Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé

Westerwaldsteig/Wiedweg: Enspel - Dreifelder Weiher - Westerburg

Randonnée · Westerwald Mountain Range
Ce contenu est proposé par
DAV Sektion Bonn Partenaire certifié 
  • Start am Bahnhof Enspel.
    / Start am Bahnhof Enspel.
    Photo: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Hölzerne Infotafel zur Heinzelmännchen-Sage.
    Photo: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Alpenroder Hütte, 513 m, auf dem Gräbersberg.
    Photo: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Unterstandshütte mit Wegweiser (6,3km v Enspel)
    Photo: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Ausgetrocknete Wiedquelle bei Linden.
    Photo: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Interessanter Wegpunkt: die Wiedquelle bei Linden, hier die Infotafel.
    Photo: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Fels mit Infotafel zum Flussverlauf der Wied: 106 km bis Mündung.
    Photo: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Lehrreiches zum Dreifelder Weiher, Seggenried hinter der Tafel.
    Photo: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Auf dem Spielplatz ist für alle gesorgt!
    Photo: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Ankunft am Bahnhof Westerburg.
    Photo: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
m 500 450 400 350 300 25 20 15 10 5 km
7. von 10 Etappen: abwechslungsreiche, längere, aber einfache Wanderung mit Heinzelmännchensage über wunderschöne Steige und Wege u. a. entlang der Wied.
Moyen
Distance 28,5 km
7:05 h.
350 m
373 m
513 m
357 m

Wunderbare Wanderung durch hohen, schwarzschimmernden Buchen- und Mischwald mit herrlich herbstlich eingefärbtem Laub. Wer längere Touren mit wenigen Höhenmetern bevorzugt, der ist hier richtig: von Enspel wandern wir gemächlich zum Großen und Kleinern Weltenstein, genießen die Sage und steigen weiter auf den zweithöchsten Berg des Westerwaldes zum beliebten Ausflugsziel Alpenroder Hütte. Anschließend besichtigen wir die gefasste Wiedquelle bei Linden und nach schmalen Steigen den Dreifelder Weiher.  Schließlich wechseln sich Wege, Pfade und Straßen bis nach Westerburg ab. Dabei folgen wir sowohl  den Markierungen des Wiedweges, wie auch den den Markierungen des Westerwaldsteiges.

Aufgezeichnete Tour: Sonntag, 11. November 2018

Strecke: 28,4 km
Niedrigster Punkt: 353 m: Überquerung der L 281 am Bahnhof Enspel
Höchster Punkt: 513 m: Gräbersberg, Alpenroder Hütte

Image de profil de Renate Porr
Auteur
Renate Porr 
Mise à jour: 22.01.2019
Difficulté
Moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
Gräbersberg, Alpenroder Hütte, 513 m
Point le plus bas
Überquerung L 281 am Bf Enspel, 357 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Übliches: im Herbst bei feuchtem Laub besteht schnell die Gefahr des Ausrutschens, Steine und Wurzeln sind unter dem Laub schlecht erkennbar.

Conseils et recommandations supplémentaires

Der Zugverkehr sonntags zurück nach Enspel ist ein paar Minuten nach der vollen Stunde (2018: 15:13, 16:13, 17:13 Uhr usw.)

Départ

Bahnhof Enspel (382 m)
Coordonnées:
DD
50.615255, 7.883192
DMS
50°36'54.9"N 7°52'59.5"E
UTM
32U 420988 5607636
w3w 
///grégorienne.barbière.branchette

Arrivée

Bf Westerburg

Itinéraire

Ab dem Haltepunkt Enspel auf der Straße nach Norden (rechts), parallel zum Bahngleis und über diese am Übergang hinweg. Noch immer aspaltiert die L 281 überqueren und westlich in Richtung Hof Welterstein wandern. Im Straßenknick wechseln wir nach links auf den Pfad und folgen der Westerwaldsteig-Markierung von Osten nach Norden um den Bücherhof. Als erste Sehenswürdigkeit erreichen wir den Großen Weltenstein ("Hänsels Häuschen"), um den sich eine Heinzelmännchensage rankt. Über einen wunderschönen Pfad mit Geländern und Stufen kommen wir kurz danach zum Kleinen Weltenstein - im Volksmund auch "Backofen" genannt. der Sage nach, kamen hier die Heinzelmännchen wieder an die Erdoberfläche, nachdem ein Felsbrocken Ihre Wohnung Hänsels Häuschen bedeckt hatte.

Im Südwesten von Alpenrod erreichen wir die sehr beliebte Alpenroder Hütte, die auf dem mit 513 m zweithöchsten Berg des Westerwaldes, dem Gräbersberg, steht. Wir halten uns auf dem Weg nach Süden ein kurzes Stück und biegen die nächste Kreuzung nach rechts ab. In der Folge kommen wir dicht an einem Feld mit beeindruckenden Windrädern vorbei. Noch immer folgen wir der Westerwaldsteig-Markierung.

Nächster Stopp ist an der Unterstandshütte, auf die wir nach schräger Durchquerung eines kleinen Waldstückes auf einem schmalen Steig erreichen. Von hier sind es 6,3 km in direktem Zustieg von Enspel - sagt ein Wegweiser.

Unser Weg führt uns etwa 30 Minuten weiter nach Süden, Richtung Lochum. Fast schon am Ortseingang von Linden befindet sich die gefasste Quelle der Wied, die mit einer Infotafel gekennzeichnet und nach dem trockenen Sommer 2018 ausgetrocknet ist. Diesmal nennt der Wegweiser 8 km von Enspel entfernt.

Wir wandern auf dem Weg von Osten nach Süden um die Ortschaft Linden herum. Ein sehr schöner schmaler Steig leitet uns dann entlang der Wied an einen kleinen Friedhof und zum Ortsbeginn nach Dreifelden. Hier am Wegweiser (416 m) verlassen wir den Westerwaldsteig (führt nach rechts weiter) und halten uns mit den Markierungen des Wiedwegs links. Wir laufen die wenigen Meter über die Straße zum angrenzenden Spielplatz, auf dem es sich bei den Bänken gut pausieren lässt. Anschließend geht es nebenan zum Dreifelder Weiher. Eine Infotafel gibt Auskunft. Über die Holzbrücke zurück auf den Wiedweg und über freies Feld in den Wald zum Wölferlinger Kopf. Wir überqueren die K 61 und folgen den Markierungen östlich des moorigen Geländes am Wölferlinger Weiher vorbei.

Kurz vor der L 304 biegen wir links ab, laufen noch ein Stück parallel zur Straße und überqueren diese schließlich. Die K 73 führt uns auf unschönem asphaltiertem Wegstück durch den Ortsteil Himburg. Kurz vor den letzten Häusern biegen wir rechts und bald vor dem Rothenbach wieder links ab. Dadurch gelangen wir zum Fussballplatz von Rothenbach. Wenn der Platz bespielt wird, ist das WC geöffnet. Wir erreichen ernweut die K 73, überqueren mit ihr die B 255 (Dillenburgerstr) und steigen ein kleines Stück bergan bis fast zum Ortsausgang. Dort biegen wir in einen schmalen Fahrweg ein, der uns wieder etwas abwärts zur B 255 bringt. Auf dieser entlang, aber nach wenigen Metern rechts abbiegen und den Weg aufwärts. Bald darauf stößt wieder der Westerwaldsteig von links zu uns.

Von Norden nach Osten um Brandscheid herum folgen wir nun der Markierung bis nordwestlich von Gerhasen. Wir wandern auf schönen Waldwegen zum Ortsrand und an diesem auf den Straßen entlang hinunter zum Bahnhof Westerburg.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Mit der Drei-Länderbahn zum Bahnhof Enspel.

Par la route

Von Bonn kommend über die A 560, die B 8 und die B414 bis zur Ausfahrt Richtung Koblenz/Montabaur/Westerburg/Langenhahn/Nistertal nehmen und auf der L281 etwa 7,4 km bis zum Bahnhof Enspel fahren.

Se garer

Direkt neben dem Bahnsteig gibt es am Straßenrand Gelegenheit für 3-5 Autos zu parken. Navi-Eingabe: Rotenhainerstr., 57647 Enspel

Coordonnées

DD
50.615255, 7.883192
DMS
50°36'54.9"N 7°52'59.5"E
UTM
32U 420988 5607636
w3w 
///grégorienne.barbière.branchette
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de lecture de l'auteur

  • https://www.westerwald-shop.info/epages/17784951.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/17784951/Products/104:

             Erlebnisführer Westerwald, 56 Gr, ca. 4,99 €

Recommandations de cartes de l'auteur

             WesterwaldSteig Topographische Freizeitkarte 1:50.000, 70 Gr.; ca. 8,50 €

  • Hikeline: Westerwaldsteig; Durch das rechtsrheinische Mittelgebirge von Herborn nach Bad Hönningen. Schweißfest u. wasserabweisend, 1:35000 Ringbuch, ca. 12,90 €

S'équiper

Übliche Wanderausrüstung mit festem Schuhwerk und Regenbekleidung ist ausreichend. Rucksackproviant wird empfohlen, die Alpenroder Hütte auf dem Gräbersberg und die Pizzeria in der Nähe des Bahnhofs Westerburg (ca. 100 m unterhalb des Bahnhofs) hatten geschlossen! Ggf. Öffnungszeiten erfragen: http://www.alpenroder-huette.de/speis--trank/index.php.

Im Winter neben warmen Getränken zur Sicherheit eine Taschenlampe einpacken.

Équipement de base pour la marche et la randonnée

  • Chaussures de randonnée robustes, confortables et imperméables
  • Couches de vêtements contre l'humidité
  • Chaussettes de randonnée
  • Sac à dos (avec protection pour la pluie)
  • Protection contre le soleil, la pluie et le vent (chapeau, crème solaire, vestes et pantalons imperméables, coupe-vents)
  • Lunettes de soleil
  • Bâtons de randonnée
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Trousse de premiers secours
  • Kit Blister
  • Sac de bivouac ou de survie
  • Couverture de survie
  • Lampe frontale
  • Couteau de poche
  • Sifflet
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Équipement de navigation : carte et boussole
  • Détails des personnes à contacter en cas d'urgence
  • Pièce d'identité
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Moyen
Distance
28,5 km
Durée
7:05 h.
Dénivelé positif
350 m
Dénivelé négatif
373 m
Point le plus élevé
513 m
Point le plus bas
357 m
Itinéraire à étapes Intérêt culturel / historique Aller simple Intérêt - flore

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
Distance  km
Durée : H
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser