Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé

3x3 Salinental: ClassicTour Ebernburg

· 9 reviews · Randonnée · Nahe
Ce contenu est proposé par
Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH Partenaire certifié 
  • /
    Photo: Michael Vesper, Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
  • / Steinskulptur Bücherturm mit Rotenfelsmassiv im Hintergrund
    Photo: Uli Holzhausen, Fondation Kubach Wilmsen
  • /
    Photo: unbekannt, Ebernburgverein e.V.
  • / Landschaft zwischen Feilbingert und Ebernburg mit Birnbaum
    Photo: Sven Karweg, Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
  • / Blick auf Ebernburg mit Rheingrafenstein im Hintergrund
    Photo: Matthias Luhn, Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
  • / Am Naheufer mit Blick auf die Rotenfelssteilwand
    Photo: Harald Hartusch, Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
  • / Nahe mit Rotenfels
    Photo: Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
m 350 300 250 200 150 100 50 10 8 6 4 2 km Bauernstube Birkerhof Blick auf den Rotenfels Golfclub Nahetal Drei Buchen Norheim Bahnhof Die Ebernburg Hotel BurgBlick Camping Sportplatz Ferienhaus Fluhr
Halbtagestour um die Ebernburg, entlang der romantischen Nahe, durch Wald und Weinberge mit schönen Fernblicken.
Facile
Distance 11,2 km
3:15 h.
206 m
207 m
Die Ebernburg mit tollem 360° Panoramablick, das Burgdorf, der Weg entlang des Naheufers durch Wiesenlandschaft vorbei am Rotenfelsmassiv prägen diese Tour ebenso wie der Aufstieg in den Mischwald bei Norheim hinauf auf das Plateau zwischen Feilbingert und der Ebernburg, das erneut Ausblicke weit in das Nordpfälzer Bergland erlaubt. Wald, Wiesen, Flusslandschaften, eine Hochebene, die jeden Baum zum Charakterdarsteller macht, lassen das Herz des Wanderers höher schlagen.

Note de l'auteur

Besuchen Sie das Steinskulpturenmuseum, genießen Sie nach der Wanderung ein gutes Glas Wein in einer der urigen Wirtschaften in Ebernburg.
Image de profil de Michael Vesper
Auteur
Michael Vesper 
Mise à jour: 10.09.2021
Difficulté
Facile
Technicité
Point le plus élevé
280 m
Point le plus bas
111 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Pour se restaurer à proximité

Weinhotel Schneider
Hotel BurgBlick
Ebernburgschänke - Restaurant Freigeist
Weingut Robert Rapp
Weingut H.J. Gattung
Weingut Jung
Weinhaus Schlich mit Gutsausschank "Zum Remischen"
Die Ebernburg
Kurpfälzer Amtshof
Bauernstube Birkerhof
Golfclub Nahetal

Consignes de sécurité

In regenreichen Zeiten können Teile des Weges von Nässe beeinträchtigt sein. Bei Hochwasser in der Naheaue bitte auf den Fahrradweg auf der höhergelegenen alten Bahntrasse ausweichen. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die kritischen Pegelstände für die Begehbarkeit finden Sie auf Hochwasser-rlp.de . Die kritischen Pegel sind Boos ab 2.00 Meter, Bad Kreuznach ab 3,50 Meter . Ab diesen Wasserständen werden die Wege sehr schwer passierbar, man sollte die Umleitung wählen.

Warnung: Eichenbäume können großflächig vom Eichenprozessionsspinner befallen werden. Die Raupe des Eichenprozessionsspinner stellt eine Gesundheitsgefährdung dar. Die Brennhaare der Raupen enthalten ein Nesselgift. Sie können auch über den Wind verdriftet werden. Der Kontakt mit den Raupen kann für Menschen und Haustier gesundheitsschädlich sein. Besonders häufig ist die Raupendermatitis mit den Symptomen: Hautausschläge und Hautrötung, leichte Schwellungen der Haut, Quaddelbildung, Juckreiz und Brennen am ganzen Körper. Wenn die Brennhaare (die Thaumatopoein enthalten) eingeatmet werden, kann dies zu Reizungen der Mund- und Nasenschleimhaut, Bronchitis, Asthma oder auch zu einem allergischen Schock führen. Auch nach dem Lebenszyklus von Puppe, Raupe und Falter geht von den leeren Gespinsten mit ihren Brennhaaren über längere Zeit eine Gefährdung aus.

Vorsichtsmaßnahmen:

  •  Warnhinweise beachten
  • Befallene Eichen sollten gemieden werden (keine Sitzgruppen in der Nähe nutzen)
  • Raupen und Gespinste dürfen auf keinen Fall berührt werden (nie selbst versuchen, Gespinste zu zerstören)
  • Im Umfeld befallener Eichen nicht auf den Boden legen oder setzen
  • Körper durch Kleidung schützen (Hals, Nacken, Arme)
  • Tiere angeleint führen, auf dem Weg bleiben
  • Befunde melden Diese können evtl. fachgerecht mit Spezialgerät entfernt werden, gefährdete Bereiche können markiert werden.
  • Falls man mit Brennhaaren der Raupen in Kontakt gekommen ist sollte man die Kleidung wechseln und duschen

Die Kleidung bei mindestens 60°C waschen

Conseils et recommandations supplémentaires

Karte und weitere Infos

Bauernstube Birkerhof, Birkenhof 9, 55583 Bad Kreuznach (Ebernburg), Tel. 06708 617657; Restaurant auf der Ebernburg - Restaurant Freigeist: Tel.: 06708 6416661Whatsapp: 0174 9259294E-Mail: info@restaurant-freigeist.de Gastronomie in Bad Münster am Stein-Ebernburg: www.bad-muenster-am-stein.de; Infos zum Steinskulpturenmuseum: www.fondation-kubach-wilmsen.de

Départ

Einmündung Burgstraße in die L 379 Ortsausgang Ebernburg ín ´Richtung Feilbingert (143 m)
Coordonnées:
DD
49.805761, 7.830656
DMS
49°48'20.7"N 7°49'50.4"E
UTM
32U 415860 5517690
w3w 
///retordre.dénommer.ciselant

Arrivée

Einmündung Burgstraße in die L 379 Ortsausgang Ebernburg ín ´Richtung Feilbingert

Itinéraire

Vom Wanderportal aus nähern wir uns auf Weinbergswegen der Burg. Über die Ebernburg·Brücke gelangen wir in den Burghof der geschichtsträchti­gen Burg (> Ausstellung). Von hier oben haben wir einen schönen Ausblick auf Rheingrafenstein, Rotenfels und die Porta Nava. Jetzt folgt der Abstieg vorbei am Sickingen-Hutten-Denkmal hinab in den Kuna-Park am Fluss. Wir folgen dem Uferweg bis in die Nahewiesen, die imposante Steilwand des Rotenfels baut sich dabei mehr und mehr vor uns auf. Unterm Rotenfels sind wir dem Porphyrmassiv ganz nahe. Es geht weiter durch das Nahetal auf abwechslungsreichen Wegen und durch die weite Auenlandschaft bei Norheim. Nachdem wir den Naheradweg überquert haben, führt unser Weg sanft und stetig steigend entlang von Weiden und durch Wald. Oben ange­kommen erreichen wir über einen Stichweg den malerischen Kafelsblick mit charmanter Rasthütte. Bequeme Waldwege führen zum Birkerhof. Von dort geht es auf Wiesenwegen und entlang der Weinberge bergab. Am Stein­skulpturenpark der Fondation Kubach-Wilmsen mit seinem architektonisch herausragenden Museum genießen wir erneut den herrlichen Blick auf den Rotenfels. Über Wiesenwege gelangen wir zum Wanderportal zurück.

Remarque


Toutes les notes sur les zones protégées

En transports en commun

Accès par transports publics

Mit dem Zug aus den Richtungen Mainz, Saarbrücken, Kaiserslautern oder Bingen bis zum Bahnhof Bad Münster am Stein fahren. Von dort erreicht man in 10 Minuten zu Fuß die Ebernburg oder mit Buslinie 201 bis Ebernburg Bahnhof (Der Bahnhof ist still gelegt), von dort Treppenweg zur Burg.

Par la route

Über die B 48 durch Bad Kreuznach nach Bad Münster am Stein bis Abzweig L 379 Richtung Ebernburg und Feilbingert. Auf der Schloßgartenstraße durch den Ort fahren, bis zum Ortsausgang, links Feuerwehrhaus. Bei Beschilderung Ebernburg links abfahren, dort befindet sich der Parkplatz.

Se garer

kostenfreie Parkplätze am Start-und Zielpunkt

Coordonnées

DD
49.805761, 7.830656
DMS
49°48'20.7"N 7°49'50.4"E
UTM
32U 415860 5517690
w3w 
///retordre.dénommer.ciselant
Y aller en train, en voiture ou en vélo

S'équiper

Festes nässetaugliches, trittfestes Schuhwerk

Activités similaires dans les environs

 Ces suggestions ont été créées automatiquement

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

4,1
(9)
Alexander Kovacevic
15.08.2021 · Communauté
Sehr schöne Runde. Fast kein Asphalt, perfekt ausgeschildert und sehr gut geführt. Abwechslungsreich und interessant. 5 Sterne!
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 14.08.2021
Torsten Hahn 
05.05.2021 · Communauté
So - mit der heutigen Wanderung habe ich das "Projekt" 3x3 Salinental abgeschlossen! Alle Touren gelaufen! Warum ich gerade die ClassicTour Ebernburg als den letzten Wanderweg im Bunde ausgesucht habe, obwohl die Tour doch am Naheliegendsten zu meinem Wohnort ist? Naja, die Vitaltour war meine Erste aus dem 3x3 Einmaleins - folgerichtig ist eine Tour aus der Ebernburg-Reihe auch die Letzte! Der eigentliche Grund war aber: Vitaltour und Introtour bin ich schon gegangen und als Einheimischer kennt man die meisten Wege der Gegend eh schon. Mitnichten! Falsch gedacht: Ich war überrascht über die Vielfältigkeit der Classictour! Sie steht dem großen "Vorbild" Vitaltour in Nichts nach! Besonders die Nahewiesen / Auen am Norheimer Naheufer haben es mir angetan. Natur pur und überhaupt nicht eintönig! Der folgende Anstieg hoch zum Birkerhof, über einen Naturlehrpfad, von dem ich bisher nicht die leiseste Ahnung hatte, dass er existiert, führt durch interessanten Mischwald mit tollen Ausblicken, z. Bsp. rüber zum Kafels. Vorbei an dem Wildgehege der Bauernstube Birkerhof - auf deren Wideröffnung nach dem Pandemie-Dilemma ich mich riesig freue - geht es auf bekannten Wegen dann wieder runter. Hier teilt sich die ClassicTour die Route wieder mit der Vitaltour. Eins noch: Unterhalb des Birkerhof gibt es einen Aussichtspunkt, der offiziell weder auf der Vitaltour noch auf der Classictour-Wegeführung liegt, aber durch einen engen Pfad erreichbar ist. Ich hoffe, ich verrate hier keine Geheimnisse und die Macher des Weges haben den Panoramablick nicht extra ausgelassen, damit er ein Geheimtipp bleibt, aber der Platz ist sooo schön und grandios, dass ich ihn hier erwähnen muss! Zurück am Parkplatz, ein Fazit: 3x3 - das Konzept geht auf! Ich finde es Klasse. Anfangs skeptisch, bin ich jetzt ein großer Fan! Für jeden etwas dabei! Premiumwandern in Bad Kreuznach und Umgebung muss nicht immer 10km plus sein. Und danke an die Macher: Die Zusammenarbeit über die Grenzen funktioniert. Wir schließen nun das Wandergebiet Feilbingert/Lemberg offiziell nahtlos an das Wandergebiet Ebernburg an! Tourismus kennt keine Grenzen! Hier funktioniert es! Willkommen im Naheland!
Afficher plus
Photo: Torsten Hahn, Communauté
Photo: Torsten Hahn, Communauté
Photo: Torsten Hahn, Communauté
Photo: Torsten Hahn, Communauté
Photo: Torsten Hahn, Communauté
Photo: Torsten Hahn, Communauté
Photo: Torsten Hahn, Communauté
Photo: Torsten Hahn, Communauté
Hans-Jürgen Balser
02.03.2021 · Communauté
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 17.12.2020
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté

+ 23

Commentaires
Difficulté
Facile
Distance
11,2 km
Durée
3:15 h.
Dénivelé positif
206 m
Dénivelé négatif
207 m
Accès par transports publics Itinéraire en boucle Point(s) de vue Point(s) de restauration À faire en famille Intérêt culturel / historique Intérêt géologique

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
Durée : H
Distance  km
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser