ein paar schöne Ausblicke. Die Ankunft am Schlosspark Sayn ist ein schöner Abschluss der Etappe.
Afficher plus
Ein Stück vom Limes
Photo: Kolja Kotelenez, Community
Freibad, coronabedingt geschlossen
Photo: Kolja Kotelenez, Community
Ausblick
Photo: Kolja Kotelenez, Community
Eichhörnchen
Photo: Kolja Kotelenez, Community
Ausblick 2
Photo: Kolja Kotelenez, Community
Zoo Neuwied
Photo: Kolja Kotelenez, Community
Schlosspark Sayn
Photo: Kolja Kotelenez, Community

Photos de la communauté

Ein Stück vom Limes
Freibad, coronabedingt geschlossen
Ausblick
+ 4

État
ouvert
Évaluations
Difficulté
moyen
Distance
15,4 km
Durée
5:00h.
Dénivelé positif
240 m
Dénivelé négatif
470 m
Accès par transports publics Itinéraires à étapes Point(s) de vue Intérêt culturel/historique Intérêt géologique Intérêt - flore

Statistiques

  • 2D 3D
  • Contenus
  • Show images Masquer les images
: Hr.
 km
 m
 m
 m
 m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser