Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé

3x3 Salinental: Vitaltour Rheingrafenstein

· 12 reviews · Randonnée · Bad Kreuznach · Ouvert
Ce contenu est proposé par
3x3 Salinental Partenaire certifié 
  • Blick vom Aussichtspunkt Gans
    / Blick vom Aussichtspunkt Gans
    Photo: H. Hartusch, 3x3 Salinental
  • / Burgruine Rheingrafenstein
    Photo: Michael Vesper, 3x3 Salinental
  • / Zuweg zur Altenbaumburg
    Photo: Michael Vesper, 3x3 Salinental
  • / Stadtwald Bad Kreuznach
    Photo: Michael Vesper, 3x3 Salinental
  • / Blick von Bad Kreuznach in das Nahetal
    Photo: B. Wandelt, 3x3 Salinental
  • / Blick auf Rheingrafenstein
    Photo: P. Bender, Naheland ´Touristik GmbH
  • / Blick von Ruine Rheingrafenstein zur Ebernburg
    Photo: H. Hartusch, 3x3 Salinental
  • / Blick von Ruine Rheingrafenstein auf Bad Münster
    Photo: H. Hartusch, 3x3 Salinental
  • / Fähre Huttental - vom Kurpark Bad Münster am Stein zum Aufstieg zum Rheingrafenstein
    Photo: H. Hartusch, 3x3 Salinental
  • / Rast auf der Altenbaumburg
    Photo: H. Hartusch, 3x3 Salinental
  • / Nahedurchbruch zwischen Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein (Blick von der Gans)
    Photo: P. Bender, Naheland-Touistik GmbH
  • / Auf fesligen Pfaden in der Felsformation Gans
    Photo: P. Bender, Naheland-Touristik GmbH
m 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km Bismarckhütte Camping Kurhaus Hütte (H) Hütte (H) Hotel Krone Altenbaumburg Denkmal Hütte (H)
Rundtour im Stadtwald von Bad Kreuznach, große landschaftliche Vielfalt mit mal lichten mal dichten Wäldern, Wiesen, Felspfaden,  Burgen und vielen Panoramablicken. Anspruchsvoll!
Ouvert
Difficile
Distance 15,5 km
4:53 h.
414 m
414 m
Die Tour vereinigt spektakuläre Highlights. Sie führt zu den Burgruinen Rheingrafenstein und Altenbamberg, durchquert lichten Eichen- Buchenwald, der mit dichten Passagen Kiefernwald abwechselt. Immer wieder öffnet sich der Wald für Wiesenland. Bergpfade führen von der Altembaumburg in das romantische Huttental, wo ein Abstecher zum Kurpark Bad Münster lohnt. Geradezu alpin mutet der Aufstieg zur eiszeitlichen Felsformation Gans (keltisch "Felshalde") auf gewundenen Wegen an. Fernblicke gibt es allenthalben, besonders großartig ist der Blick von der Gans in das Salinental.

Note de l'auteur

Erklimmen Sie die Burgruine Rheingrafenstein und den Bergfried, genießen Sie Ihre Rast auf der Altenbaumburg, nutzen Sie die Fähre zum Kurpark Bad Münster.
Image de profil de Michael Vesper
Auteur
Michael Vesper 
Mise à jour: 20.10.2021
Difficulté
Difficile
Technicité
Point le plus élevé
333 m
Point le plus bas
123 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Pour se restaurer à proximité

Kurhaus
Altenbaumburg
Freibad Bad Münster am Stein-Ebernburg
Café Süße Ecke
Naturstation Lebendige Nahe

Consignes de sécurité

21. Oktober: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen in Bad Kreuznach - Warnung vor Betreten des Waldes

 Der Deutsche Wetterdienst warnt für morgen, Donnerstag, zwischen 0 und 18 Uhr vor schweren Sturmböen in Bad Kreuznach mit Geschwindigkeiten zwischen 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) und 90 km/h (25m/s, 48kn, Bft 10) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit orkanartigen Böen bis 110 km/h (31m/s, 60kn, Bft 11) gerechnet werden. Äste können herabfallen, Bäume umstürzen.

 

Viele Pfade führen über lockeres Vulkangestein. Festes Schuhwerk, das die Knöchel schützt, ist erforderlich. In Nässeperioden können verschiedene Passagen matschig sein.

Warnung: Eichenbäume können großflächig vom Eichenprozessionsspinner befallen werden. Die Raupe des Eichenprozessionsspinner stellt eine Gesundheitsgefährdung dar. Die Brennhaare der Raupen enthalten ein Nesselgift. Sie können auch über den Wind verdriftet werden. Der Kontakt mit den Raupen kann für Menschen und Haustier gesundheitsschädlich sein. Besonders häufig ist die Raupendermatitis mit den Symptomen: Hautausschläge und Hautrötung, leichte Schwellungen der Haut, Quaddelbildung, Juckreiz und Brennen am ganzen Körper. Wenn die Brennhaare (die Thaumatopoein enthalten) eingeatmet werden, kann dies zu Reizungen der Mund- und Nasenschleimhaut, Bronchitis, Asthma oder auch zu einem allergischen Schock führen. Auch nach dem Lebenszyklus von Puppe, Raupe und Falter geht von den leeren Gespinsten mit ihren Brennhaaren über längere Zeit eine Gefährdung aus.

Vorsichtsmaßnahmen:

  • Warnhinweise beachten
  • Befallene Eichen sollten gemieden werden (keine Sitzgruppen in der Nähe nutzen)
  • Raupen und Gespinste dürfen auf keinen Fall berührt werden (nie selbst versuchen, Gespinste zu zerstören)
  • Im Umfeld befallener Eichen nicht auf den Boden legen oder setzen
  • Körper durch Kleidung schützen (Hals, Nacken, Arme)
  • Tiere angeleint führen, auf dem Weg bleiben
  • Befunde melden Diese können evtl. fachgerecht mit Spezialgerät entfernt werden, gefährdete Bereiche können markiert werden.
  • Falls man mit Brennhaaren der Raupen in Kontakt gekommen ist sollte man die Kleidung wechseln und duschen
  • Die Kleidung bei mindestens 60°C waschen

Conseils et recommandations supplémentaires

Karte und weiter Infos:

www.3x3salinental.de

Zur Einkehr empfehlen sich:

Das Waldheim an der Tour gelegen - 15 Minuten entfernt vom Start- und Zielpunkt.

Internetseite und Öffnungszeiten Waldheim

Das Forsthaus Spreitel liegt unweite des Waldheims - 15 Minuten entfernt vom Start- und Zielpunkt.

Internetseite und Öffnungszeiten Forsthaus Spreitel

Die Gaststätte in der Altenbaumburg (auf halber Strecke)

Internetseite und Öffnungszeiten Altenbaumburg

Départ

Parkplatz Freizeitgelände Kuhberg, Rheingrafenstraße, 153-157, 55543 Bad Kreuznach (288 m)
Coordonnées:
DD
49.812505, 7.866281
DMS
49°48'45.0"N 7°51'58.6"E
UTM
32U 418434 5518401
w3w 

Arrivée

Parkplatz Freizeitgelände Kuhberg, Rheingrafenstraße, 153-157, 55543 Bad Kreuznach

Itinéraire

Vom Wanderportal aus geht es am Wegpunkt Meeressand vorbei über ab- wechslungsreiche Pfade und Wege zum Waldheim. Wir laufen entlang einer alten Grenze, die zwei enge Täler kreuzt, und erreichen die idyllische Ziegenmelkerwiese. Jetzt führt der Weg durch Wald und vorbei an Hügel- gräbern. Ganz im Süden öffnet sich der Blick Richtung Rheinhessen und Nordpfälzer Bergland. Weiter geht es über die Bismarckhütte bis zur Altenbaumburg. Diese ist mit einem kurzen Stichweg über eine hohe, schmale Brücke zu erreichen. Auf einem herrlichen Pfad, der am Uhufels vorbeiführt, gelangen wir ins Huttental. Hier kann man von Frühjahr bis Herbst mit einer handgezogenen Fähre zum Kurpark Bad Münster am Stein übersetzen. Zur Ruine Rheingrafenstein hinauf erwartet uns nun ein kräftiger Anstieg. Ein Abstecher zur Aussichtsplattform auf dem Burgfried ist ein Muss. Von der Ruine aus geht es noch ein Stückchen weiter bergan, bis wir dann auf einen verträumten Waldpfad abbiegen. Wir wandern durch ein stilles Tal hinab und stoßen auf einen sanft ansteigenden Felsweg. Dieser führt uns vorbei am Zwei-Bäder-Blick und durch eiszeitliche Blockschutthalden wieder hinauf. Oben angelangt folgen wir der Hangkante abwärts. Ein Stück noch durch Wald und wir treffen auf das Wiesengelände, über das wir zurück zum Wanderportal gelangen.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Accès par transports publics

Vom Bahnhof Bad Kreuznach fährt die Buslinie 203 am Samstag, Sonntag und Feiertag bis zum Freizeitgelände Kuhberg. Montag - Freitag halbstündig mit Endhaltestelle Kuhberg, von dort 10 - 15 Minuten zu Fuß bis zum Ausgangspunkt (Parkplatz Freizeitgelände, vorbei am Tierheim)

Par la route

Anfahrt über B 48 durch Bad Kreuznach, Ecke Salinenstraße/ Rheingrafenstraße - Rheingrafenstraße bis zum Freizeitgelände durchfahren - oder über B 428, Hackenheim (L 412), Richtung Bad Kreuznach (L 412), Abfahrt Freizeitgelände Kuhberg (nach dem Kreisel Ortsausgang Hackenheim). Link zu googlemaps

Se garer

Großer, kostenfreier Parkplatz. Nicht im Buswendebereich auf der anderen Straßenseite parken.

Coordonnées

DD
49.812505, 7.866281
DMS
49°48'45.0"N 7°51'58.6"E
UTM
32U 418434 5518401
w3w 
///indépassable.mécène.bourgeonnement
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de cartes de l'auteur

Tourenkarte Wandergebiet RheingrafensteinWanderkarte

S'équiper

Festes Schuhwerk, das die Knöchel schützt, ist erforderlich. In Nässeperioden können verschiedene Passagen matschig sein. Der Weg führt über Südwest-Passagen ohne Sonnenschutz. Daher ist im Sommer Sonnencreme, Sonnenbrille und Kopfbedeckung zu empfehlen.

Équipement de base pour la marche et la randonnée

  • Chaussures de randonnée robustes, confortables et imperméables
  • Couches de vêtements contre l'humidité
  • Chaussettes de randonnée
  • Sac à dos (avec protection pour la pluie)
  • Protection contre le soleil, la pluie et le vent (chapeau, crème solaire, vestes et pantalons imperméables, coupe-vents)
  • Lunettes de soleil
  • Bâtons de randonnée
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Trousse de premiers secours
  • Kit Blister
  • Sac de bivouac ou de survie
  • Couverture de survie
  • Lampe frontale
  • Couteau de poche
  • Sifflet
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Équipement de navigation : carte et boussole
  • Détails des personnes à contacter en cas d'urgence
  • Pièce d'identité
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaires

4,8
(12)
Sascha Zimmer 
23.08.2021 · Communauté
Der 16,5km lange Weg „3x3 Salinental: Vitaltour Rheingrafenstein“ ist Rundweg im Stadtwald von Bad Kreuznach, große landschaftliche Vielfalt mit mal lichten mal dichten Wäldern, Wiesen, Felspfaden, Burgen (Rheingrafenstein und Altenbamberg) und vielen Panoramablicken. Der Weg ist sehr gut ausgeschildert und auch gut gepflegt. Der Weg ist als schwer eingestuft. Wenn man den Weg im Uhrzeigersinn läuft sind die ersten ca. 10km leicht zu gehen und auch gerade im Sommer sehr zu empfehlen. Allerdings sind die letzten ca. 6 km „schwer“ hier wird Trittsicherheit und Schwindelfreiheit benötigt, diese Teilstrecke ist auch ohne jeglichen Sonnenschutz bei heißem Wetter nicht zum empfehlen. Die Ausblicke sind es aber auf jeden Fall wert!
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 22.08.2021
Photo: Sascha Zimmer, Communauté
Photo: Sascha Zimmer, Communauté
Photo: Sascha Zimmer, Communauté
Photo: Sascha Zimmer, Communauté
Photo: Sascha Zimmer, Communauté
Photo: Sascha Zimmer, Communauté
Photo: Sascha Zimmer, Communauté
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté

+ 3

État
Ouvert
Commentaires
Difficulté
Difficile
Distance
15,5 km
Durée
4:53 h.
Dénivelé positif
414 m
Dénivelé négatif
414 m
Accès par transports publics Itinéraire en boucle Point(s) de vue Point(s) de restauration À faire en famille Intérêt culturel / historique Intérêt géologique Intérêt - flore Itinéraire passant par des sommets Climat sain

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
Durée : H
Distance  km
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser