Planifier un itinéraire Dupliquer le parcours
RandonnéeParcours recommandé

Rinnthal (Wilgartswiesen) - Wiligartaplatte - Wiligartaburg - August-Hinkel-Pfad - Wolfsgrube - Kurt-Reinhard-Pfad - Deichenwand - Wilgartswiesen

· 1 commentaire · Randonnée · Pfalz
LogoPfälzerwald-Verein e.V.
Ce contenu est proposé par
Pfälzerwald-Verein e.V. Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Hinter Rinnthal, Blick zum Kostenfelsen
    / Hinter Rinnthal, Blick zum Kostenfelsen
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Die Wiligartaplatte, einen Aufstieg auf das Plateau habe ich nicht gefunden
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Blick auf das Felsmassiv der Wiligartaburg
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Ritterstein 49, 'R. Wiligartaburg' PWV
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Hochlandrinder auf den Queichwiesen
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Aufstieg zur Wiligartaburg
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • /
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Unterhalb des Felsmassivs zur Wiligartaburg
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • /
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Schlechte Markierung der Wilgartswieser-Burgen-Tour
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Wilgartswieser-Burgen-Tour
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Starker Schneefall unterwegs
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / An der Wolfsgrube
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • /
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Ritterstein 48 'Wolfsgrub 105 Schr.' PWV
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Schutzhütte am Kurt-Reinhard-Pfad PW
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Gedenkstein PWV
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Abstieg auf dem Pfad
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • /
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Aussichtspunkt auf dem Pfad
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • /
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Steiler Abstieg an der mit Stahlseilen gesicherten Deichenwand
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Gesicherter Abstieg, aber Vorsicht!!!
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • /
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Ritterstein 46 'Tiergarten' PWV
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Ritterstein 47 'R. Neu-Falkenburg' PWV
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
  • / Am Ziel mit Blick auf Wilgartswiesen
    Crédit photo : Niko Mößinger PWV OG Insheim
m 400 300 200 12 10 8 6 4 2 km Ritterstein Tiergarten (Nr. 46) Rinnthal Deichenwand Rinnthal Wilgartswiesen Kostenfels Falkenburg
Die schönsten Wege sind die Pfade von August-Hinkel, der Aufstieg hinter der Wolfsgrube auf der 'Wilgartswieser-Burgen-Tour' und der Abstieg über den Kurt-Reinhard-Pfad vorbei an der steilen Deichenwand
Moyen
Distance 12,2 km
3:56 h.
367 m
317 m
391 m
186 m
Hinter der Wiligartaburg wollte ich dem Wegweiser zur Wolfsgrube folgen. Das habe ich nicht geschafft, die Pfade sind ganz schlecht markiert und ich habe mehr Tierwege als alles andere gesehen. Habe dann die Tour sicherheitshalber abgebrochen (ganz enge und steile Pfade und Abhänge) und bin zurück zur Wiligartaburg. Dort bin ich am Wegweiser von der Burg aus gesehen links ins Tal gewandert (Wegweiser) und über den August-Hinkel-Pfad wieder aufgestiegen. 

Note de l'auteur

Die schönsten Wege sind die Pfade von August-Hinkel, der Aufstieg hinter der Wolfsgrube auf dem Pfad 'Wilgartswieser-Burgen-Tour' und der Abstieg über den Kurt-Reinhard-Pfad vorbei an der Deichenwand. Unterwegs können auch einige Rittersteine (wer sich dafür interessiert) in Augenschein genommen werden.

Am Kurt-Reinhard-Pfad ist eine Schutzhütte, hier kann sich kulinarisch gestärkt werden.

Image de profil de Niko Mößinger PWV OG Insheim
Auteur
Niko Mößinger PWV OG Insheim
Mise à jour: 23.04.2018
Difficulté
Moyen
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
391 m
Point le plus bas
186 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Pour se restaurer à proximité

Hotel Wasgauperle
Hotel Am Hirschhorn
Hotel Am Hirschhorn
Rinnthal

Consignes de sécurité

Hinter der Wiligartaburg wollte ich dem Wegweiser zur Wolfsgrube folgen. Das habe ich nicht geschafft, die Pfade sind ganz schlecht markiert und ich habe mehr Tierwege als alles andere gesehen. Habe dann die Tour sicherheitshalber abgebrochen (ganz enge steile Pfade und Abhänge) und bin wieder zurück zur Wiligartaburg. Dort bin ich am Wegweiser von der Burg aus gesehen links ins Tal gewandert (Wegweiser) und über den August-Hinkel-Pfad wieder aufgestiegen. 

Départ

Bahnhof Rinnthal oder Bahnhof Wilgartswiesen (185 m)
Coordonnées :
DD
49.217567, 7.926683
DMS
49°13'03.2"N 7°55'36.1"E
UTM
32U 421838 5452196
w3w 
///intermusculaire.curateur.invoquant

Arrivée

Bahnhof Wilgartswiesen

Itinéraire

Vom Bahnhof Wilgartswiesen geht es auf schönen Pfaden direkt neben der Queich entlang. Das weitere Stück verläuft (leider) neben der Straße, ist aber nicht weit und dann weiter auf dem Queichtalradweg. Rechts hoch, da liegt die Wiligartaplatte, ein riesiges Felsmassiv. Ich wollte die Platte besteigen, fand aber keinen Aufstieg. Die Wanderung ging dann wieder zurück auf den ursprünglichen Radweg bis zum Ritterstein (50 Meter weiter)  oder gleich am Wegweiser Wiligartaburg bin ich wieder aufgestiegen. Von der Burg ist allerdings nicht mehr viel zu sehen, jedoch sind schöne Ausblicke in das Queichtal gegeben. Mich haben die lauten Geräusche des LKW-Verkehrs der B10 gestört und so wanderte ich gleich ohne Pause weiter. Hinter der Wiligartaburg geht der Pfad links ins Tal und auf dem August-Hinkel-Pfad geht es wieder aufwärts. Die Tour ist markiert und heißt 'Wilgartswieser-Burgen-Tour. Sind wir oben angekommen, geht die Tour auf breiten Fahrwegen nach und nach wieder runter nach Wilgartswiesen, vorbei an der Wolfsgrube (Ritterstein!). Weiter auf markiertem Pfad steigen wir wieder aufwärts und bald erreichen wir den tollen Kurt-Reinhard-Pfad, ein Highlight hier abzusteigen, Ausblicke auf Wilgartswiesen und vorbei an der gesicherten Deichenwand sind sehr schön. Bald erreichen wir wieder zwei Rittersteine und den Bahnhof Wilgartswiesen   

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Accès par transports publics

Mit der Queichtalbahn der DB mit Ausstieg in Rinnthal oder auch in Wilgartswiesen. Die Regionalbahn fährt im Stundentakt die Stationen an. Rückfahrt ab Bahnhof Wilgartswiesen.

Coordonnées

DD
49.217567, 7.926683
DMS
49°13'03.2"N 7°55'36.1"E
UTM
32U 421838 5452196
w3w 
///intermusculaire.curateur.invoquant
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Questions / Réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaire(s)

1,0
(1)
Mark Avreliy
27.03.2022 · Communauté
weiß nicht wie es in Top Touren gelandet ist. Anfang längere Stück auf asphalt Straße. Mehrere Abzweigungen neben dem eigentlichen Weg, wo keine andere Möglichkeit zu gehen gab. mehrere längere Stücke vorbei an ausgeschilderten Weg. Nichts davon aussichtsreich, bis auf vielleicht Sicht von Falkenburg, aber der ist gerade nicht in den Tour gekommen, obwohl nur 1 km weit von der Strecke liegt. also, nicht zu empfehlen.
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 27.03.2022

Photos de la communauté


Commentaires
Difficulté
Moyen
Distance
12,2 km
Durée
3:56 h.
Dénivelé positif
367 m
Dénivelé négatif
317 m
Point le plus élevé
391 m
Point le plus bas
186 m
Accès par transports publics Itinéraire en boucle Point(s) de vue Patrimoine culturel / historique Géologie Aller simple

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
Distance  km
Durée : h
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser