Planifier un itinéraire Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé

Paradiesgartenweg

· 16 commentaires · Randonnée · Hornbach
Ce contenu est proposé par
WANDERarena Pfälzerwald/Nordvogesen Partenaire certifié 
  • Fabianstift
    Fabianstift
    Crédit photo : Maritta Kolbe, Tourist-Info Pirminiusland
m 350 300 250 200 10 8 6 4 2 km Klosteranlage Hornbach mit Historama Abenteuerspielplatz Hornbach Kloster Hornbach Gimpelwaldhütte
Der 11,4 km lange Premium Rundwanderweg verläuft im Dreiländereck Rheinland-Pfalz, Saarland und dem französischen Lothringen. 
Moyen
Distance 11,9 km
3:15 h.
229 m
229 m
332 m
232 m

Die Wanderung beginnt an der Pirminiushalle. Am Sportplatz vorbei zum Gimpelwald. Nach einem kurzen steilen Anstieg ist die Gimpelwaldhütte erreicht. Nach dem Durchqueren des Waldes verläuft der Weg zur Anhöhe mit der Quetschenallee. Hier bietet sich ein sehr schöner Ausblick in das benachbarte Frankreich und Saarland.  Der Weg verläuft durch einen schönen Mischwald in das herrliche Becherbachtal. Vom Rastplatz am Rande des Tales sind in der Ferne die Höhenzüge des Pfälzerwaldes zu erkennen.  Im Wechsel zwischen Wald und Wiesen erreicht der Weg den idyllisch mitten im Wald gelegenen Becherbacher Weiher. Von hier verläuft der Weg entlang des Waldrandes weiter. Am Ende dieser Strecke  wechselt der Weg in das Naturschutzgebiet der Schwalbaue. Ein schmaler Pfad verläuft zur Spitzbubenbrücke über die Schwalb zur anderen Talseite. Auf dem ansteigenden Pfad entlang der Teufelsschlucht führt der Weg zur Anhöhe auf französischem Gebiet. Von hier führt der Weg zurück zum Ausgangspunkt.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

 www.pfalz.de/uffbasse

 

 

 

Note de l'auteur

Sehenswürdigkeiten: Benediktiner Abtei, Klosterkirche, Fabianstift, Multimediales Museum Historama, Ausstellung des Botanikers Hieronymus Bock.

 

 

 

 

Image de profil de Maritta Kolbe
Auteur
Maritta Kolbe
Mise à jour: 26.07.2022
"Chemin premium selon ""Deutsches Wandersiegel"""
Difficulté
Moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
332 m
Point le plus bas
232 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Type de chemin

Asphalte 5,16%Gravier 5,14%Chemin 63,77%Sentier 16,53%Route 1,87%iIconnu 7,50%
Asphalte
0,6 km
Gravier
0,6 km
Chemin
7,6 km
Sentier
2 km
Route
0,2 km
iIconnu
0,9 km
Afficher le profil altimétrique

Lieux où se restaurer

Hotel Kloster Hornbach
Hotel Kloster Hornbach

Consignes de sécurité

Der Weg führt durch die herrliche Landschaft im Dreiländereck Rheinland-Pfalz, Saarland und Frankreich. Ein Ausweis sollte mitgeführt werden.

 

Wir empfehlen aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei zu haben. Bei widrigen Wetterverhältnissen können bei naturnahen Wegen matschige und rutschige Passagen kommen. Im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Stürmen können auch im Nachhinen noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen

 

Wegen Forstarbeiten sind der Paradiesgartenweg und der Spitzbubenwanderweg zum Teil gesperrt.

Auch auf der ausgeschilderten Umleitung kann es zu kurzen Sperrungen kommen.

Conseils et recommandations supplémentaires

Besuch der Ausstellung des Botanikers Hieronymus Bock im ehemaligen Pfarrhaus. Er verfasste das erste Kräuterbuch in Deutscher Sprache.

Wanderung auf dem Pirminiusweg im Dreiländereck Rheinland-Pfalz, Saarland und Lothringen /F.

Weitere Wanderwege: Rund ums Hornbachtal, Historischer Stadtrundgang, Spitzbubentour und Wasserbüffelweg

 

 Anreise:

Hornbach bietet gute Übernachtungsmöglichkeiten im Hotel Kloster Hornbach oder bei privaten Anbietern. Gastronomie: Hotel Kloster Hornbach-Klosterschänke, Gasthaus auf der Platte, Capito an der Pirminiushalle, Gimpelwaldhütte

 

Die Anfahrt mit dem PKW nach Hornbach erfolgt über die A8, Autobahnkreuz Neunkirch,  Ausfahrt Contwig und L 700. Mit dem ÖPnV Zug bis Hauptbahnhof Zweibrücken. Von hier mit dem Bus der Linien 235 oder 236 (siehe Fahrplan) oder dem Ruftaxi, Tel. 06332/12525.

 

Info:

Tourist-Info Pirminiusland, Landauer Straße 18-20, 66482 Zweibrücken

Tel. 06332/8062-118;

www. vgzwland.de

pirminius-touristik@vgzwland.de

 

Tourist-Info Hornbach, Im Klosterbezirk, 66500 Hornbach

Tel. 06338/809153

www. klosterstadt-Hornbach.de

info@stadt-hornbach.de

 

 

Einkehrmöglichkeiten:

Gimpelwaldhütte im Gimpelwald; Capito an der Pirminiushalle; Gaststätte auf der Platte; Hotel Kloster Hornbach-Klosterschänke;

Imbis Wasgau.

 

Gimpelwaldhütte, Im Gimpelwald, 66500 Hornbach

Tel. 0176 55492280

https://www.gimpelwaldhuette.de

 

Gasthaus "Auf der Platte"

Auf der Platte 3, 66500 Hornbach

Tel.  +49 (0) 6338 994729

 

Restaurant Capito

Bahnhofstraße 4, 66500 Hornbach

Tel. +49 (0) 6338 99432820

https://www.christian@restaurant-capito.de

 

Hotel Kloster Hornbach-Klosterschänke

Im Klosterbezirk, 66500 Hornbach

Tel. +49 (0) 6338 910100

https://www.kloster-hornbach.de

 

Wasgau

Pirmasenser Straße 3, 66500 Hornbach

Tel. +49 (0) 6338 9944690

 

Départ

Pirminiushalle, Bahnhofstraße 4, 66500 Hornbach (236 m)
Coordonnées :
DD
49.185504, 7.366093
DMS
49°11'07.8"N 7°21'57.9"E
UTM
32U 380938 5449362
w3w 
///dissipateur.kératine.carbonifère
Voir sur la carte

Arrivée

Pirminiushalle, Bahnhofstraße 4, 66500 Hornbach

Itinéraire

Der ca. 11,4 km lange Paradiesgartenweg verläuft durch die abwechslungsreiche Landschaft um die alte Klosterstadt Hornbach umrahmt von den Biosphären Pfälzerwald, Bliesgau und Nordvogesen

 

Start ist an der Pirminiushalle der Klosterstadt Hornbach. Vom Parkplatz verläuft der Weg hinter der Pirminiushalle entlang der ehemaligen Gärten, vorbei an Wohnmobilstellplatz und Sportplatz durch eine kleine von Linden gesäumte Allee zum Gimpelwald. Am Ende der Allee zweigt der Weg nach links ab zu dem steil ansteigenden Pfad bis zur Gimpelwaldhütte. Nach der Durchquerung des Waldstückes biegt der Weg  hinterm Waldende nach rechts ab. Vorbei an blühenden Wiesen und fruchtbaren Äckern erreicht die Strecke auf der Anhöhe die Quetschenallee.  Hier bietet sich ein schönen Ausblick ins benachbarte Frankreich und Saarland. Am Ende der Quetschenallee zweigt der Weg leicht links und gleich wieder rechts ab, über eine Wiese zu einem herrlichen Mischwald. Dieser wird durchquert bis am Ende des Waldweges der Einschnitt in das liebliche Becherbachtal erreicht ist. Von hier sind am Horizont die Ausläufer des Pfälzerwaldes zu erkennen. Über den links in den Wald abzweigenden Pfad, entlang Wiesen und Wald  führt die Wanderstrecke zum idyllisch, im Wald gelegenen, Becherbacher Weiher.  Rund um den Weiher verläuft die Stecke. An der Kreuzung oberhalb des Weihers führt  die Wanderstrecke geradeaus weiter, entlang des Waldrandes durch das liebliche Tal der kleinen Becherbach. Im Wechsel vorbei an Wiesen und Äckern ist nach dem kurzen Abstieg durch ein kleines Waldstück und dem Überqueren der L 468  das Naturschutzgebiet Schwalbaue im Tal ereicht. Auf einem schmalen Pfad durch den Schilfgürtel wird über die  Spitzbubenbrücke, die über die Schwalb führt, die andere Talseite erreicht.  Ein schmaler, steil ansteigender Pfad entlang der Teufelsschlucht  führt zu einem Feldweg auf der Anhöhe. Von hier bietet sich ein Ausblick über das sanfte Hügelland des Pirminiuslandes. Am Ende des Feldweges zweigt der Weg auf der Höhe des Wasserhäuschen nach links und nach wenigen Metern wieder nach rechts ab. Hier muss die wenig befahrenen B 424 überquert werden um in den Feldweg einzubiegen über den, vorbei an Viehweiden, Äckern und Wiesen die Klosterstadt Hornbach und der Ausgangspunkt an der Pirminiushalle errecht wird.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Mit dem ÖPNV: Hauptbahnhof Zweibrücken, Buslinien 235 oder 236 (siehe Fahrplan) nach Hornbach.

S'y rendre

Über A8, Autobahnkreuz Neunkirchen, Abfahrt Contwig und L 700.

Se garer

An der Pirminiushalle, Bahnhofstr. 4, 66500 Hornbach.

Coordonnées

DD
49.185504, 7.366093
DMS
49°11'07.8"N 7°21'57.9"E
UTM
32U 380938 5449362
w3w 
///dissipateur.kératine.carbonifère
Voir sur la carte
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de lecture de l'auteur

https://www.klosterstadt-hornbach.de

 

S'équiper

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung. Sonnen- und Regenschutz. Ausreichenden Vorrat an Essen und Getränken, sollten keine Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sein. Der Weg ist durchgend sehr gut markiert. aus Sicherheitsgründen sollte immer eine geeignete Wanderkarte dabei sein.

Die Wanderstrecke verläuft auf Teilstrecken auf französischem Gebiet. Bitte Ausweis mitführen.


Questions / Réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaire(s)

4,3
(16)
Joachim Weis
05.08.2022 · Communauté
Den Paradiesgartenweg bin ich entgegen der empfohlenen Laufrichtung gegangen - eindeutig eine meiner besseren Ideen, finde ich! Die meiste Zeit war ich ziemlich einsam unterwegs, das finde ich positiv. Insgesamt eine schöne Runde, bei der auch ich nicht immer wusste, wo's denn jetzt weitergeht. Da empfiehlt es sich doch, eine App wie z.B. Outdooractive dabeizuhaben (nein - ich krieg nichts für die Werbung 😉).
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 31.07.2022
A ML
06.01.2022 · Communauté
schöner Weg... aber die Beschilderung am Anfang lässt zu wünschen übrig! Es fehlt ein Bild der Wegmarkierung und es fangen einige Wege dort an.
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 06.01.2022
Crédit photo : A ML, Communauté
Crédit photo : A ML, Communauté
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté

+ 31

Commentaires
Difficulté
Moyen
Distance
11,9 km
Durée
3:15 h.
Dénivelé positif
229 m
Dénivelé négatif
229 m
Point le plus élevé
332 m
Point le plus bas
232 m
Itinéraire en boucle Point(s) de vue Point(s) de restauration Patrimoine culturel / historique Flore Faune

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
  • 12 Points d’intérêt
  • 12 Points d’intérêt
Distance  km
Durée : h
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser