Planifier un itinéraire Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé

Vitaltour Willigisweg

· 23 commentaires · Randonnée · Nahe
Ce contenu est proposé par
Urlaubsregion Naheland Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Seesbach nahe der Semendiskapelle
    Seesbach nahe der Semendiskapelle
    Crédit photo : Rainer Baier, Communauté
m 400 300 200 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Naturschutzgebiet Rabenkopf Schinderhanneshöhle Aussichtspunkt Fuchshof Willigiskapelle Die "Kleb"

Die vielfältige Kulturlandschaft mit den Weinbergslagen um Auen, heimische Laubwälder, Halbkulturformationen wie Orchideenwiesen, intensive Ackernutzung und Beweidung der Wiesen bilden am Willigisweg mit den natürlichen Elementen ein buntes Landschaftsmosaik. 

Très difficile
Distance 19,6 km
7:00 h.
587 m
587 m
415 m
225 m

Ausdrucksstarke Felsformationen und wasserreiche Bachläufe bestimmen den Charakter dieses Weges. Unvergesslich bleiben die weit über die Landschaft reichenden Fernblicke zu den Höhen des Soonwaldes und zum Pfälzer Bergland.

Das Deutsche Wanderinstitut bewertete den Premiumweg mit 64 Erlebnispunkten!

Note de l'auteur

Ein einmaliges Naturerlebnis bietet der Gang durch die "Kleb", ein tief eingeschnittenes natürliches Kerbtal.

Image de profil de Naheland-Touristik GmbH, www.naheland.net
Auteur
Naheland-Touristik GmbH, www.naheland.net
Mise à jour: 25.08.2022
Difficulté
Très difficile
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
415 m
Point le plus bas
225 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Type de chemin

Afficher le profil altimétrique

Lieux où se restaurer

Restaurant & Landgasthof - Zum Jäger aus Kurpfalz

Consignes de sécurité

Geeignetes Schuhwerk und Trittsicherheit sind erforderlich.

Conseils et recommandations supplémentaires

Ferienregion Nahe-Glan

Touristinformation Bad Sobernheim

Bahnhofstraße 4, 55566  Bad Sobernheim,

Tel. 06751/ 811050, Mail touristinfo@vg-nahe-glan.de 

www.ferienregion-nahe-glan.de 

Départ

Freizeitanlage Kneipptretbecken in Auen, Sportplatz in Seesbach (260 m)
Coordonnées :
DD
49.833589, 7.610539
DMS
49°50'00.9"N 7°36'37.9"E
UTM
32U 400079 5521054
w3w 
///revernir.cotonnant.remarcher
Voir sur la carte

Arrivée

Freizeitanlage Kneipptretbecken in Auen, Sportplatz in Seesbach

Itinéraire

Start- und Endpunkte des „Willigisweges“ sind in Auen und in Seesbach. Vom Startpunkt am Kneipptretbecken bei Auen aus wandern wir vorbei an der Willigiskapelle und entlang des Getzbaches nach Auen. Hier können wir auch schon einkehren und uns für die weitere Wanderung stärken. Von Auen führt uns der Weg in nördlicher Richtung durch das offene Getzbachtal und zum Aussichtspunkt Kaulenberg. Die umliegenden Weinberge, naturnahe verbuschte Bereiche und beweidete Wiesen mit Orchideenbestand bestimmen den Landschaftseindruck. An der Hangkante des Tales beginnt das geologisch und geomorphologisch bedeutende Naturschutzgebiet Rabenkopf.

Durch den Mischwald wandern wir anschließend über ein Seitental des Gaulsbaches nach Norden. Am Bachufer des Gauls- bzw. Hoxbaches entlang erreichen wir die Kleb. Die Kleb, ein tief eingeschnittenes natürliches Kerbtal, vermittel uns ein einmaliges Wandererlebnis, das zu den Höhepunkten unserer Wanderung zählt. Nach kontinuierlichem Anstieg gelangen wir nach Seesbach mit der Semendiskapelle und dem Quarzitfelsen in der Ortsmitte. Der Felsen ist ein Naturdenkmal besonderer Art, dessen Herkunft noch heute Rätsel aufgibt. Über die Höhen um Seesbach verläuft unser Weg in westlicher Richtung um die Ortslage. Waldränder mit imposantem Laubbaumbestand und interessante Fernblicke bleiben uns in Erinnerung. Entlang des Steinbaches mündet der Weg wieder in das Hoxbachtal. Der natürlich anstehende Felsen mit Höhlen, wie die legendäre Schinderhanneshöhle, beeindrucken die Wanderer und verleihen dem Hoxbachtal ein unverwechselbares Gesicht. Auf einem naturnahen Pfad verlassen wir nach ca. 700 m das Tal und erreichen über einen Waldweg, vorbei an Waldwiesen, die Hochfläche auf der Gemarkung Pferdsfeld.

Auf dem Kaulenberg haben wir vom Aussichtspunkt Fuchshof Fernblicke von annähernd 360 ° zu den Höhen des Soonwaldkammes und des Pfälzer Berglandes. Diese vermitteln uns einen beachtlichen Eindruck der Mittelgebirgslandschaft. Intensive Ackerbewirtschaftung weist auf die landwirtschaftliche Bedeutung der Flächen hin. Der Weg führt uns über die Hochfläche in das nach Süden führende Seitental. Die von Verbuschung bedrohten Hänge des „Wingertsberges“ stellen ein idyllisches Bild dieses Wanderabschnittes dar. Durch die Talsohle des „Müllersloch“ wandern wir über einen steil ansteigenden Waldweg auf die Höhen des Getzbachtales. Der Weg fällt jetzt allmählich über die Wiesenflächen zum Talgrund des Getzbaches ab und führt uns zum Ausgangspunkt am Kneipptretbecken in Auen zurück.     

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Bahnhof Bad Sobernheim, weiter Mo-Fr (wenige Fahrten) mit Bus 276 nach Auen, Langenthal oder Seesbach

Alle Fahrplaninfos finden Sie in der RNN-Fahrplanauskunft unter www.rnn.info – Fahrkartentipps: Single- oder Gruppen-Tageskarte! 

Der nächstgelegene Bahnhof liegt in Bad Sobernheim. Alle Bahnverbindungen finden Sie im Routenplaner der deutschen Bahn.

S'y rendre

A61 Ausfahrt Bad Kreuznach, Richtung Idar-Oberstein, B41 bis Abfahrt rechts Monzingen, weiter L229 bis Auen oder L229, K19 und L230 bis Seesbach

Se garer

Parkplatz Freizeitanlage Kneipptretbecken in Auen,  Parkplatz am Sportplatz in Seesbach

Coordonnées

DD
49.833589, 7.610539
DMS
49°50'00.9"N 7°36'37.9"E
UTM
32U 400079 5521054
w3w 
///revernir.cotonnant.remarcher
Voir sur la carte
S'y rendre en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de cartes de l'auteur

Topographische Karte Naturpark Soonwald-Nahe, Blatt 2 Kirn, 1:25.000, Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz, ISBX 978-3-89637-373-1

S'équiper

Wanderschuhe und Verpflegungspaket werden empfohlen.


Questions / Réponses

Question de Wilhelm Schneider · 29.07.2021 · Communauté
Muss man beim überqueren des Bachlaufes die Schuhe ausziehen?
Afficher plus
Réponse de Gerd Schmidt · 29.07.2021 · Communauté
Nein muss man nicht. Nur wenn man direkt in die Schinderhanneshöhle möchte, dann muss man durch den Bach. Der Weg führt aber an der Höhle vorbei und überall sind Brücken. Vor 3 Wochen lagen aber auf einem Teilstück noch Bäume vom letzten Sturm . Da kann man aber drüber klettern.
1 réponse supplémentaire

Commentaire(s)

4,6
(23)
Image de profil de Cornelia Hansen
Cornelia Hansen
28.07.2022 · Communauté
Bei unserer Wanderung auf dem Willigisweg wurden wir mit tollen Ausblicken und schönen Tälern belohnt. Wir sind in Auen gestartet mit 2 Familien ,insgesamt waren wir 7 Personen. Unseren Kindern haben die beiden Höhlen und die Bachläufe sehr gut gefallen, hier konnten Sie sich so richtig austoben. In Seesbach angekommen hat uns Bernd - Uwe Philippi empfangen und uns die Sehenswürdigkeiten im Ort gezeigt. Die Bauernhofführung war für unsere Kinder der Höhepunkt. Abends haben wir am Lagerfeuer lecker gegessen und die guten Kirner Biere genossen . Für unsere Kinder gab es natürlich alkoholfreie Säfte. Das schlafen unter freiem Himmel im 1000 Sterne Hotel war traumhaft . Morgens nach dem tollen Frühstück haben wir die Schöne Wanderung fortgesetzt . Toll !!
Afficher plus
Image de profil de Bernd-Uwe Philippi
Bernd-Uwe Philippi
28.07.2022 · Communauté
Der Willigisweg ist anspruchsvoll und wunderschön. Wir sind in Auen losgelaufen und haben die Wegstrecke geteilt. In Seesbach habe wir die Semindiskapelle und den Quarzitfelsen besichtigt und anschlißend an der Schinderhanneshöhle toll gegrillt. Die Wanderung durch das Kleb ist ein absolutes Highlight!!!
Afficher plus
Rainer Lanz-Wagner
21.09.2021 · Communauté
Schon lange hat mich die abgelegene Gegend um Seesbach für das Wandern interessiert. Aus dem Grund haben wir uns nur die nördliche Hälfte des Willigiswegs vorgenommen und waren geflasht. Natürlich hatte auch das schöne Wetter Anteil. Aber insbesondere die Wege und Pfade an den engen Bachläufen am Seesbach, Steinbach oder Hoxbach entlang, flankiert mit teilweise schroffen Schieferformationen und Platten, welche sich immer wieder zwischen den Bäumen zeigten, haben uns begeistert. Daneben hat uns der sehr offene und schöne Weg rund um Seesbach mit dem Blick auf die zwei Ortskirchen und die Seesbachfelsen mitten im Ort zum Innehalten eingeladen. Rundum topp. Leider führte die selbstgewählte Abkürzungsspange ab den Fischteichen zum Parkplatz am Friedhof in Langenthal mangels Feld- oder Waldweg über den Asphalt der K17 und der L229. Ohne die Spange eine echte Vitaltour mit 5 Punkten. Vielleicht lässt sich hieraus früher oder später doch noch ein Vitaltürchen machen. P. S. Vor der Photovoltaikanlage (an der Bank) war das Wanderschild überwuchert.
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 19.09.2021
Crédit photo : Rainer Lanz-Wagner, Communauté
Crédit photo : Rainer Lanz-Wagner, Communauté
Crédit photo : Rainer Lanz-Wagner, Communauté
Crédit photo : Rainer Lanz-Wagner, Communauté
Crédit photo : Rainer Lanz-Wagner, Communauté
Crédit photo : Rainer Lanz-Wagner, Communauté
Crédit photo : Rainer Lanz-Wagner, Communauté
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté

+ 34

Commentaires
Difficulté
Très difficile
Distance
19,6 km
Durée
7:00 h.
Dénivelé positif
587 m
Dénivelé négatif
587 m
Point le plus élevé
415 m
Point le plus bas
225 m
Itinéraire en boucle Point(s) de vue Géologie Flore

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
  • 10 Points d’intérêt
  • 10 Points d’intérêt
Distance  km
Durée : h
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser