Delen
Favorieten
Printen
GPX
KML
Embedden
Fitness
Themaroute

Hunsrück-Radweg 04. Etappe: Simmern - Bacharach

· 1 review · Themaroute · Hunsrueck
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Hunsrück-Touristik GmbH Geverifieerde partner   Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Rheinböllen
    / Rheinböllen
    Foto: Hunsrück-Touristik GmbH
  • Logo Hunsrück-Radweg
    / Logo Hunsrück-Radweg
    Foto: Hunsrück-Touristik GmbH
  • Hochwildschutzpark Rheinböllen
    / Hochwildschutzpark Rheinböllen
    Foto: Hunsrück-Touristik GmbH
  • Blick auf Bacharach
    / Blick auf Bacharach
    Foto: Hunsrück-Touristik GmbH
  • Schinderhannesturm in Simmern
    / Schinderhannesturm in Simmern
    Foto: Dr. Fritz Schellack, Hunsrück-Touristik GmbH
Kaart / Hunsrück-Radweg 04. Etappe: Simmern - Bacharach
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30

155 Kilometer per Rad von der Saar über den Hunsrückzum Rhein

Möchten Sie eine intakte Naturlandschaft in gemächlichem Radfahrtempo genießen, nah dran sein am abwechslungsreichen Profil des Hunsrücks, gemütliche Hunsrück-Orte entdecken und etwas für Ihr Wohlbefinden tun? Dann ist es soweit: der Hunsrück-Radweg erstreckt sich als erste großräumige West-Ost-Radstrecke über die gesamte Region und bietet Radfahrern - je nach Eignung – die jeweils passenden Etappen zum Entdecken. Tauschen Sie Ledersessel gegen Radsattel und gewinnen Sie neue Lebensenergie beim Radfahren auf dem Hunsrück-Radweg!

Die gesamte  Radstrecke kann gut in 4 Tagesetappen zurückgelegt werden.

 

matig
34,4 km
3:00 u
382 m
639 m
Es besteht direkte Anbindung vom HunsrückRadweg 4. Etappe an folgende Radwege im Hunsrück:

Simmern: Schinderhannes - Soonwald - Radweg (Simmern - Gemünden)

Simmern: Schinderhannes - Radweg (Simmern - Kastellaun - Emmelshausen)

Niederheimbach: Rhein-Radweg (Bingen - Rolandseck)

 

 

 

Tip van de auteur

Argenthal: Waldsee mit Geo-Erlebnispfad: 5,5 km langer Rundweg mit Schautafeln über Geologie, Geschichte und Naturraum

Rheinböllen: Hochwildschutzpark: großzügig angelegter Schutzpark mit zahlreichen heimischen und seltenen Tierarten wie Wolf, Luchs, Bison, Damwild usw. www.hochwildschutzpark.de

Niederheimbach: Das Weinbau- und Rheinschifferdorf hat eine ganze Palette kultureller Sehenswürdigkeiten zu bieten. Neben der Heimburg sorgte auch eine eigene Ortsbefestigung für den Schutz vor der angrenzenden Kurpfalz. Reste dieser Ortsbefestigung sind heute, vor allem längs des Bachufers, zu sehen, eingegrenzt von diesen Mauern ist der alte Ortskern mit seinen malerischen Häusern. Etwas südlich liegt die Burg Sooneck, die ebenfalls besichtigt werden kann.

Bacharach: Die Stadt am Rhein, einst Besitztum der rheinischen Pfalzgrafen, ist umgeben von Weinbergen und alten Türmen, die von den Befestigungen des Mittelalters zeugen. Die Sankt-Peters-Kirche ist eines der letzten romanischen Bauwerke Deutschlands. Unweit davon sind auch die Ruinen der Wernerkapelle sowie die Burg Slahleck oberhalb des Ortes eine Besichtigung wert. www.rhein-nahe-touristik.de

Niveau
matig
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
496 m
Laagste punt
74 m
Aanbevolen seizoen
jan
feb
mrt
apr
mei
jun
jul
aug
sep
okt
nov
dec

Veiligheidsaanwijzingen

Der Hunsrück-Radweg ist eine erlebnisreiche Radroute durch erholsame Hunsrück-Natur, als gesamte Strecke vor allem für geübte Freizeitradler geeignet.  Einzelne Abschnitte wie z.B. zwischen Zerf und Hermeskeil oder Morbach und Simmern können auch Gelegenheitsradler genießen. Die Anstiege aus dem Rheintal und dem Saartal erreichen auf kurzen Abschnitten bis 10 % Steigung, aber alle Anstiegsstrecken verlaufen ungestört und fernab vom Verkehr auf Forst- und Wirtschaftswegen.

In vielen Orten entlang des Radweges gibt es fahrradfreundliche Betriebe zum Einkehren und Übernachten.

Verdere info/links

Hunsrück-Touristik GmbH, Gebäude 663, 55483 Hahn-Flughafen
Tel. 06543 507700, Fax 06543 507709
info@hunsruecktouristik.de   -   www.hunsruecktouristik.de

Anregungen, Auffälligkeiten oder Mängel? Kontaktieren Sie per Mail: radwege@lbm.rlp.de
www.radwanderland.de (verantwortlich für Infrastruktur und Wegebeschreibung)

Start

Simmern (329 m)
Coördinaten:
Geografisch
49.983570, 7.520550
UTM
32U 393937 5537852

Bestemming

Bacharach

Tochtbeschrijving

4. Tagesetappe: Vorderer Hunsrück und Rheinabfahrt (Simmern - Rheinböllen - Bacharach  35 km )

Ab Simmern bietet der Hunsrück-Radweg herrliche Aussichten über die Region. Durch Argenthal und Ellern hält sich der Weg fernab der Autostraßen und erreicht in Rheinböllen den Anfang des Guldenbachtals, von dem aus es in einer letzten Anstrengung deutlich hinauf geht auf die Höhen des Bingerwaldes oberhalb des Rheins. Rasant zieht sich die Radstrecke schließlich in einigen scharfen Kurven talwärts, quert Niederheimbach und rechts und links grüßen die Weinberge  – wie schon zu Beginn an der Saar – und begleiten die Strecke bis zum Rhein. Nach wenigen Kilometern auf dem hier parallel verlaufenden Rhein-Radweg ist zum Abschluss Bacharach erreicht.

 

Openbaar vervoer

Regioradler Hunsrück (Linie 250)

Bingen - Rheinböllen - Simmern - Kastellaun - Emmelshausen

Fahrplan- und Ticketauskunft auf: www.regioradler.de

Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Soortgelijke tochten in de omgeving

 Deze suggesties zijn automatisch gemaakt.

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Heb je een vraag over deze inhoud? Stel hier je vraag.


Reviews

5,0
(1)
outdooractive.com User
Unbekannter Benutzer
2014-05-17 · Community
Gefahren von Bacherach nach Simmern. Der Aufstieg vom Rhein bis auf die Höhe ist schwer - aber dann wird man mit "Landschaft"pur belohnt!
toon meer
Gedaan op 2014-05-17
Alleen tekst reviews beschikbaar.

Photos of others


Reviews
Niveau
matig
Afstand
34,4 km
Duur
3:00 u
Stijgen
382 m
Afdalen
639 m
Etappe tocht Mooi uitzicht Horeca onderweg Cultureel/historische waarde

Statistiek

: uur
 km
 m
 m
Hoogste punt
 m
Laagste punt
 m
Hoogteprofiel tonen Hoogteprofiel verbergen
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.