Partager
Favoris
Imprimer
GPX
KML
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Sentier de grande randonnée labellisé Étape

Saar-Hunsrück-Steig - 02. Etappe: Hellendorf – Tünsdorf – Orscholz – Mettlach

Sentier de grande randonnée labellisé · Perl
Ce contenu est proposé par
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Partenaire certifié 
  • Saarländische Gastfreundschaft
    / Saarländische Gastfreundschaft
    Photo: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • Wandern mit Blick auf die Saarschleife
    / Wandern mit Blick auf die Saarschleife
    Photo: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Wegezeichen Saar-Hunsrück-Steig
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Römische Villa Borg
    Photo: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Wandmalerei im Bad
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • /
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Gastraum Mettlacher Abteibräu
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Panorama Saarschleife
    Photo: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Aussichtspunkt "Kleine Cloef"
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Mettlacher Abtei Brauerei
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Aussicht Saarschleife
    Photo: Frank Polotzek, Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig, Klaus-Peter Kappest
  • /
    Photo: Frank Polotzek, Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig, Klaus-Peter Kappest
m 500 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km

moyen
17,1 km
4:30 h.
407 m
616 m

Von Hellendorf gehen wir durch urige Wälder und Passagen mit sehr schönen Aussichten in Richtung Tünsdorf. Der Weg führt meistens auf Pfaden vorbei an Bächläufen und einem sehr idyllischen Waldweiher mit einer Sinnenbank.
Kurz vor Tünsdorf müssen wir 50 Höhenmeter überwinden, um dann mit einer grandiosen Aussicht belohnt zu werden. Nach der Ortslage Tünsdorf geht es leicht bergab in das Naturschutzgebiet Steinbachtal. Beim Meditationszentrum Neumühle passieren wir einen Wasserfall. Die Passage durch das wildromantische Steinbachtal gehört zu den Höhepunkten dieser Etappe.
Nach dem Aufstieg aus dem Steinbachtal durchqueren wir eine offene, landwirtschaftlich geprägte Landschaft mit weiten Aussichten. Beim Naturdenkmal „Orkelsfels“ haben wir Orscholz erreicht. Der Weg führt am Ortsrand vorbei zum „Cloef-Atrium“ mit Tourist-Info, Gastronomie und Ausstellungen. Von dort sind es noch 500 m zum berühmten Panoramablick auf die Saarschleife.
Wir steigen nun langsam hinab, immer wieder unterbrochen durch grandiose Blicke auf das enge Tal der Saarschleife, über spektakuläre Pfade, zu unserem Etappenziel in Mettlach. Dort gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eine große Auswahl an Restaurants. Von Mettlach werden Schiffsfahrten in die Saarschleife angeboten.

"Chemin premium selon ""Deutsches Wandersiegel"""
Difficulté
moyen
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
414 m
Point le plus bas
160 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Informations et liens complémentaires

Tourist-Info im Cloef-Atrium Orscholz
(direkt am Steig)
Alfred-Becker-Straße, 66693 Mettlach-Orscholz
Telefon: +49 6865 9115112
www.tourist-info.mettlach.de

Tourist-Info Mettlach
(direkt am Steig) Fußgängerzone
Freiherr-vom-Stein-Str. 64, 66693 Mettlach
Telefon: +49 6864 8907999
www.tourist-info.mettlach.de

Internetseite des Saar-Hunsrück-Steigs: www.saar-hunsrueck-steig.de

 

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland

Départ

Hellendorf (375 m)
Coordonnées:
Géographique
49.486430, 6.462927
UTM
32U 316255 5484626

Remarque


Tous les notes de zones protégées

En transports en commun

Informationen zur Anreise finden Sie auf der Seite des Saar-Hunsrück-Steigs unter Anreise

Se garer

Parkplatz an der Römischen Villa in Borg
Parkplatz am Cloef-Atrium, 66693 Mettlach-Orscholz
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Équipement conseillé

Der Saar-Hunsrück-Steig ist ein naturnaher Weg, der zu 65% über weichen Waldboden, über Graspfade oder entlang von Bachläufen geführt ist. Diese besondere Qualität kann nach längeren Regenperioden allerdings auch zu Problemen führen, und Teile des Wegs schwer begehbar machen. Deshalb ist festes Schuhwerk unbedingt zu empfehlen.


Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
moyen
Distance
17,1 km
Durée
4:30h.
Dénivelé positif
407 m
Dénivelé négatif
616 m
Itinéraires à étapes Point(s) de vue Points de restauration Intérêt culturel/historique Intérêt - flore Intérêt géologique

Statistiques

  • 2D 3D
  • Contenus
  • Nouveau point d'intérêt
  • Show images Masquer les images
: Hr.
 km
 m
 m
 m
 m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser