Plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Wandeling Aanbevolen route

Eifelleiter Premium-Rundtour Vinxtbachtal

· 4 reviews · Wandeling · Ahrtal · Geopend
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Eifel Tourismus GmbH Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Blick auf das Rodder Maar
    Blick auf das Rodder Maar
    Foto: Michael Hartusch, TI Vulkanregion Laacher See
m 400 300 200 14 12 10 8 6 4 2 km
Start und Ziel des qualitativ hochwertigen 15,8 km langen malerischen Rundwanderweges ist der Wanderparkplatz „Rodder Maar“ zwischen Roder und Niederzissen.
Geopend
Matig
Afstand 15,8 km
4:25 u
350 m
350 m
491 m
209 m
Das Rodder Maar in Niederdürenbach liegt nur wenige Kilometer von der Autobahn A61, Abfahrt Niederzissen, entfernt. Parkmöglichkeiten befinden sich unmittelbar am Startpunkt, dem Wanderparkplatz Rodder Maar (L88/Königsfelder Allee | 56651 Niederzissen). Die qualitativ hochwertige Strecke misst 15,8 km mit einer Gehzeit von rund fünf Stunden. Ausgeschildert ist die Premium-Rundtour Vinxtbachtal mit einem grünen V auf orangem Spiegel. Unterwegs gibt es einige wenige Einkehrmöglichkeiten, aber auch zahlreiche Sitzmöglichkeiten und Eifelleiter-Schaukeln laden zum Verweilen und picknicken ein. Weitere Einstiegsmöglichkeiten stellen der historische Ort Königsfeld wie auch die Etappenpunkte Schalkenbach und Oberdürenbach dar.

Tip van de auteur

Gönnen Sie sich im ehem. Städtchen Königsfeld eine Rückschau ins Mittelalter. Die bewegte Geschichte ist auf 15 Schildern auf einem Rundgang erlebbar.

 

Profielfoto van: Sarah Stein Tourist-Information Vulkanregion Laacher See
Auteur
Sarah Stein Tourist-Information Vulkanregion Laacher See
Laatste wijziging op: 21.05.2021
premium tocht bekroond met het Duitse wandelkeurmerk
Niveau
Matig
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
491 m
Laagste punt
209 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Veiligheidsaanwijzingen

Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit und Proviant mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden. Besonders im Herbst und Winter ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Tips en hints

Gerne können Sie den Flyer zur Eifelleiter in der Tourist-Information Vulkanregion Laacher See anfordern.

Tel. 02636-19433 oder per mail unter info@vulkanregion-laacher-see.de.

Weitere Infos erhalten Sie auf den Websites www.vulkanregion-laacher-see.de und www.eifelleiter.de.

Start

Rodder Maar (343 m)
Coördinaten:
DD
50.471406, 7.181130
DMS
50°28'17.1"N 7°10'52.1"E
UTM
32U 370929 5592626
w3w 

Bestemming

Rodder Maar

Tochtbeschrijving

Entlang des anmutigen Rodder Maars führt der Weg über Feld und Wiesen, am Waldrand entlang geht es weiter am Königssee und dem Örtchen Oberdürenbach vorbei. Versteckt lugt plötzlich das idyllisch gelegene Waldgut Schirmau hervor, eingebettet in eine traumhafte Heidelandschaft, deren Höhepunkt mit Sicherheit der Aussichtsturm Weiselstein ist. Wald, Wiesen und Felder wechseln sich auf dem weiteren Streckenabschnitt ab. Die herrliche Natur des Vinxtbachtales Richtung Schalkenbach und Königsfeld lädt zu Blicken in die Ferne ein.  Es lohnt ein Abstecher in das historische Königsfeld, welches im Jahr 1336 sogar Stadtrechte erlangte. Das Stadtmodell um 1700 ist in der Nikolauskirche im "alten Ortskern" zu besichtigen. Weiter geht’s zum benachbarten Örtchen Dedenbach. Hier lockt zur Belohnung eine Eifelleiter-Schaukel – so macht rasten Freude! Schon bald darauf wird das Rodder Maar und somit der Startpunkt der Route erreicht.

Noteer


Alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

 

 

Routebeschrijving

Von der A61 kommend, fahren Sie die Ausfahrt Niederzissen ab.

Folgen Sie in Niederzissen der Brohltalstraße Richtung Oberzissen. Nach ca. 750m biegen Sie an der Kreuzung Brohltalstraße/Königsfelder Allee

rechts ab Richtung Rodder/Königsfeld. Fahren Sie ca. 1,5km entlang der L88, dann erreichen Sie den Wanderparkplatz Rodder Maar auf der linken Straßenseite.

Parkeren

Navi: 56651 Niederzissen | Königsfelder Allee/L88

Coördinaten

DD
50.471406, 7.181130
DMS
50°28'17.1"N 7°10'52.1"E
UTM
32U 370929 5592626
w3w 
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Boek aanbeveling door de auteur

Gerne können Sie den Flyer zur Eifelleiter in der Tourist-Information Vulkanregion Laacher See anfordern.

Tel. 02636-19433 oder per mail unter info@vulkanregion-laacher-see.de

Aanbevelingen voor de kaart van de auteur

Für die Vulkanregion Laacher See gibt es die Wanderkarte des Eifelverein Düren Nr. 10 "Das Brohltal mit Vulkanpark und Laacher See"

Vragen & antwoorden

Vraag van Martina S · 06.08.2021 · Community
Gibt es auf diese Runde ggf. die Möglichkeit zu verkürzen?
Toon meer

Reviews

3,0
(4)
IngA Pinsel
12.05.2022 · Community
An einem "Hochsommertag" im Mai machen wir diese wunderschöne Runde. Gestartet in Königsfeld, entlang am Vinxtbach, neugierig beäugt von Kühen und ihren Kälbern, überall duftet es nach Natur, sind die ersten Kilometer schon ein Urlaubstag. Wir wandern durch blühende Rapsfelder und haben die ersten Fernblicke --- wow! Irgendwann taucht hinter dem Raps der Turm der Olbrück auf, ein kurzes Stück geht es am Rodder Maar entlang, begleitet von intensivem Quaken der Frösche. Überall blüht der Ginster, stahlblauer Himmel --- also alle Farben der Eifel sind vertreten. Wie überall Kahlsschlag im Wald, es wird aufgeforstet, die Umleitung ist super ausgeschildert --- ist nicht selbstverständlich! Highlight ist auf jeden Fall der Aussichtsturm auf dem Weiselstein. Dann geht es ganz allmählich wieder auf Königsfeld zu. Skulpturen säumen auf den letzten Kilometern den Weg. Königsfeld begrüßt uns mit Postkartenidylle. Kleiner Abstecher noch zur Dreifaltigkeitskapelle. Pfade sind eher selten, viel Feld- und Forstwege, manchmal Asphalt oder Schotter. Dafür gibt es aber viel zu sehen, zu entdecken, Natur pur und Fernblicke. Sehr gerne wieder, dann vielleicht im Herbst. Diesen Wanderweg als schlecht zu bezeichnen, können wir nicht nachvollziehen. Gewiss gibt es Wanderrunden mit mehr Pfadanteilen, aber diesen Mangel gleicht der Weg mit vielen großen und kleinen Höhenpunkten mit Flur, Fauna, Geschichte und Kultur am Wegesrand aus. Eine Bitte an alle WandererInnen: Nehmt Euren Müll, egal, ob Verpflegungsreste, Zigarettenkippen, Hundehäufchen, Masken, Tücher für das "Geschäftle" oder Sonstiges wieder mit nach Hause. Es ist sehr erschreckend und traurig wie vermüllt die Natur auf und an den Wanderwegen geworden ist. - Der Natur zuliebe! -
Toon meer
Wanneer heeft u deze route gedaan? 09.05.2022
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Foto: IngA Pinsel, Community
Anja Kuhlemann
11.10.2021 · Community
Leider der schlechteste Wanderweg den ich bisher gelaufen bin. Positives: - hundefreundlich - gut ausgeschildert Negatives: - leitet einen an einer Stelle (Aussichtsturm) durch Brombeeren! Hier unbedingt Vulkanpfad V folgen. - unnötige schleifen, die einen keine Aussicht bieten, sondern nur für km sorgen - keine besondere Aussicht, nur ca. 2 km waren wirklich schön - Wege wirken nicht gepflegt: (umgefallen) Bäume deren Äste auf den Weg ragen. Ein Pferd hatte dort schon Fell gelassen - Zuweg vom Parkplatz Rodder Maar nicht gut ausgeschildert (folgen Sie den Schildern bis Rooder Maar, bis sie dort nach ca. 1,2 km auf den Wanderweg stoßen)
Toon meer
Wanneer heeft u deze route gedaan? 10.10.2021
Björn Troll
09.05.2021 · Community
Kann der anderen Bewertung überhaupt nicht folgen! Tolle Aussichten, wenig Betrieb im Mai und abwechslungsreiche Wege, kleine knackige Anstiege und Bänke für eine Rast. Außerdem streckenweise sehr ruhig. Natürlich geht es so gut wie gar nicht über einsame Waldpfade, wer die sucht, ist hier wirklich falsch. Der/die muss halt auf den Eifelsteig. Aber das findet man in dieser Ecke nun mal seltener. Der Reiz liegt hier eben in den tollen Weiten.
Toon meer
Bekijk alle reviews

Foto's van anderen

+ 15

Status
Geopend
Reviews
Niveau
Matig
Afstand
15,8 km
Duur
4:25 u
Stijgen
350 m
Afdalen
350 m
Hoogste punt
491 m
Laagste punt
209 m
Rondtocht Mooi uitzicht Horeca onderweg Kindvriendelijk Cultureel/historische waarde Geologisch hoogtepunt Dog-friendly

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
2D 3D
Kaarten en paden
Afstand  km
Duur : uur
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.