Partager
Favoris
Imprimer
GPX
KML
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Sentier de grande randonnée labellisé Étape

Étape 15 du Moselsteig : Zell (Moselle) – Neef

· 6 évaluations · Sentier de grande randonnée labellisé · Moseltal
Ce contenu est proposé par
Mosellandtouristik GmbH Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • ...sur le sentier abrupt du Collis
    / ...sur le sentier abrupt du Collis
    Photo: Thomas Kalff, Mosellandtouristik GmbH
  • / Vue sur Zell et sur la tour ronde depuis le sentier abrupt du Collis
    Photo: Thomas Kalff, Mosellandtouristik GmbH
  • / Partie du chemin près du sentier abrupt du Collis
    Photo: Thomas Kalff, Mosellandtouristik GmbH
  • / Tour du Collis
    Photo: Thomas Kalff, Mosellandtouristik GmbH
  • / Vue depuis la tour du Collis, en direction de Bullay et du Marienburg
    Photo: Thomas Kalff, Mosellandtouristik GmbH
  • / Entre le Collis et le Löhnshöhe: vue sur Zell
    Photo: Thomas Kalff, Mosellandtouristik GmbH
  • / Chapelle du Petersberg
    Photo: Thomas Kalff, Mosellandtouristik GmbH
  • / Vue sur Neef depuis le Petersberg
    Photo: Thomas Kalff, Mosellandtouristik GmbH
m 400 300 200 100 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Bahnhof Neef Bergweinstube "Onkel Tom's Hütte" Petersbergkapelle Collisturm Bullayer Kreuz Petersberg

Regard tourné vers l’avant – et vers l’arrière.

La tranquillité que l’on ne retrouve qu’en forêt devient ici un compagnon fidèle. Sur près de 20 kilomètres, la forêt donne sans cesse l’occasion de se détendre et de profiter de cette quiétude. Mais l’excitation est aussi au rendez-vous : après la montée abrupte jusqu’à la tour du Collis qui offre un point de vue époustouflant sur Zell, le chemin continue à travers de vastes étendues de forêts et de vignes. À cet endroit, on peut aussi profiter de la vue qui se cache derrière nous et admirer les parties déjà parcourues du Moselsteig, telles que le Marienburg, la « tête du prince » et le château d’Arras. L’étape d’arrivée, Neef, surprend par une spécialité culinaire: la pêche des vignes rouge, que l’on peut déguster de diverses manières – en fruit ou sous la forme d’une exquise confiture ou d’une délicate liqueur. Les Romains cultivaient déjà ces pêches, car elles poussent à merveille grâce au climat doux de la région.

difficile
19,9 km
6:00 h.
890 m
885 m

Note de l'auteur

Le restaurant Onkel Toms Hütte (la « Case de l’Oncle Tom ») ne se trouve qu’à quelques centaines de mètres du Moselsteig et vaut absolument le détour. La terrasse offre une vue imprenable sur la vallée de la Moselle. Voici donc une occasion parfaite de se restaurer sur cette étape vraiment longue (attention aux horaires d’ouverture).
Profile picture of Thomas Kalff
Auteur
Thomas Kalff
Mise à jour: 18.09.2020

"Chemin qualifié par ""Wanderbares Deutschland"""
Difficulté
difficile
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
300 m
Point le plus bas
95 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Pour se restaurer à proximité

Bergweinstube "Onkel Tom's Hütte"
Collisturm

Informations et liens complémentaires

Mosellandtouristik GmbH

Kordelweg 1, 54470 Bernkastel-Kues; Telefon: 06531/97330

www.moselsteig.de

 

Zeller Land Tourismus GmbH, Tourist-Information

Balduinstraße 44, 56856 Zell (Mosel); Telefon: 06542/96220

www.zellerland.de

Départ

Zell (Moselle): berges de la Moselle, près de la fontaine du Chat noir de Zell (101 m)
Coordonnées:
DD
50.025511, 7.181848
DMS
50°01'31.8"N 7°10'54.7"E
UTM
32U 369771 5543050
w3w 
///portance.livreur.grouper

Arrivée

Neef: gare

Itinéraire

Diese recht anspruchsvolle Etappe starten Sie am Zeller Schwarze Katz-Brunnen im Herzen der Zeller Altstadt. An der Tourist-Information vorbei geht es sofort knackig bergauf. Zwischen den Häusern rauscht ein kleiner Wasserfall und bietet Ihnen einen hübschen Anblick. Nach den letzten Häusern wird es spannend: Hier beginnt der Collis-Steilpfad. Enge, steile Schieferpfade wechseln ab mit schmalen Weinbergstreppen. Hier sind geeignetes Schuhwerk und auch Trittsicherheit unbedingt gefragt! Der Weg gewinnt nun schnell an Höhe und beim Verschnaufen belohnt der Blick auf Zell mit dem prägnanten Runden Turm oberhalb der Stadt. Übrigens, mögen Sie es gerne noch etwas abenteuerlicher und möchten gerne klettern? Dann können Sie unterwegs auf eine noch herausforderndere Weg-Alternative wechseln: Hier warten Trittbügel und eine Leiter auf Sie. Beide Varianten treffen am Collis-Turm zusammen. Die Aussicht lässt Sie die Aufstiegsstrapazen schnell vergessen. Und wenn die kleine Hütte geöffnet ist, kann die Pause hier auch schon mal länger ausfallen.

Weiter geht es sehr abwechslungsreich auf der Höhe voran, durch Wald, vorbei an Weinbergen und immer wieder mit freier Aussicht ins Moseltal. Die Lönshöhe mit Hütte und Rastplätzen markiert das Ende dieses Abschnitts. Der Weg führt nun in Serpentinen bergab durch den Wald und bietet Ihnen am Waldrand mehrmals freie Sicht ins Moseltal und auf den Stadtteil Merl mit der großen Kirche St. Michael. Im Seitental gehen Sie dann neben der Straße bis zum Ortsrand, wo ein Zuweg bis ins Zentrum von Merl abzweigt. Der Moselsteig führt von hier steil bergauf zu einer kleinen, versteckt liegenden Kapelle. 

Die nächsten Weinbergswege bringen Sie aus dem Seitental zur Mosel zurück. Sie steigen durch die Weinberge nun höher und höher und die Aussicht auf die Marienburg auf dem gegenüberliegenden Bergkamm wird immer besser. Spektakulär an der Hangkante liegt ein Rastplatz, danach erreichen Sie in einem kleinen Waldstück die Merler Könighütte. Die Aussicht von hier und von der noch etwas höher gelegenen Bank ist atemberaubend! Der Blick geht sogar über den Marienburger Sattel hinweg und die Mosel erscheint als „Zwei-Seen-Landschaft“.

Inmitten von Wald und Weinbergen geht es dann leicht bergab zu einer Kreuzung, wo auch der Zuweg nach Bullay abzweigt. Ab dem Rastplatz am Waldrand steigt der Moselsteig wieder bergan, bei freier Sicht auf Bullay und die seltene Doppelbrücke. Im Wald wechseln Sie auf einen Pfad, der nach kurzem Anstieg zur Bullayer Königshütte gelangt. Obwohl von Wald umgeben, ist die Aussicht hier wunderschön! Genießen Sie den Blick auf Bullay, das Moseltal, den Prinzenkopf und weiter hinten das waldreiche Alftal mit der Burg Arras.

Jetzt folgt ein längerer Abschnitt durch den Wald. Über ein Teilstück begleiten Sie einen kleinen Bach ins Tal, bevor auf einem größeren Forstweg wieder ein Anstieg beginnt. Fast oben angekommen, zweigt ein Zuweg nach Bullay ab – an dem auch „Onkel Toms Hütte“ liegt (siehe Tipp des Autors). Bald ist der Anstieg endgültig gemeistert und der Waldrand erreicht. Sie passieren eine Weihnachtsbaumkultur und eine Streuobstwiese, dann geht es wieder in den Wald. Der Weg bleibt nun bis zur Blitzeiche nahezu höhengleich. Danach führt der Moselsteig entlang alter, teils bizarr geformter Buchen langsam bergab. Zwischendurch gibt der Wald einen Blick auf St. Aldegund auf der anderen Moselseite frei. Und wer möchte, kann über einen Zuweg am Weinbergsrand eine Abkürzung nach Neef nehmen.

Für Moselsteig-Wanderer geht es jetzt weiter ins Neefer Bachtal. Steil ist der Anstieg erst durch ehemalige Weinberge, dann durch den Wald. Der Weg nähert sich aus dem Seitental wieder Mosel und Hangkante. Weiter wandern Sie oberhalb von Weinbergsbrachen, die immer mal wieder einen Blick auf das Etappenziel Neef erlauben. Das Gipfelkreuz Neef bietet noch nicht den letzten Höhepunkt dieser Etappe, auch wenn der 360°-Blick überwältigend ist. Sie sollten unbedingt auch einen Abstecher zum Petersberg etwas weiter unten mit der uralten Kapelle und dem Friedhof machen. Die Aussicht von hier ist ebenfalls fantastisch! In den Etappenort Neef steigen Sie dann ab über Weinbergswege, unterbrochen von zwei steilen Treppen. Jetzt nicht mehr lange, und Sie haben den Bahnhof von Neef und damit das Etappenende erreicht.

Remarque


Tous les notes de zones protégées

En transports en commun

Zell (Moselle): ligne de bus 333 (Bullay – Traben-Trarbach) et ligne de bus 720 (Bullay - Zell), arrêt Lindenplatz (près du pont pour piétons ; le Moselsteig traverse le pont pour piétons), 0,2 km jusqu’au point de départ

Neef: gare sur la ligne de la Moselle (uniquement RB)

www.vrt-info.de 

Par la route

Point de départ: Zell (Moselle) par la B 53

Point d’arrivée: Neef par la B 49, entre St. Aldegund et Bremm en traversant le pont de la Moselle

Se garer

Zell (Moselle): les places de parking le long de la promenade de la Moselle sont payantes. Il est possible de stationner gratuitement un peu plus en aval de la rivière, sur une grande place juste à côté des berges de la Moselle.

Neef: il n’y a aucune possibilité de stationnement à la gare ; nombre suffisant de places de parking sur les berges de la Moselle.

Coordonnées

DD
50.025511, 7.181848
DMS
50°01'31.8"N 7°10'54.7"E
UTM
32U 369771 5543050
w3w 
///portance.livreur.grouper
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de l'auteur

"Moselsteig" - Offzieller Moselsteig-Wanderführer von ideemedia, 14,95 €

Autoren: Ulrike Poller, Wolfgang Todt, Verlag: ideemedia, 300 Seiten mit fast 300 Bildern, Höhenprofilen, QR-Codes und GPS-Tracks, Format 11,5 x 23 cm, ISBN: 978-3-942779-21-0, 14,95 €

 

"Offizielle Moselsteig-Wanderkarten" im Pocket-Format:

Die Gesamtroute ist auf 3 Karten aufgeteilt:

Freizeitkarte Moselsteig - Karte 1: Perl - Trier (Etappen 1 - 4), ISBN: 978-3-89637-419-6

Freizeitkarte Moselsteig - Karte 2: Trier - Zell (Mosel) (Etappen 5 -14), ISBN: 978-3-89637-420-2

Freizeitkarte Moselsteig - Karte 3: Zell (Mosel) - Koblenz (Etappen 15 - 24), ISBN: 978-3-89637-421-9

Karte einzeln: 5,90 €

Karten im 3er-Set: 14,50 € (ISBN: 978-3-89637422-6)

 

"Premium-Set"

Premium-Set, bestehend aus offiziellem Wanderführer inkl. 3er-Set Wanderkarten, Verlag: ideemedia, ISBN: 978-3-942779-24-1, 26,95 €

 

Darüber hinaus sind noch weitere Wanderführer erhältlich:

"Moselsteig" Pocketguide (Auszug aus dem offiziellen Wanderführer im Pocket-Format), Ulrike Poller, Wolfgang Todt, Verlag ideemedia, 194 Seiten, Format: 11,0 x 16,4 cm, ISBN: 978-3-942779-25-8, 12,95 €

"Abenteuer Moselsteig", Heidrun Braun, Verlag publicpress, 192 Seiten, Format: 11,8 x 19,3 cm, ISBN: 978-3-89920-831-3, 11,99 €

"Moselsteig", Thorsten Lensing, Rother Wanderführer,  Format: 11,5 x 16,5 cm, ISBN: 978-3-7633-4433-8, 14,90 €

Hikeline "Moselsteig - Auf traumhaften Pfaden von Perl nach Koblenz", Verlag Esterbauer, Format 16 x 22,5 cm, ISBN: 978-3-8500-0611-8, 11,90 €

 

Die Wanderführer und die Karten sind im Buchhandel oder auf der Webseite www.moselsteig.de unter der Rubrik "Prospekte & Infomaterial" erhältlich.

Carte recommandée par l'auteur

Freizeitkarte Moselsteig - Karte 3: Zell (Mosel) - Koblenz (Etappen 15 - 24), ISBN: 978-3-89637-421-9

S'équiper

  • bonnes chaussures
  • vêtements de randonnée fonctionnels et adaptés à la météo
  • repas tiré du sac

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

4,5
(6)
Photo de profil
Dirk Kunze
21.06.2019 · Community
Sehr anspruchsvolle Etappe mit 23 km und 800 Höhenmeter. Alle Infos wie immer im Video.
Afficher plus
Faite le 17.06.2019
Moselsteig Etappe 15 | Zell-Neef | Wandern an der Mosel | Dirk Outdoor | # 100
Vidéo: Dirk Outdoor
Frank Bisdorf 
16.06.2018 · Community
Abstecher zu Onkel Toms Hütte
Photo: Frank Bisdorf, Community
Onkel Toms Hütte
Photo: Frank Bisdorf, Community
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté

Moselsteig Etappe 15 | Zell-Neef | Wandern an der Mosel | Dirk Outdoor | # 100
Abstecher zu Onkel Toms Hütte
Onkel Toms Hütte
Wegabschnitt hinauf zum Collisturm
+ 10

Évaluations
Difficulté
difficile
Distance
19,9 km
Durée
6:00h.
Dénivelé positif
890 m
Dénivelé négatif
885 m
Itinéraires à étapes Point(s) de vue Points de restauration Intérêt culturel/historique Intérêt géologique Intérêt - flore

Statistiques

  • 2D 3D
  • Contenus
  • Show images Masquer les images
: Hr.
 km
 m
 m
 m
 m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser