Planifier un itinéraire Dupliquer le parcours
RandonnéeParcours recommandé

Eifelsteig-Erlebnisschleife Mühlenroute ab Wittlich

· 1 commentaire · Randonnée · Eifel
LogoEifel Tourismus GmbH
Ce contenu est proposé par
Eifel Tourismus GmbH Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Lieser
    / Lieser
    Crédit photo : Nicole Baller / Tourist-Information Wittlich Stadt und Land, Eifel Tourismus GmbH
  • / Kloster Himmerod_Garten
    Crédit photo : Rheinland-Pfalz Tourismus/Dominik Ketz
  • / Das Kloster Himmerod wurde von den Zisterziensern gegründet.
    Crédit photo : © Dominik Ketz
  • / Alte Mühle
    Crédit photo : Foto & Quelle: GesundLand Vulkaneifel, CC BY-SA, GesundLand Vulkaneifel
  • / Im Salmtal an der Großlittgermühle
    Crédit photo : Dominik Ketz, Eifel Tourismus GmbH
  • / Aufschluss an der Großlittgermühle
    Crédit photo : Dominik Ketz, Eifel Tourismus GmbH
  • / Blick aus dem Weinberg in die Wittlicher Senke
    Crédit photo : Nicole Baller / Tourist-Information Wittlich Stadt und Land, Eifel Tourismus GmbH
  • / Blick auf Wittlich
    Crédit photo : Nicole Baller / Tourist-Information Wittlich Stadt und Land, Eifel Tourismus GmbH
  • / Mühlenroute "Mühle an Lieser und Salm"
    Crédit photo : Dominik Ketz, CC BY, Eifel Tourismus GmbH
  • / Wanderer auf der Mühlenroute
    Crédit photo : Dominik Ketz, CC BY, Eifel Tourismus GmbH
m 400 300 200 100 35 30 25 20 15 10 5 km Hasenmühle Wittlich Hotel-Restaurant Eifeler Hof Landhotel Littcher Hof Abtei Himmerod Bastenmühle Wittlich

Die 36 km lange Mühlenroute "Mühlen an Lieser und Salm" ab dem Marktplatz in Wittlich ist als Eifelsteig-Erlebnisschleife markiert. 

Très difficile
Distance 36 km
10:25 h.
416 m
416 m
361 m
158 m

Die Mühlenroute verbindet die Wanderwege Eifelsteig und Lieserpfad und bietet uneingeschränkten Wandergenuss auf Schritt und Tritt. Mit Start / Ziel in Wittlich Stadt und Land und einer Übernachtung eignet sich die Tour hervorragend als Wochenend-Wander-Auszeit. Die Eifelsteig-Erlebnisschleife Mühlenroute beeindruckt durch vielfältige Naturerlebnisse. Es geht entlang verträumter Flussläufe, naturbelassene, schmale Pfade schlängeln sich durch dichte Wälder und schöne Feld- und Wiesenwege mit vielen Aussichtspunkten komplettieren das einmalige Wandererlebnis. Höhepunkte der Eifel-Tour sind die Zisterzienserabtei Himmerod und gleich 11 ehemalige, historische Wassermühlen an Lieser und Salm. Mit zwei Tagesetappen von je 18 km Länge und einer Übernachtung wird das Motto des Eifelsteigs "Wo Fels und Wasser Dich begleiten" mit Leib und Seele spürbar. Der Verbindungsweg über Großlittgen bietet die Möglichkeit die Mühlenroute in 2 Tagen über zwei attraktive Rundtouren zu erwandern.   

 

 

 

 

 

Note de l'auteur

Die Mühlenroute ist prädestiniert zum Wochend-Wandern. Der Verbindungsweg über Großlittgen ermöglicht entspanntes Eifelsteigwandern ohne Unterkunftswechsel. 
Image de profil de Nicole Baller / Tourist-Information Wittlich Stadt und Land
Auteur
Nicole Baller / Tourist-Information Wittlich Stadt und Land
Mise à jour: 24.03.2021
Difficulté
Très difficile
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
361 m
Point le plus bas
158 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Pour se restaurer à proximité

Himmerod Abbey
Hotel-Restaurant Eifeler Hof

Consignes de sécurité

Wandern auf dem Eifelsteig, dem Lieserpfad und der Mühlenroute zeichnet sich aus durch die Wegführung über naturbelassene Pfade, die naturgemäss bei regenerischem Wetter rutschig werden. Wir empfehlen Wanderschuhe mit gutem Profil und Wanderstöcke, die in den bergab-Passagen Sicherheit geben. 

Conseils et recommandations supplémentaires

https://www.eifelsteig.de/  http://www.eifeler-hof-hupperath.de/  https://www.abteihimmerod.de/

Départ

Tourist-Information Wittlich Stadt & Land, Marktplatz, Wittlich (163 m)
Coordonnées :
DD
49.986078, 6.887378
DMS
49°59'09.9"N 6°53'14.6"E
UTM
32U 348556 5539221
w3w 
///flâneur.reléguons.divertissante

Arrivée

Tourist-Information Wittlich Stadt & Land, Marktplatz, Wittlich

Itinéraire

Von der Tourist-Information geht es zunächst durch die kleine Gasse neben dem Frisör. Über den Platz an der Lieser und die Lieserbrücke wird die Stadt rechter Hand durch den Stadtpark mit der Markierung der Säubrennerroute verlassen. Die Route passiert bald die Brückenmühle (Mühle Nr. 1) und führt weiter entlang der Lieser vorbei an Bürger- und Felsenwehr und Hasenmühle (Nr. 2) bis zur ehemaligen Bastenmühle ( Nr. 3). Wichtiger Hinweis: Nach der Brückenmühle ist die Wanderung beidseits der Lieser möglich, beide Wege treffen an der Brücke an der Hasenmühle wieder aufeinander! An der ehemaligen Bastenmühle geht es links leicht bergauf über den Landwirtschaftsweg bis zur nächsten Kreuzung.  Ab hier begleitet die Markierung des Lieserpfads die Route bis in den Wald. Es geht vorbei an Apfelwiesen und Schafsweiden. An der Weggabelung im Wald führt der Weg geradeaus über einen breiten, unbefestigten Forstweg. Ab hier ist der Weg als Mühlenroute "Mühlen an Lieser und Salm" gekennzeichnet.  Der Rundweg biegt nach einigen Metern über das quirlige "Zweibächlein" mit einer 180 Grad Wendung rechts ab. Es geht leicht bergauf. Im Scheitelpunkt der folgenden Linkskurve lädt eine Bank mit Blick auf die Bohlensmühle (Nr. 4) am anderen Lieserufer zu einer ersten Pause ein. In Begleitung der Lieser, die mal weit unterhalb des Waldpfades an teils steilen Uferhängen und mal auf gleicher Höhe beschaulich dahinfließt, geht es mit Blick auf die Abachsmühle (gegenüberliegendes Lieserufer/ Nr. 5) weiter bis nach rund 5 km die Alte Pleiner Mühle (Nr. 6) über die kleine Brücke erreicht wird. Die "Alte Pleiner Mühle" ist die letzte bewirtschaftete Mühle in der Umgebung der Säubrennerstadt Wittlich und wurde vermutlich erstmalig zu Beginn des 16. Jahrhunderts erwähnt. Von der ursprünglichen Bausubstanz erwartet die Gäste heute noch das eigentliche Mühlengebäude sowie ein früher als Wirtschaftsraum genutzter Trakt. Im ehemaligen Wirtschaftsgebäude befinden sich die Gaststätte und eine Ferienwohnung. Bereits seit 1926 besteht die Gaststätte auf der Alten Pleiner Mühle, in der zu Beginn Kaffee und Waffeln hauptsächlich für Fischer und Jäger angeboten wurden. Im Jahr 1935 wurde der Mühlenbetrieb eingestellt und der Betrieb der Gaststätte trat zusammen mit der Landwirtschaft in der Vordergrund. 1963 wurde der Gastraum erweitert und drei Jahre später ein großer Parkplatz geschaffen. Im Biergarten, der unmittelbar an das liebevoll renovierte Gebäude anschließt, können Gäste das sanfte Rauschen der Lieser genießen oder aus dem wohlig-warmen Gastraum die Fische beobachten. Die Mühlenroute führt ab der "Alten Pleiner Mühle" weiter über einen ruhigen Waldpfad, der sich am steilen Hang teils sehr stark verengt. Eine schwierige Passage wurde durch den Bau zweier Holzbrücken "entschärft". Danach wird der Weg "zahmer", es geht vorbei an der Schladter Mühle  (Nr. 7) und bald wird in Höhe der Landstraße (L60) der Aufschluss "Schladter Brücke" erreicht. Wenige hundert Meter hinter der Brücke biegt die Mühlenroute im Wald nach links ab und folgt der Wegführung des Eifelsteigs bis zur Zistenzienserabtei Himmerod mit der Alten Mühle (Nr. 8). Die alte Korn-, Speicher- und Sägemühle ist das älteste noch vollständig erhaltene Bauwerk in Himmerod aus dem 17. Jahrhundert und wird heute als  Kunst-, Museums- und Begegnungszentrum genutzt. Die geschichtsträchtige Klosteranlage Himmerod ist der Höhepunkt der Mühlenroute und lädt ein die einzigartige Atmosphäre mit allen Sinnen und Zeit zu genießen. Ab Himmerod geht es mit dem Eifelsteig weiter entlang der Salm, vorbei an Großlittger (Nr. 9), Musweiler- (Nr. 10) und Meesenmühle (Nr. 11) bis die Mühlenroute im Tal den Eifelsteig über ruhige Waldpfade Richtung Hupperath und Wittlich verlässt. Im Dorf führt die Mühlenroute vorbei an der Kirche und entlang der wenig befahrenen Landstraße führt der Weg bis auf Höhe des Sportplatzes. Hier wird die L34 überquert und über Wiesen und Felder beginnt im Wald der "Abstieg". Bald wird an der Kreuzung die Kreisstraße K44 zum Parkplatz /Trimm-Pfad hin überquert. Die Mühlenroute folgt dem schmalem Pfad vom Parkplatz in den Wald und führt nach rund 500 Metern auf den oberen Weinbergsweg. Über den Wittlicher Weinbergen geht es am Waldrand entlang, hier laden  Ruhebänke zum Entspannen und Geniessen des einmaligen Panoramablicks über Wittlich und das Wittlicher Tal ein. Über breite Forstwege führt die Route weiter bergab Richtung Stadt. Im Tal trifft die Mühlenroute dann wieder auf die Markierung des Lieserpfads und führt, wie zu Beginn, auf gleichem Weg zurück in die Stadt

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Accès par transports publics

Fahrtzeiten und Preise: www.vrt-info.de

S'y rendre

Wittlich verfügt über zwei Autobahnanschlüsse: Wittlich West A 60, Wittlich Mitte A 1 / A 48.

Se garer

Auf dem Parkplatz Zentrum / Rommelsbach gibt es ausreichend, kostenfreie Parkmöglichkeiten. Lediglich die ersten 3 Parkreihen Richtung Stadtzentrum sind zeitlich befristet (3 Stunden) mit Parkscheibe nutzbar. Ab dem Parkplatz erreichen Sie den Startpunkt der Tour in rund 3 Gehminuten. 

Coordonnées

DD
49.986078, 6.887378
DMS
49°59'09.9"N 6°53'14.6"E
UTM
32U 348556 5539221
w3w 
///flâneur.reléguons.divertissante
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de lecture de l'auteur

Kostenlose Übersichtskarte "Wandern zwischen Maaren und Mosel". 

Recommandations de cartes de l'auteur

Wanderkarte "Tor zu Eifel und Mosel / Wittlicher Land", Nr. 24 des Eifelvereins, Maßstab 1 : 25.000, ISBN-Nr. 978-3-921805-83-1, Preis 9,00 €

S'équiper

Rucksack mit ausreichend Getränken und Erste-Hilfe-Set für Blasen und kleine Blessuren, Wanderstöcke und gute Wanderschuhe. 

Questions / Réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaire(s)

5,0
(1)
Kalle Kolf
09.05.2022 · Communauté
Tolle Runde
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 06.05.2022

Photos de la communauté


Commentaires
Difficulté
Très difficile
Distance
36 km
Durée
10:25 h.
Dénivelé positif
416 m
Dénivelé négatif
416 m
Point le plus élevé
361 m
Point le plus bas
158 m
Accès par transports publics Itinéraire en boucle Itinéraire à étapes Point(s) de vue Point(s) de restauration À faire en famille Patrimoine culturel / historique Géologie Chien autorisé

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
Distance  km
Durée : h
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser