Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé

Kirn, Rundweg Leben am Fluss

Randonnée · Nahe
Ce contenu est proposé par
Urlaubsregion Naheland Partenaire certifié 
  • /
    Photo: U M, Urlaubsregion Naheland
  • Schülerkiesel in Kirn
    / Schülerkiesel in Kirn
    Photo: Stadt Kirn, Martin Zerfaß, Stadt Kirn
  • / Schülerkiesel in Kirn
    Photo: Stadt Kirn, Martin Zerfaß, Stadt Kirn
  • / Schillerstein
  • / Bismarcksäule1
  • / Bismarcksäule2
  • / Drei Burgen Blick
  • / Aussichtspunkt Richtung Kirn-Sulzbach
  • / Gauskopf1
  • / Gauskopf2
  • / QR-Code
    Photo: Stadt Kirn, Martin Zerfaß, Stadt Kirn
m 400 300 200 6 5 4 3 2 1 km Aussichtsturm Gauskopf in Kirn Schillerstein in Kirn Bismarcksäule in Kirn Drei-Burgen-Blick in Kirn Bismarcksäule in Kirn
Von der Schülerkiesel hinauf zum Gauskopf und zurück.
Moyen
Distance 6,6 km
2:45 h.
220 m
221 m
Image de profil de Stadt Kirn, Martin Zerfaß
Auteur
Stadt Kirn, Martin Zerfaß
Mise à jour: 24.04.2014
Difficulté
Moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
371 m
Point le plus bas
184 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Conseils et recommandations supplémentaires

www.kirn.de/freizeitangebote/kirnerwanderwege/

Départ

Schülerkiesel in Kirn (185 m)
Coordonnées:
DD
49.784847, 7.462514
DMS
49°47'05.4"N 7°27'45.1"E
UTM
32U 389324 5515843
w3w 
///aciériste.parnassien.insonore

Arrivée

Schülerkiesel in Kirn

Itinéraire

Der Rundweg beginnt auf der "Schülerkiesel", einem Erlebnisraum inmitten der Stadt Kirn. Er führt sie durch den „Klingelrech“ und das Wohngebiet „Über Nahe“ zum Bismarckturm sowie zu herrlichen Aussichtspunkten mit Blick über die Kirner Innenstadt und die   Burganlagen Kyrburg, Steinkallenfels und Schloss Wartenstein. Im weiteren Verlauf gelangen Sie zum Aussichtsturm „Gauskopf“. Der Aussichtsturm "Gauskopf" wurde im Jahre 1896 von der Stadt Kirn errichtet. Im Zuge des Aufbaues einer Mobilfunkstation erfolgte im Jahre 1999 eine Renovierung und Instandsetzung. Der Turm vermittelt ihnen einen Panoramablick über das Nahetal, die Hügel des Hunsrücks und auf das Nordpfälzer Bergland. Vom Gauskopfturm aus führt der Rundweg über das Wohngebiet „Loh“ zum Schillerstein. Der Schillerstein wurde 1905 zum 100. Todestag des bedeutenden deutschen Dichters Friedrich Schiller (1759-1805) errichtet. Der Standort befand sich ursprünglich am rechten Naheufer in der Nähe des Schillerstegs. In diesem Bereich wurde 1926 im Zuge der Naheregulierung das Flussbett auf der südlichen Seite erweitert. Der Schillerstein musste an seinen jetzigen Standort, eine ehemalige Steinbruchterrasse, weichen. Von hier aus gelangen sie dann an den Ausgangspunkt „Schülerkiesel“ zurück.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Bahnhof Kirn.

Par la route

A61 Ausfahrt Bad Kreuznach, Richtung Idar-Oberstein/Kirn, B41 bis Kirn.

A1 Ausfahrt Otzenhausen, A62 Richtung Pirmasens/Kaiserslautern bis Ausfahrt Birkenfeld, weiter auf B269/B41 bis Kirn.

Se garer

Parkplätze in der Innenstadt z.B. Parkplatz Kiesel

Coordonnées

DD
49.784847, 7.462514
DMS
49°47'05.4"N 7°27'45.1"E
UTM
32U 389324 5515843
w3w 
///aciériste.parnassien.insonore
Y aller en train, en voiture ou en vélo

S'équiper

Festes Schuhwerk

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Moyen
Distance
6,6 km
Durée
2:45 h.
Dénivelé positif
220 m
Dénivelé négatif
221 m
Itinéraire en boucle Point(s) de vue Point(s) de restauration À faire en famille Intérêt culturel / historique Conseils pratiques

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
Durée : H
Distance  km
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser