Partager
Favoris
Imprimer
GPX
KML
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Sentier à thème/Sentier pédagogique

Sponheimer Weg

Sentier à thème/Sentier pédagogique · Nahe
Ce contenu est proposé par
Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V. Partenaire certifié 
  • Marktplatz in Kirchberg
    / Marktplatz in Kirchberg
    Photo: Hunsrück-Touristik GmbH, Wandermagazin
  • Bollinger Eiche
    / Bollinger Eiche
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • Römerturm bei Dill im Hunsrück
    / Römerturm bei Dill im Hunsrück
    Photo: Hunsrück-Touristik GmbH, Outdooractive Editors
  • Naturschutzgebiet Eschen
    / Naturschutzgebiet Eschen
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • Letzte Mauerreste der Wildburg auf einem Quarzitfelsen
    / Letzte Mauerreste der Wildburg auf einem Quarzitfelsen
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • Die Grevenburg hoch über der Mosel
    / Die Grevenburg hoch über der Mosel
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • Bahnhof in Traben-Trarbach
    / Bahnhof in Traben-Trarbach
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Schutzhütte nördlich von Sponheim
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Blick zur Burg Sponheim
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Moselblick an der Enkircher Schutzhütte
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Blick auf Mandel
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Reste der Sponheimer Stammburg in Burgsponheim
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / ehemalige Klosterkirche in Sponheim
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Denkmal Jäger aus Kurpfalz
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Wild aus dem Soonwald - das bietet das Lädchen am Forstamt in Entenpfuhl.
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Spielmöglichkeiten am "Räuberlager"
    Photo: Fritz Schellack - Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Dill im Hunsrück mit Burg
    Photo: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
150 300 450 600 750 m km 10 20 30 40 50 60 70 80 90 Bad Kreuznach Bahnhof Klosterkirche Sponheim Ruine Burg Sponheim Denkmal "Jäger aus Kurpfalz" Ruine Wildburg Nunkirche Kirchberg Burg Dill Starkenburg

Ein Wanderweg für alle, die mit Geschichtsinteresse durch stille und weite Landschaften wandern wollen.
Facile
94,4 km
29:00 h.
2060 m
2050 m
Mit den Grafen von Sponheim quer durch den Hunsrück

Seit 2005 führt der Sponheimer Weg als historischer Themen-Wanderweg von Bad Kreuznach an der Nahe nach Traben-Trarbach an der Mosel und durchquert dabei einmal den Hunsrück. Den Wegeverlauf geben zahlreiche Hinterlassenschaften der Grafen von Sponheim vor, deren Stammburg, die Burg Sponheim, mitten im Naturpark Soonwald-Nahe eines der Ziele bildet. Viele andere Burgruinen sowie Kirchen und Klöster am Weg zeugen bis heute vom einst mächtigen mittelalterlichen Adelsgeschlecht.
Vom Naheufer in Bad Kreuznach sind die sonnigen Nahe-Weinlagen rund um Burgsponheim die erste Anlaufstelle. Danach taucht der Wanderer in den Soonwald ein, eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete in ganz Deutschland, um bei Sargenroth die für den nördlichen Hunsrück so typischen, weiten hügeligen und offenen Hochebenen zu erreichen.
Bei Kirchberg, kurz nach dem markanten zweitürmigen Hunsrückdom von Ravengiersburg, trifft der Sponheimer Weg auf den Ausoniusweg, läuft einige Kilometer mit diesem parallel, um dann doch auf anderem Wege die Mosel anzusteuern. Sanfte Wege führen mal durch dichten Wald, dann wieder an Feldern und Wiesen entlang mitten durch eine stille und dünn besiedelte Landschaft bis Enkirch an der Mosel.
Auf dem Schlussspurt nach Traben-Trarbach winden sich zum Teil so schmale Pfade, dass sie um Felsklippen und zu Aussichtspunkten am Burgfelsen der Starkenburg hoch über dem Fluss fast zugewachsen scheinen. Noch bleibt der Weg oben an der Kante zwischen Hunsrückebene und Moseltal, spätestens an der Ruine Grevenburg aber beginnt er deutlich zu fallen und führt durch Weinberge steil zum Ziel hinab.

Conseil(s) de l'auteur

Planen Sie reichlich Zeit ein, um die Baudenkmäler der Grafen von Sponheim zu erkunden.
outdooractive.com User
Auteur
Marco Rohr
Mise à jour: 22.02.2016

Difficulté
Facile
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
Wildburg im Soonwald, 588 m
Point le plus bas
Mosel bei Enkirch, 99 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Informations et liens complémentaires

Buchung von Wanderpauschalen:

Naheland-Touristik (www. naheland.net)

Hunsrück-Touristik (www.hunsruecktouristik.de)

Départ

Bad Kreuznach/Nahe (106 m)
Coordonnées:
Géographique
49.842840, 7.865710
UTM
32U 418444 5521774

Arrivée

Traben-Trarbach/Mosel

Itinéraire

Leichte Etappenwanderung mit einigen Auf- und Abstiegen, besonders zu den Soonwaldkämmen und an der Mosel.

Überwiegend Wald- und Wiesenwege, hin und wieder Forst- und Feldwege, an der Mosel auch felsige und schmale Pfade.

En transports en commun

Ausgangspunkt und Ziel sind mit dem Zug erreichbar, viele Etappenorte mit den Bussen des RNN oder des RMV.
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de l'auteur

Kurzinfo und Übersichtskarte: Downloadbereich unter www.soonwald-nahe.de

Carte recommandée par l'auteur

Sponheimer Weg 1:50000 Wanderkarte mit allen Infos rund um den Themenweg (ISBN 978-3936990287)


Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Facile
Distance
94,4 km
Durée
29:00 h.
Dénivelé positif
2060 m
Dénivelé négatif
2050 m
Itinéraire(s) avec départ et arrivée différents Point(s) de vue Itinéraires à étapes Points de restauration Intérêt culturel/historique

Statistiques

: Hr.
 km
 m
 m
Point le plus élevé
 m
Point le plus bas
 m
Afficher le profil altimétrique Masquer le profil altimétrique
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser