Delen
Favorieten
Printen
GPX
KML
Embedden
Fitness
Bekroonde korte toer/Bekroonde rondtoer

NatuurWandelPark delux: Felsenweg 3 (D-Ferschweiler/L-Berdorf)

· 1 review · Bekroonde korte toer/Bekroonde rondtoer · Eifel
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Eifel Tourismus GmbH Geverifieerde partner   Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Impression von Schloss Weilerbach
    / Impression von Schloss Weilerbach
    Foto: Charly Schleder, Zweckverband Naturpark Südeifel
  • / Felsen der Bildcheslay
    Foto: Thomas Kirchen, Zweckverband Naturpark Südeifel
  • / Alfred-Töpfer-Brücke in Weilerbach
    Foto: Thomas Kirchen, Zweckverband naturpark Südeifel
  • / Markierungspfosten mit Plakette
    Foto: Zweckverband Naturpark Südeifel, Zweckverband Naturpark Südeifel
  • / Beispiel für Markierung an Baum oder Fels
    Foto: Zweckverband Naturpark Südeifel, Zweckverband Naturpark Südeifel
  • / Beispiel für Wegweiser in Deutschland
    Foto: Zweckverband Naturpark Südeifel, Zweckverband Naturpark Südeifel
  • / Beispiel für Wegweiser in Luxemburg
    Foto: Zweckverband Naturpark Südeifel, Zweckverband Naturpark Südeifel
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 Wanderparkplatz / Start 1

Deze toer door drie verschillende landschapselementen kan goed in twee etappes worden afgelegd en blijft toch afwisselend. Aan weidse panorama's en pittoreske rotscoulissen wordt een onmiskenbare charme ontleend. Een rotsketen strekt zich indrukwekkend uit rond het Ferschweiler Plateau en ook de Luxemburgse zijde biedt indrukwekkende rotsen en bezienswaardige geologische vormen zoals grotten, spelonken of rotsverschuivingen. Naast de schitterende natuur verdient ook Slot Weilerbach een bezoekje.

zwaar
24,7 km
6:30 u
530 m
529 m

„Luxemburger Sandsteinfelsen“

Drei große Landschaftselemente sind die drei Hauptakteure auf dieser Route: das Ferschweiler Plateau auf der deutschen Seite, das luxemburgische Berdorfer Plateau und das tief eingeschnittene Sauertal. Die Komposition von grandiosen Panoramen und pittoresken Felskulissen sorgt für den unverwechselbaren Charme der Route. Das Martbusch-Plateau bietet viele sehenswerte erdgeschichtliche Erscheinungsformen: Spalten, Schlüffe, Höhlen, Felsrutschungen.

 

Highlights am Weg:

- Bizarre Felsenlandschaften und spektakuläre Felsenwelten, wie Sieweschluff und Felsenlabyrinth
- Barockes Schloss Weilerbach mit malerischer Parkanlage
- Kletterfelsen der Wanterbach
- Malerisches Bollendorf mit Sauerstaden

 

Hinweis: Ein Highlight dieser Route ist die Passage "Mandrack" (Manuel Andrack). Der Durchgang zwischen den Felsen des Kalekopp ist im Schulterbereich nur etwa 40 cm breit. Entscheidet euch am besten vor dem Start, ob ihr euch hier hindurch traut. Eine Umgehung der Passage gibt es nicht, es gibt nur vor oder zurück und wir wollen auch nicht, dass jemand stecken bleibt. Also am besten Rucksack ausziehen und seitlich durch gehen!

    

Wanderfreundliche Gastgeber 

Planen Sie eine Übernachtung? Ob Hotel, Privatzimmer, Ferienwohnung oder Ferienhaus, die Gastgeber des NaturWanderParks delux fühlen sich dem Wanderer in besonderer Weise verpflichtet.

Tip van de auteur

Von Bollendorf ist auch der „Felsenweg 2“ (20 km) zu erreichen, an Schloss Weilerbach beginnt der „Felsenweg 1“ (ebenfalls 20 km).
Infos zu allen Touren im Grenzgebiet Deutschland-Luxemburg gibt es unter www.naturwanderpark.eu.

Ein weiterer Tipp: www.mullerthal-trail.lu - Kleine Luxemburgische Schweiz.

outdooractive.com User
Auteur
Elke Wagner / Felsenland Südeifel GmbH
Laatste wijziging op: 07.01.2019

premium tocht bekroond met het Duitse wandelkeurmerk
Niveau
zwaar
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
386 m
Laagste punt
161 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Veiligheidsaanwijzingen

Zu Ihrer eigenen Sicherheit bleiben Sie bitte stets auf ausgewiesenen Wegen und verlassen diese nicht.

Die Wanderung ist anspruchsvoll und benötigt Zeit. Achten Sie ab dem Herbst darauf, nicht zu spät aufzubrechen, um nicht in die Dunkelheit zu kommen. Die felsigen Wege können insbesondere bei nasser Witterung und im Herbst rutschig sein.

Uitrusting

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung und Rucksackverpflegung (v. a. Wasser) empfehlenswert.

Verdere info/links

Gastronomie und Unterkünfte in der Umgebung und an den Routen finden Sie auf der Homepage des NaturWanderPark delux unter "Gastgeber".

 

Bei weiteren Fragen helfen Ihnen folgende Tourist-Infos gerne weiter:

Eifel Tourismus GmbH
D-54595 Prüm, Kalvarienbergstr. 1,
Tel.: +49 6551 - 96560, Fax: +49 6551 - 965696
Mail: info@eifel.info  -  www.eifel.info 

Tourismusregion Felsenland Südeifel
D-54669 Bollendorf, Neuerburger Straße 6,
Tel.:+49 6525 933930, Fax: +49 6525 9339329
Mail: info@felsenland-suedeifel.de  - www.felsenland-suedeifel.de

Office Régional du Tourisme Région Mullerthal - Petite Suisse Luxembourgeoises
L-6402 Echternach, B.P. 152,
Tel.:+352 720457, Fax: +352 727524
Mail: info@mullerthal.lu   - www.mullerthal.lu

Start

Es gibt zwei alternative Startpunkte: 1) L-6552 Berdorf, Centre Martbusch: GPS: 49.825962 N 6.343749 E 2) D-54669 Weilerbach, Wanderparkplatz an der K19: GPS: 49°50'10.0"N 6°23'36.4"E (357 m)
Coördinaten:
Geografisch
49.825962, 6.343749
UTM
32U 308959 5522665

Bestemming

Start und Ziel sind bei der Rundtour identisch.

Tochtbeschrijving

Der Premiumweg ist durch Markierungen des NaturWanderPark delux ausreichend gekennzeichnet.

Noteer


alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

Bahn: keine direkte Bahnanbindung. Der nächste Bahnhof befindet sich in Bitburg-Erdorf oder in L-Diekirch.

Bus: Rhein-Mosel-Bus (www.bahn.dewww.vrt-info.de)

Informationen zum luxemburgischen ÖVPN: www.mobiliteitszentral.lu

Wir empfehlen bei dieser Tour

a) die Anreise mit dem PKW

b) bei Anreise mit der Bahn, die regionalen Taxi-Unternehmen (www.gelbeseiten.de oder www.editus.lu) zu kontaktieren.

Routebeschrijving

Bitte nutzen Sie die navigationsfähige Start-Adresse im Bereich Parken zur Eingabe in Ihr Navigationsgerät.  

Oder nutzen Sie online den Anfahrtsplaner am Ende der Etappenbeschreibung.

Parkeren

Die Startpunkte der Touren sind gleichzeitig auch Wanderparkplätze.

Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Boek aanbeveling door de auteur

Grenzenlos WANDERN

Autor Bernd Pieper stellt in seiner Neuerscheinung "Grenzenlos Wandern" aus dem Bachem-Verlag 22 vielfältige Rundtouren aus dem NaturWanderPark delux vor, die sowohl für Anfänger als auch erfahrene Wanderer geeignet sind. Die Routen führen durch eine bemerkenswerte Tier- und Pflanzenwelt und versprechen wahrhaftige Naturerlebnisse. Üppige Blumenpracht, Streuobstwiesen, Weizen- und Roggenfelder gehören ebenso zur Szenerie wie naturnahe Fließgewässer. 

14,95 € u.a. in allen Touristinformationen im Naturwanderpark delux erhältlich

Taschenbuch: 192 Seiten

Sprache: Deutsch

Verlag: Bachem, J P (4. Dezember 2017)

ISBN-13: 978-3761632024

-

Wanderland Eifel (erscheint jährlich)

Die schönsten Wanderwege in Eifel und Ardennen; Wanderarrangements; Wanderfreundliche Betriebe.
Prospektbestellung unter info@eifel.info

 

Aanbevelingen voor de kaart van de auteur

Die topographische Karte 1:25.000 mit Wander- und Radwanderwegen wird derzeit überarbeitet. Die Routen des NaturWanderPark delux sind eingezeichnet in der folgenden Karte:

Wanderkarte des Deutsch-Luxemburgischen Naturparks

Topographische Karte 1:50000 mit Wanderwegen zugleich Wanderkarte Nr. IV des Eifelvereins e.V.

ISBN 3-89637-308-0


Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Heb je een vraag over deze inhoud? Stel hier je vraag.


Reviews

4,0
(1)
David van Lochem
06.06.2017 · Community
schöne strecke, gut gekennzeichnet mit NaturWanderPark delux markierung. Sie können auch in Bollendorf anfängen mit der route.
toon meer
Gedaan op 05.06.2017

Foto's van anderen


Reviews
Niveau
zwaar
Afstand
24,7 km
Duur
6:30 u
Stijgen
530 m
Afdalen
529 m
Rondtocht Etappe tocht Mooi uitzicht Horeca onderweg Cultureel/historische waarde Geologisch hoogtepunt Flora

Statistiek

: uur
 km
 m
 m
Hoogste punt
 m
Laagste punt
 m
Hoogteprofiel tonen Hoogteprofiel verbergen
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.