Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Sentier à thème Parcours recommandé

RuT3 bei Greimerath - Zu Besuch beim Braunkehlchen

Sentier à thème · Saar-Hunsrück
Ce contenu est proposé par
Mosel. Faszination Urlaub Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Blick auf Greimerath
    / Blick auf Greimerath
    Photo: Walburga Meyer, Communauté
  • / Taurusrind im Panzbruch
    Photo: Walburga Meyer, Communauté
  • /
    Photo: Touristinformation Ruwer, Mosel. Faszination Urlaub
  • /
    Photo: Touristinformation Ruwer, Mosel. Faszination Urlaub
  • / Weitblick über den Panzbruch
    Photo: Touristinformation Ruwer, Mosel. Faszination Urlaub
  • / Zu Besuch bei den Braunkelchen
    Photo: Touristinformation Ruwer, Mosel. Faszination Urlaub
  • /
    Photo: Touristinformation Ruwer, Mosel. Faszination Urlaub
m 520 500 480 460 440 420 400 6 5 4 3 2 1 km
Eine Entdeckungstour auf den Spuren des Braunkehlchens im Naturpark Saar-Hunsrück. Auf 6,7 km geniessen wir auf unserem Weg durch die Greimerather Mulde herrliche Ausblicke.
Facile
Distance 6,7 km
2:05 h.
91 m
91 m

Mit etwas Glück können wir auf dieser 6,7 km langen Wanderung rund um Greimerath das Braunkehlchen beobachten, das in den Feuchtwiesen des Panzbruchs ideale Brutbedingungen findet. In den offenen Wiesenlandschaften jagt es Insekten und baut sein Nest am oder dicht über dem Boden, versteckt zwischen Gräsern und Kräutern - genaues Hinschauen kann sich also lohnen!

Als Zugvogel weilt es aber nur in den Frühjahrs- und Sommermonaten in unseren Gefilden. Ganzjährig kann man aber den Taurusrindern beim Grasen zuschauen, denn diese sind dort eingesetzt, um die feuchten Wiesenflächen offen zu halten und somit den ansonsten vom Aussterben bedrohten Wiesenvogelarten, wie Braunkehlchen, Bekassine und Wiesenpieper ideale Brut- und Lebensbedingungen zu verschaffen.

Note de l'auteur

Das Braunkehlchen ist zwar nur so groß wie ein Spatz, aber denoch ein Zugvogel. Daher weilt es nur im Frühjahr und Sommer bei uns!
Image de profil de Touristinformation Ruwer
Auteur
Touristinformation Ruwer
Mise à jour: 03.12.2020
Difficulté
Facile
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
511 m
Point le plus bas
425 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Conseils et recommandations supplémentaires

Der Themenweg ist im Rahmen des Gewässerprojektes Ruwer über das Gewässerrandstreifenprogramm des Bundes mit Beteiligung des Landes Rheinland-Pfalz gefördert. Ziel ist es , die Ruwer und ihre Nebenbäche mit den Bachauen auf rund 186 km Gewässerstrecke als naturnahe Gewässer- und Auenlandschaft im Naturpark Saar-Hunsrück zu erhalten und zu entwickeln.

Insgesamt zählen 6 Themenwanderwege (Rut1-Rut6) zu diesem Projekt und bringen so dem Wanderer auf sehr anschauliche und informative Weise die Ruwer und seine Nutzung ganz nahe.

Départ

Parkplatz in Greimerath. GPS: N 49° 33.738' E 6° 40.875' (410 hm) (430 m)
Coordonnées:
DD
49.562388, 6.681662
DMS
49°33'44.6"N 6°40'54.0"E
UTM
32U 332355 5492559
w3w 
///exotiquement.cuisiner.pavaner

Arrivée

Parkplatz in Greimerath. GPS: N 49° 33.738' E 6° 40.875' (410 hm)

Itinéraire

Vom Parkplatz in Greimerath geht der Weg entlang der Kirche weiter Richtung Ortsausgang. Wir überqueren rechter Hand den Eselsbach und erreichen die ersten ausgedehneten Feucht- und Nasswiesen. Hierher  kommt jedes Frühjahr das Braunkehlchen zurück um zu Brüten. Das Revier des Braunkehlchens ist etwa 2,5 ha groß, so dass in der Gemarkung Greimerath ca. ein Dutzend Braunkehlchenpaare vorkommen.

Unser Weg führt uns weiter entlang des Waldrands und wir erreichen die Infotafel nach ca. 4,3 km. Noch ein Stückchen weiter haben wir einen guten Blick auf den Panzbruch. Am tiefsten Punkt der Greimerather Mulde befindet sich dieses Flachmorr, welches seit 1983 ein Naturschutzgebiet ist. Hier soll das Mosaik aus Seggen- und Pfeifengraswiesen, Binsensümpfen, Weidengebüschen und Bruchwäldern erhalten bleiben. Zurück in Richtung Greimerath schauen wir noch den Taurusrindern beim Grasen zu und erreichen wieder unseren Ausgangspunkt.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

Par la route

Von der A1 aus: Abfahrt Reinsfeld Richtung Zerf, hinter Hirschfelder Hof Richtung Greimerath, in Greimerath über die Brücke, Parkplatz auf der linken Seite.

Von Trier aus: über Zerf Richtung Losheim am See, links nach Greimerath abbiegen, Parkplatz vor der Brücke auf der rechten Seite.

 

Se garer

Parkplatz an der Brücke in Greimerath

Coordonnées

DD
49.562388, 6.681662
DMS
49°33'44.6"N 6°40'54.0"E
UTM
32U 332355 5492559
w3w 
///exotiquement.cuisiner.pavaner
Y aller en train, en voiture ou en vélo

S'équiper

Festes Schuhwerk, bequeme und witterungsangepasste Kleidung ist empfehlenswert.

Équipement de base pour les sentiers à thème

  • Chaussures robustes, confortables et de préférence étanches
  • Vêtements confortables
  • Sac à dos (avec protection pour la pluie)
  • Protection contre le soleil, la pluie et le vent (chapeau, crème solaire, parapluie, veste imperméable et coupe-vent)
  • Lunettes de soleil
  • Bâtons de randonnée
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Parapluie
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Facile
Distance
6,7 km
Durée
2:05 h.
Dénivelé positif
91 m
Dénivelé négatif
91 m
Itinéraire en boucle Intérêt - flore Intérêt - faune

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
Durée : H
Distance  km
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser