Planifier une randonnée Copier l'itinéraire
Randonnée Top

Rundweg durch wein und Wald: Kallstadt - Weilach - Bismarckturm - Lindemannsruhe - Berntal

Randonnée · Deutsche Weinstraße
Ce contenu est proposé par
Pfalz Touristik e.V. Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Löwenbrunnen vor der St. Salvator Kirche Kallstadt
    / Löwenbrunnen vor der St. Salvator Kirche Kallstadt
    Photo: Tourist-Information Freinsheim, Pfalz Touristik e.V.
  • / Villa am Weilberg
    Photo: Touristinformation Freinsheim, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / röm. Sarkophage Villa am Weilberg
    Photo: Elke Metzger, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / röm. Traubentretbecken Villa am Weilberg
    Photo: Elke Metzger, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Gölzmauerhütte nördlich Bad Dürkheim
    Photo: Frauke Conrad-Krüger, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Hütte
    Photo: Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Bismarckturm
    Photo: Tourist-Information Freinsheim, Pfalz Touristik e.V.
  • / Lindemannsruhe - Außenansicht mit Terrasse
    Photo: Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Felsenberg/Berntal Herxheim/Bg.
    Photo: Hr. Eric Hass, Urlaubsregion Freinsheim
m 600 500 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km Pfälzerwaldhütte "In der Weilach" Bismarckturm Portemonnaie Wanderparkplatz Weilach Römisches Weingut Weilberg

Kurzbeschreibung:
Wanderung von Kallstadt aus vorbei am Römischen Weingut Weilberg durch die Weinberge in den Pfälzerwald zur PWV-Hütte "In der Weilach", dem Bismarckturm und dem Forsthaus Lindemannsruhe. Vorbei an diversen Naturdenkmälern über den Wanderweg "Sieben Waldwunder" geht es dann aus dem Wald heraus nach Leistadt und durch das Naturschutzgebiet Felsenberg/Berntal zurück nach Kallstadt.

Moyen
Distance 17,3 km
5:00 h.
386 m
386 m

Abwechslungsreiche Wanderung mit Steigungen entlang der Strecke. Der Weg verläuft zuerst auf flacher Strecke durch die Weinberge, dann stetig bergan in den Wald bis zum Bismarckturm. Von dort aus geht es eben weiter. Der Abstieg über den Weg Sieben Waldwunder nach Leistadt ist stetig aber moderat. Der Rest des Weges ist wieder eben. Im Wald bestehen diverse Einkehrmöglichkeiten.
Die Strecke ist nicht separat ausgeschildert.

 

Note de l'auteur

Von der Besucherplattform des Bismarckturm aus haben Sie einen herrlichen Ausblick über den Pfälzerwald und in die Rheinebene (Apr-Okt Mi, Sa, So und Fei 10-18h, Nov-Mrz nur So 10-16h).
Nach der Wanderung steht Ihnen das vielfältige Gastronomieangebot in Kallstadt zur Einkehr offen.

 

Image de profil de Tourist-Information Freinsheim
Auteur
Tourist-Information Freinsheim
Mise à jour: 07.06.2021
Difficulté
Moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
482 m
Point le plus bas
143 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Pour se restaurer à proximité

Pfälzerwaldhütte "In der Weilach"
Forsthaus Lindemannsruhe - Waldgaststätte

Consignes de sécurité

Der Weg führt zum großen Teil auf unbefestigtem Waldboden. Achten Sie auf Wurzeln, Felsen und Steine, damit Sie nicht aus dem Tritt kommen.
In den Reben verläuft die Strecke auf Wirtschaftswegen. Geben Sie bitte dem landwirtschaftlichen Verkehr Vorrang. Durch die landwirtschaftliche Nutzung können die Wege verschmutzt sein. Nach Regentagen und besonders im Frühjahr, Herbst und Winter können die Wege feucht und dadurch rutschig sein.

Conseils et recommandations supplémentaires

Urlaubsregion Freinsheim, i-Punkt Kallstadt, Tel.: 06322-667838, www.urlaubsregion-freinsheim.de

Départ

Touristinformation i-Punkt Kallstadt, Weinstraße 111 (151 m)
Coordonnées:
DD
49.492904, 8.174880
DMS
49°29'34.5"N 8°10'29.6"E
UTM
32U 440246 5482579
w3w 
///propulseur.tache.fourreuse

Arrivée

Touristinformation i-Punkt Kallstadt, Weinstraße 111

Itinéraire

Vom Platz der 100 Weine, gegenüber der St. Salvator Kirche, laufen Sie entlang der Leistadter Straße bis zum Ortsausgang, wo Sie links in die Backhausgasse einbiegen. Sie befinden sich auf dem Rieslingwanderweg (blaue Stele mit gelben Weinglas). Diesem folgen Sie um den kleinen See, die Anhöhe hinauf. Hier sehen Sie schon die Ausgrabungsstätte "Villa am Weilberg". Sie halten sich links und kommen direkt dorthin. Unterhalb der Ausgrabungsstelle gehen Sie rechts, passieren die Römerkelter und gehen in Richtung Westen mit Blick auf den Pfälzerwald. Vor der Straße schwenken Sie kurz rechts und überqueren die Straße (Achtung: keine Querungshilfe) und gehen weiter geradeaus am Hotel/Restaurant Annaberg (Einkehrmöglichkeit) vorbei. Nach ca. 200 m schwenken Sie links in den befestigten Weg ein. Sie befinden sich jetzt auf dem Bad Dürkheimer Rundweg "Pfalz Wein Pfade Pfälzerwald - Spielbergblick" (Markierung: Wegelogo mit Amphore) und folgen der Markierung nach Süden.

Kurz vor dem Ortsrand an der Gölzmauerhütte mit Rastmöglichkeit verlassen Sie den Wanderweg Spielbergblick und wenden sich nach rechts, nach 200 Metern gehen Sie wieder rechts. Sie orientieren sich nun an der Beschilderung des Dürkheimer Rundwegs "Teufelsstein-Kriemhildenstuhl" (Markierung: Mann mit Hammer) und gelangen in den Wald. Sie passieren das Schützenhaus und erreichen den Wanderparkplatz Weilach und das Forsthaus Weilach. Links am Forsthaus Weilach vorbei, über den Wanderweg "Bismarckturm-Heidenfels" (Markierung: Bild mit Turm), erreichen Sie den Bismarckturm. Von hier aus folgen Sie dem Ganerbenweg (Markierung: Schwarze Axt auf gelbem Grund) zum Forsthaus Lindemannsruhe. Sie überqueren den Wanderparkplatz, an dessen Ende an einer Sitzgruppe die Tafel mit dem "Pälzer Gebet" von Otto Wilms einen kurzen Halt wert ist.
Sie folgen dem Ganerbenweg ca. 1 km weiter und dann dem Wanderweg "Sieben Waldwunder" (Markierung: Bild eines Felsens mit Steinfüllung) schräg rechts hangabwärts. Sie durchqueren das Wochenendhaus Rotsteige und erreichen Leistadt. Überqueren die Hauptstraße und gehen weiter in die Freinsheimer Straße. Nach ca. 100 Metern halten Sie sich links und gehen auf einem dann unbefestigten Weg durch das Berntal. An dessen Ende überqueren Sie die kleine Brücke und gehen die Anhöhe hinauf. Oben angekommen wenden Sie sich nach links und orientieren sich an der Markierung des Rieslingwanderwegs (blaue Stele mit gelben Weinglas) und Sie kommen zurück nach Kallstadt.

Remarque


Toutes les notes sur les zones protégées

En transports en commun

Accès par transports publics

Buslinie 453 von Bad Dürkheim oder Grünstadt, Haltestelle Kallstadt/Kirche - Fahrplanauskunft www.vrn.de

Par la route

Von Norden:
Autobahn A6 (Mannheim/Kaiserslautern, Abfahrt Grünstadt) Richtung Bad Dürkheim, auf B271 (Deutsche Weinstraße) über Herxheim am Berg nach Kallstadt

Von Süden:
Autobahn A61 am Kreuz Ludwigshafen auf die A650 Richtung Bad Dürkheim. Am Ende der Ausbaustrecke geradeaus Richtung Gewerbegebiet Trift/Grünstadt. An der 2. Ampel rechts Richtung Ungstein. Am Kreisel die 3. Ausfahrt Richtung Ungstein/Grünstadt. Nach 50m rechts Richtung Kallstadt (B271).

Se garer

Parkplatz auf dem "Platz der 100 Weine" in der Ortsmitte zwischen Kirche und Touristinformation (Parkdauerbeschränkung mit Parkscheibe ab 12 Uhr für 3h) oder Parkplatz am Friedhof (auf Höhe der Winzergenossenschaft von der Weinstraße in die Friedhofstraße einbiegen, Parken ohne Zeitlimit möglich).

Coordonnées

DD
49.492904, 8.174880
DMS
49°29'34.5"N 8°10'29.6"E
UTM
32U 440246 5482579
w3w 
///propulseur.tache.fourreuse
Y aller en train, en voiture ou en vélo

S'équiper

Bitte achten Sie auf gutes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Moyen
Distance
17,3 km
Durée
5:00 h.
Dénivelé positif
386 m
Dénivelé négatif
386 m
Accès par transports publics Itinéraire en boucle Point(s) de vue Point(s) de restauration Intérêt géologique

Statistiques

  • 2D 3D
  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
Durée : H
Distance  km
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser