Planifier une randonnée Copier l'itinéraire
Randonnée Top

Randonnée familiale sur le Hahnenbachtaltour

· 4 évaluations · Randonnée · Nahe
Ce contenu est proposé par
Urlaubsregion Naheland Partenaire certifié 
  • Wegkennzeichen Hahnenbachtaltour
    / Wegkennzeichen Hahnenbachtaltour
    Photo: Verbandsgemeinde Rhaunen
  • Wegkennzeichen Soonwaldsteig
    / Wegkennzeichen Soonwaldsteig
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe
  • / Schmidtburg
    Photo: Naturpark Soonwald Nahe e.V.
  • / Wassererlebnispfad im Hahnenbachtal, eine Station
  • / Markierungsplakette Familien-Wandertour
    Photo: Nationalpark Verbandsgemeinde Rhaunen
m 600 500 400 300 7 6 5 4 3 2 1 km Keltensiedlung Altburg Besucherbergwerk Herrenberg Hotel Forellenhof Wasser- und … Hahnenbachtal Hotel Forellenhof Schieferhalde Sinsenbach Hotel Forellenhof Ruine Schmidtburg
NOTE IMPORTANTE : En raison de la position actuelle de la couronne, il est absolument nécessaire de parcourir la boucle de rêve UNIQUEMENT DANS LA DIRECTION RECOMMANDÉE pour éviter de rencontrer la circulation !  Une mine d'ardoise pour les visiteurs, un sentier d'aventure aquatique, les ruines du château de Schmidtburg, le village celte d'Altburg et bien sûr beaucoup de forêt et d'eau - vous pouvez explorer tout cela sur le circuit de randonnée familiale de 7 km dans la vallée du Hahnenbach. Informations actuelles : l'Altburg ainsi que le kiosque du Besucherberwerk seront à nouveau ouverts les samedi, dimanche et jours fériés à partir du 11 juin 2020 (Corpus Christi). Un aperçu de la situation actuelle peut être consulté à l'adresse suivante : www.edelsteinland.de.  Pour des raisons de sécurité, la mine de visiteurs d'ardoise de Herrenberg doit rester fermée jusqu'à nouvel ordre ! VOS INFORMATIONS TOURISTIQUES EdelSteinLand, Herrstein et Idar-Oberstein
Moyen
7,3 km
2:11 h.
151 m
152 m
Découvrez un hôtel d'insectes, un sentier d'aventure aquatique, les ruines médiévales du château de Schmidtburg, le village celte d'Altburg et la mine d'ardoises de Herrenberg lors du circuit d'aventure de 6,7 kilomètres à travers la vallée du Hahnenbach.La plus grande partie de l'itinéraire suit la boucle de rêve Hahnenbachtaltour et une partie de la Soonwaldsteig. Il suffit de suivre le panneau avec le coq, parce que vous êtes toujours sur la bonne voie.Sur le circuit de randonnée familiale, vous parcourrez non seulement moins de kilomètres que sur l'ensemble du Traumschleife Hahnenbachtaltour, mais vous éviterez également les pentes extrêmes, sauf pour la montée de la Hahnenbachtal à Altburg. Ici, vous serez informé d'une option de raccourci sur le site. C'est pourquoi le circuit convient bien sûr aussi aux personnes âgées et aux amateurs de randonnée qui préfèrent les sentiers de randonnée à pente modérée.

Note de l'auteur

Wandern Sie auch die Traumschleife Hahnenbachtaltour.

Profile picture of A H
Auteur
A H
Mise à jour: 28.12.2020
Difficulté
Moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
385 m
Point le plus bas
261 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Informations et liens complémentaires

Tourist-Informationen im EdelSteiLand:

Büro Herrstein
Brühstraße 16
55756 Herrstein
Fon +49 6785 - 791400
Fax +49 6785 - 7981400

Büro Idar-Oberstein
Hauptstraße 419
55743 Idar-Oberstein
Fon +49 6781 - 64871
Fax +49 6781 - 64878

info@edelsteinland.de
www.edelsteinland.de

Départ

55626 Bundenbach, ParkplatzBesucherbergwerk Herrenberg (312 m)
Coordonnées:
DD
49.848873, 7.389464
DMS
49°50'55.9"N 7°23'22.1"E
UTM
32U 384218 5523071
w3w 
///microfilmer.pantomètre.affluer

Arrivée

55626 Bundenbach, Parkplatz Besucherbergwerk Herrenberg

Itinéraire

Vom Besucherparkplatz folgen wir unserer Markierung zum Besucherbergwerk Herrenberg und dem Fossilienmuseum. Für die kleinen Wanderer lockt der Spielplatz am Besucherbergwerk. Weiter führt uns der Weg bis zum Abzweig der rekonstruierten Keltensiedlung Altburg auf einer Strecke von ca. 500 m bergan, bevor wir vom höchsten Punkt der Route hinab zum Hahnenbach wandern. Die Schieferhalde Sinsenbach ist Beleg der Bergbautradition im Hahnenbachtal. Von dort haben wir einen herrlichen Ausblick auf die Talauen und können die Stille der Landschaft genießen, bevor uns ein Pfad rechts hinein in den Rennwald führt. Nach kurzer Strecke erreichen wir die Fußgängerbrücke über den Hahnenbach. Hier verlassen wir kurz die Traumschleife Hahnenbachtaltour und folgen ca. 100 Meter nach rechts dem Hunsrückhöhenweg. Wir bleiben im Tal und biegen rechts in einen Waldweg ab (der Hunsrückhöhenweg führt auf die Höhe weiter) und stoßen nach ca. 200 Metern wieder auf die Traumschleife Hahnenbachtaltour. Wir folgen bachabwärts jetzt dem naturbelassenen Waldweg in Richtung Schmidtburg. Grenzsteine aus dem 19. Jhd. zeugen von der ehemaligen Bedeutung des Weges:   GO = Großherzogtum Oldenburg, KP = Königreich Preußen. Heute stoßen hier die Grenzen der Landkreise Rhein-Hunsrück, Bad Kreuznach und Birkenfeld aneinander.

Nach Queren eines kleinen Baches erreichen wir den Wassererlebnispfad Hahnenbachtal. Wir folgen diesem Weg vorbei an der ehemaligen Schleifmühle Göttenau und der "Teufelsrutsche" zu den Ruinen der mächtigen Schmidtburg, die schon dem Räuberhauptmann Schinderhannes als Versteck diente. Die Schmidtburg gehörte einst zu den ältesten und bedeutendsten Burganlagen des Hunsrück-Nahe-Raumes. Die Besichtigung ist ganzjährig frei möglich. Von der Burg aus genießen wir die Ausblicke ins Tal der Jahrtausende, wie das Hahnenbachtal in diesem Abschnitt auch genannt wird.

Von der Schmidtburg aus wandern wir ein kurzes Stück zurück auf der Traumschleife hinunter zum Hahnenbach bis sich der Weg gabelt. Ab hier folgen wir jetzt bachabwärts dem Soonwaldsteig und gelangen über eine Brücke auf die andere Seite des Baches. Wir folgen der Markierung des Soonwaldsteigs bis hinauf zur Rekonstruierten Keltensiedlung Altburg und gelangen über das Plateau der Altburg zurück zu unserem Ausgangspunkt.  Wer die Steigung vermeiden möchte, wird vor Ort auf eine Abkürzungsmöglichkeit hingewiesen. Dadurch ist die Tour natürlich auch für Senioren und Wanderfreunde geeignet, die Wanderwege mit moderaten Steigungen bevorzugen.

Remarque


Toutes les notes sur les zones protégées

En transports en commun

En train (RE 3/RB 33/ RB34 - Saarbrücken - Neubrücke/Baumholder - Idar-Oberstein - Bad Kreuznach - Mainz (-Francfort)) jusqu'à la gare de Kirn. La ligne de bus 352. Cliquez ici pour les horaires: www.rnn.info

Par la route

En venant de Cologne-Koblenz par l'A 61, sortie Rheinböllen, continuer sur la B 50 jusqu'à la sortie Flughafen Hahn, continuer sur la L 182 jusqu'à Rhaunen, continuer sur la L 182 jusqu'à Bundenbach, dans le village suivre les panneaux "Besucherbergwerk Herrenberg".De Mainz - Ludwigshafen par l'A 61, sortie Bad Kreuznach et continuer par la B 41 jusqu'à Kirn. Dans le village, suivre les panneaux indiquant Rhaunen, puis Bundenbach via Hahnenbach et Rudolfshaus et enfin suivre les panneaux indiquant "Besucherbergwerk Herrenberg".Appareil de navigation :Comme la mine de visiteurs de Herrenberg, le village celte d'Altburg et le musée des fossiles se trouvent à l'extérieur du village de Bundenbach, il n'y a pas de nom de rue exact ici. Veuillez entrer dans la Ringstraße 1 à 55626 Bundenbach comme adresse et suivre les panneaux. 

Se garer

55626 Bundenbach, Parkplatz Besucherbergwerk Herrenberg

Coordonnées

DD
49.848873, 7.389464
DMS
49°50'55.9"N 7°23'22.1"E
UTM
32U 384218 5523071
w3w 
///microfilmer.pantomètre.affluer
Y aller en train, en voiture ou en vélo

S'équiper

Wanderschuhe empfohlen!

Unsere Tipps für ein unbeschwertes Wandervergnügen

Wandern ist die perfekte Sportart. Mit der richtigen Kleidung und den richtigen Schuhen macht es doppelt Spaß. Funktionskleidung, Stöcke und atmungsaktive Rucksäcke sind angenehm beim Wandern. Unerlässlich sind aber gute Schuhe. Robuste Jogging- oder Freizeitschuhe eignen sich allenfalls nur für kurze Strecken auf ebenen Pfaden. Für längere Wege empfehlen wir stabile Wanderschuhe mit griffiger, rutschfester Sohle. Denken Sie auch an Sonnenschutz und nehmen Sie ein Getränk mit. Ein Liter Wasser ist ideal.


Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

4,2
(4)
Oliver Wilbert
28.03.2021 · Communauté
Tolle Tour mit vielen Sehenswürdigkeiten. Partiel fehlen Schilder, ganz offensichtlich abgerissen. Teilweise liegen Bäume auf dem Weg Forellenhof > Bergwerk.
Afficher plus
Katrin Busch
23.07.2020 · Communauté
Eine wirklich tolle Strecke! Mit unseren Kids (8,11,13) viele tolle Stellen, bei denen man auch viel Zeit für einplanen sollte (Wasser, klettern, Burg, Schiefer). Allerdings hatten wir ab der Burg mit der Ausschilderung Probleme, da sind wir erst einmal falsch gelaufen, weil kein Hahn zu finden war und der Text in unseren Augen (Bach abwärts) falsch ist. Bei sehr viel kleineren Kindern sollte einem klar sein, dass es teilweise neben den Wegen steil bergab geht.
Afficher plus
Photo: Katrin Busch, Communauté
Thomas Adam
03.06.2018 · Communauté
Schöne Tour. Jedoch beziehen sich die 6,8 km auf den Rundweg ab dem Bergwerk. Mit Fussweg vom Wanderparkplatz und Rundgang auf der Burg waren es bei uns heute knapp 10km. Die Ausschilderung ist an manchen Stellen nicht ganz so glücklich gewählt. Wer es knieschonend bergab mag sollte die Tour mit dem Uhrzeigersinn laufen. Muss aber dann gegen Ende einen knackigen Anstieg zur Keltensiedlung in Kauf nehmen.
Afficher plus
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté

Dienstag, 11. Juni 2019, 21:39 Uhr
Dienstag, 11. Juni 2019, 21:39 Uhr
Dienstag, 11. Juni 2019, 21:40 Uhr
+ 2

Évaluations
Difficulté
Moyen
Distance
7,3 km
Durée
2:11 h.
Dénivelé positif
151 m
Dénivelé négatif
152 m
Itinéraire en boucle À faire en famille

Statistiques

  • 2D 3D
  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
: H
 km
 m
 m
 m
 m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser