Partager
Favoris
imprimer
GPX
KML
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Randonnée courte/Circuit labellisé

Traumschleife Königsfeldschleife

· 5 reviews · Randonnée courte/Circuit labellisé · Hunsrueck
Ce contenu est proposé par
Hunsrück-Touristik GmbH
  • Ausblick an der Königsfeldschleife
    / Ausblick an der Königsfeldschleife
    Photo: Claudia Fuchs, Tourist-Information Hermeskeil
  • Eingangstor
    / Eingangstor
    Photo: Claudia Fuchs, Tourist-Information Hermeskeil
  • Geisfeld
    / Geisfeld
    Photo: Claudia Fuchs, Tourist-Information Hermeskeil
  • St. Anna-Kapelle
    / St. Anna-Kapelle
    Photo: Claudia Fuchs, Tourist-Information Hermeskeil
  • Viadukt zwischen Rascheid und Geisfeld
    / Viadukt zwischen Rascheid und Geisfeld
    Photo: Claudia Fuchs, Tourist-Information Hermeskeil
Carte / Traumschleife Königsfeldschleife
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12

Entlang des Rasbachs und während einiger Waldpassagen erlebt man auf der Traumschleife absolute Einsamkeit. Nach längeren Anstiegen genießt man Weitblicke über den Hunsrück, den Erbeskopf und in die Eifel. Die Entdeckung von zumindest drei sogenannten Fürstengräbern zeigt, dass zur  Siedlungsgemeinschaft im Königsfeld auch Angehörige des frühkeltischen Adels gehörten.



moyen
13 km
4:00 h.
455 m
451 m

Die Entdeckung von zumindest drei sogenannten Fürstengräbern zeigt, dass zur  Siedlungsgemeinschaft im Königsfeld auch Angehörige des frühkeltischen Adels gehörten.

Auf dem Heidelberg steht von Bäumen umgeben die Sankt-Anna-Kapelle, das erste Ziel der Wanderung rund um Rascheid. Vom Heidelberg bieten sich traumhafte Fernblicke in den Hunsrück. Erbeskopf und Idarwald sind gut auszumachen, außerdem etliche Dörfer in den Talmulden und auf den Hunsrückhöhen. Im Tal trifft man auf die Trasse der ehemaligen Hunsrückeisenbahn. Rechter Hand führt der Schienenkörper unter dem Viadukt hindurch. Bald windet sich ein schmaler, naturbelassener Waldpfad nach oben wo man weitere Ausblicke in den Hunsrück genießen kann.

Die Abgeschiedenheit des Brüchelsbachtal in der engen Hunsrückschlucht vermittelt Ruhe und Stille. Hinter Geisfeld folgt ein langer Abstieg ins Rasbachtal, wo sich der glasklare Bach mit unzähligen Windungen durchs Tal schlängelt.

Kurz vor Rascheid bietet sich Gelegenheit nochmals von einer Sinnenbank  den Blick über die bewaldeten Hunsrückhöhen und -kuppen schweifen zu lassen.

Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 85 Erlebnispunkten bewertet.

Conseil(s) de l'auteur

Nach der Wanderung: Besuch der nahegelegenen Gedenkstätte Hinzert-Pölert.

Die Gedenkstätte des Landes Rheinland-Pfalz erinnert an Verbrechen, die zwischen 1939 und 1945 in dem SS-Sonderlager/KZ Hinzert begangen wurden. Eine Dauerausstellung dokumentiert diese Zeit. Entsprechend der europäischen Bedeutung des ehemaligen Konzentrationslagers können sich Besucherinnen und Besucher im Dokumentations- und Begegnungshaus über ein Audioguidesystem auch in englischer und französischer Sprache über die Geschichte des Lagers und über die besondere Funktion im nationalsozialistischen KZ-System sowie über Opfer und Täter informieren.

outdooractive.com User
Auteur
Iris Müller
Mise à jour: 23.04.2019

"Chemin premium selon ""Deutsches Wandersiegel"""
Difficulté
moyen
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Altitude
535 m
362 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Die Traumschleifen haben teilweise steile, schwierige und bei Regen- oder Winterwetter rutschige Passagen. Deshalb sind Trittsicherheit und gute Kondition unbedingte Voraussetzungen zum Erwandern dieser Premiumrundwanderwege.

Équipement conseillé

Gutes Schuhwerk (Wanderschuhe) ist dringend empfohlen.

Informations et liens complémentaires

Info unter: www.hermeskeil.de
Tourist-Information Hermeskeil, Langer Markt 30, 54411 Hermeskeil,
Tel. 06503 809500                                                                                                                        

Info unter www.hunsruecktouristik.de
Hunsrück-Touristik GmbH, Gebäude 663, 55483 Hahn-Flughafen, Tel. 06543 507700

 

Départ

Festplatz in der Schulstraße in 54413 Rascheid und Bürgerhaus in 54413 Geisfeld (467 m)
Coordonnées:
Géographique
49.713015, 6.941222
UTM
32U 351582 5508757

Arrivée

jeweilige Ausgangspunkte

Itinéraire

Wir starten in Rascheid in der Schulstraße und gehen am Festplatz entlang, der auch gleichzeitig der Startpunkt der Wanderstrecke ist. Über einen weichen Wiesenpfad erreichen wir den Ortsrand von Rascheid. Von einer Spitzkehre aus wandern wir bergauf in Richtung Heidelberg, wo uns an der liebevoll gestalteten St. Anna Kapelle eine Sonnenaufgangs- und eine Sonnenuntergangsbank zum Verweilen erwartet. Von hier haben wir den ersten schönen Blick auf Rascheid. Nun wandern wir talwärts durch Wiesen und Weiden und überqueren die Kreisstraße (K95). Im folgenden Verlauf führt uns die Strecke durch eine Hecken- und Wiesenlandschaft mit dem ersten Blick auf die benachbarte Ortsgemeinde Beuren. Wir erreichen die Gleise der ehemaligen Hunsrückbahn. Hier informiert uns eine Tafel über die Geschichte der Hunsrückbahn. Wir folgen eine Weile der Bahntrasse, bis wir auf weichem Waldboden in den tiefen Hochwald eintauchen. Jetzt folgt ein etwas anspruchsvoller Aufstieg von ca. 600 m, der aber in der Hälfte mit einer Bankgruppe und einer herrlichen Aussicht über die Landschaft belohnt. Über einen Höhenzug geht es im Wechsel zwischen Offenland und Waldabschnitten weiter in Richtung Sportplatz der Gemeinde Rascheid. Im weiteren Verlauf gehen wir am Waldrand entlang bis zur Grillhütte Rascheid. Hier haben wir erneut einen schönen Rundblick über den östlichen Hochwald. Weiter geht es auf Wiesenwegen und abwechslungsreichen Wäldern bergab, bevor wir im Talgrund dem Rauschen des Rasbaches folgen. Nach einem kurzen, knackigen Anstieg erreichen wir die  Ortslage von Geisfeld. Vor der Markusstraße biegen wir scharf links ab, erreichen eine Sitzgruppe mit einem schönen Ausblick Richtung Norden und wandern dann auf schmalen Pfaden bergab, bis wir erneut den Rasbach erreichen. Wir verlassen den Bachlauf und wandern durch ein Waldgebiet in Richtung Rascheid. Hier gelangen wir an eine Bankgruppe mit einem wunderschönen Blick auf das Eisenbahnviadukt der Hunsrückquerbahn. Weiter bergan führt der Weg zum Faulenberg. Hier wird man für den mühsamen Aufstieg mit einem 360° Rundblick belohnt. Nun sind es nur noch ein paar Meter bis zu unserem Ausgangsort, dem Festplatz in Rascheid.

En transports en commun

www.vrt-info.de

 

Par la route

Navigation: Schulstraße, 54413 Rascheid

Navigation: Kirchstraße 59, 54413 Geisfeld

 

Se garer

Parkplatz Festplatz Rascheid oder in Geisfeld am Bürgerhaus 

Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de l'auteur

Kostenlos:

Broschüre "Erlebnis Traumschleifen" mit Wegskizzen, Höhenprofile, Kurzbeschreibungen und Einkehrtipps zu allen 111 Traumschleifen
und
Traumschleifen-Übersichtskarte - leichte Faltkarte mit grober Lageübersicht aller 111 Traumschleifen

Infos und Anforderung auf www.saar-hunsrueck-steig.de/prospekte

 

Kostenpflichtige Reiseführer und Bücher im Shop auf www.saar-hunsrueck-steig.de

 

Communauté

 Commentaire
 Signalement
Publier
  Retourner à l'entrée
Définir un point sur la carte
(Cliquez sur la carte)
ou
Conseil:
Vous pouvez modifier ce point sur la carte
Supprimer X
Modifier
Annuler X
Modifier
Changer la géometrie du point sur la carte
Vidéos
*Champs obligatoires
Publier
Veuillez indiquer un titre.
Prière d'entrer un texte de description.

Commentaires et évaluations (5)

Hans Janssens
25.06.2017
Deze weg is een van de best onderhouden wegen die ik al ben tegen gekomen, 100% goed aangeduid, zeer vele propere rustplaatsen, de paden zijn mooi onderhouden en waar nodig gemaaid, er is veel afwisseling, kortweg alles wat een Traumschleife moet zijn!
Évaluation
Faite le
14.06.2017
Photo: Hans Janssens, Community
Photo: Hans Janssens, Community
Photo: Hans Janssens, Community
Photo: Hans Janssens, Community
Photo: Hans Janssens, Community
Photo: Hans Janssens, Community
Photo: Hans Janssens, Community

Al Friede
26.06.2016
Évaluation

C. S.
28.07.2015
ein schöner, abwechslungsreicher Weg. Unser GPS-Gerät hat 13,5 km mit 399 Höhenmetern aufgezeichnet, für die wir 3 1/2 Stunden gebraucht haben. Gelaufen am 19.05.2015
Évaluation
Viadukt an der Königsfeldschleife
Viadukt an der Königsfeldschleife
Photo: C. S., Community

Évaluation
Difficulté
moyen
Distance
13 km
Durée
4:00 h.
Dénivelé
455 m
Dénivelé négatif
451 m
Itinéraire(s) en boucle Point(s) de vue Points de restauration

Statistiques

: Hr.
 km
 m
 m
Point le plus élevé
 m
Point le plus bas
 m
Afficher le profil altimétrique Masquer le profil altimétrique
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser