Plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Wandeling Aanbevolen route

Göllheimer Häuschen - Wanderung nach Stauf

· 5 reviews · Wandeling · Pfalz
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Zum Wohl. Die Pfalz. Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Glockenturm in Stauf
    Glockenturm in Stauf
    Foto: Zum Wohl. Die Pfalz.
m 400 350 300 8 7 6 5 4 3 2 1 km Glockenturm Stauf Glockenturm Stauf Burg Stauf Kloster St. Maria
Die etwa 8 Kilometer lange Rundwanderung führt uns vom Göllheimer Häuschen über die Örtchen Stauf und Rosenthal zurück zum Ausgangspunkt. Neben den historischen Highlights "Burgruine Stauf" und "Kloster Rosenthal" bietet die Tour vor allem eines: herrliche Ausblicke!
Licht
Afstand 8,2 km
2:30 u
169 m
169 m
391 m
293 m
Niveau
Licht
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
391 m
Laagste punt
293 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Wegtypes

Hoogteprofiel tonen

Rustplaatsen

"Zur schönen Aussicht"

Tips en hints

Informationen zum Kloster St. Maria in Rosenthal und zur Burgruine Stauf und zum Göllheimer Häuschen

 

Start

Göllheimer Häuschen (370 m)
Coördinaten:
DD
49.563090, 7.993720
DMS
49°33'47.1"N 7°59'37.4"E
UTM
32U 427231 5490541
w3w 
///nadeed.trekhaak.opvullen
Toon op de kaart

Bestemming

Göllheimer Häuschen

Tochtbeschrijving

Ausgehend vom Göllheimer Häuschen folgen wir der Landstraße nach RECHTS (in Richtung Ramsen) bis zum Waldrand. Dort biegen wir nach RECHTS, dann gleich wieder nach LINKS, auf einen schmalen Pfad ab, der "Grün -Blau" markiert ist. Wir folgen dem Pfad für ein Stück bergauf bis wir auf der LINKEN Seite eine asphaltierte Freifläche erreichen. Das Symbol mit der Rose zeigt auf diese Freifläche. Nach der Überquerung dieser Freifläche führt uns das Rosensymbol auf einem schmalen Pfad zuerst entlang der Landstraße und dann in Richtung Wald. RECHTS neben dem Weg sind bald schöne Baumpilze zu sehen. An der nächsten Waldwegkreuzung bleiben wir auf dem schmalen Pfad (mit Rosensymbol), der LINKS neben dem breiten Waldweg liegt. Nach einer Weile sehen wir RECHTS einen breiten, geschotterten Waldweg. Diesem Weg folgen wir nach RECHTS. Von hier aus sind es noch etwa 500 Meter bis zum Waldspielplatz am Waldende. Hier halten wir uns LINKS und folgen dem Weg bis zum Hochplateau. Eine Bank läd zu einer kleinen Rast ein. Von hier oben genießen wir den schönen Ausblick auf den Pfälzer Wald. Der Weg führt uns nun vorbei an Viehweiden und über ein paar Treppenstufen ins Burgdorf Stauf. Auf dem Weg in das Dorf eröffnen sich uns tolle Aussichten auf das Eistal und den Pfälzer Wald. Im Ort angekommen können wir uns im Gasthof "Zur schönen Aussicht" stärken. Nach der Pause gehen wir auf der Straße GERADEAUS weiter in den Ort und erblicken auf der rechten Seite bald den Staufer Glockenturm, der jederzeit zugänglich ist. Nur ein wenig weiter befindet sich der Dorfbrunnen, wo wir LINKS abbiegen um kurz vor dem Tor unseren Weg RECHTS auf dem Burgweg fortzusetzen. Außerhalb des Dorfes folgen wir der Sandsteinmauer auf unserer LINKEN bis zum Eingang der Burgruine, eine der ältesten Burgen der Pfalz. Um die Ruine zu besichtigen steigen wir eine Treppe hinauf und folgen dem Weg nach RECHTS. Und ein weiteres Mal haben wir einen traumhaften Ausblick; auf Ramsen und den Stumpfwald. Anschließend führt uns der Weg zurück zum Brunnen und von dort nicht zurück in den Ort sondern bergauf auf der Hohen Straße. Am Ortseingang gehen wir in Richtung Wald vorbei am Rast- und Aussichtspunkt "Adamsruhe". Etwas weiter halten wir uns RECHTS und gelangen auf einen schmalen, asphaltierten Weg. Hier sind wir heute zum zweiten Mal. Nun folgen wir dem Weg über die Wiesen in Richtung Rosenthal. Nach einer Linkskurve, einem Teil bergab und einer Rechtskurve endet der Weg. Wenn wir uns nun LINKS halten, finden wir das Rosensymbol wieder, dem wir folgen. Auf der Anhöhe führt uns der Weg GERADEAUS, nicht links, zum Waldende in einem Tälchen. Wir bleiben auf dem Weg und erreichen erneut eine Anhöhe, von der wie eine schöne Aussicht haben. Auf unserem Weg, um den Hang herum, erblicken wir bald das Kloster Rosenthal. Die lohnenswerte Besichtigung des Klosters ist in den Sommermonaten jeweils sonntags möglich. Anschließend folgen wir dem Weg in das Dörfchen, bevor wir den Weiher auf unserer RECHTEN sehen und bergauf schließlich die letzten Häuser hinter uns lassen. Bei der nächsten Möglichkeit biegen wir RECHTS ab, laufen durch ein von Bäumen geformtes Tor und danach ein Stück bergauf. Bald treffen wir auf die letzte Kreuzung unserer Rundwanderung. An dieser Stelle folgen wir dem Weg LINKS, der leicht bergauf aus dem Wald herausführt. Nun sehen wir das Göllheimer Häuschen, unseren Startpunkt wieder.

Noteer


Alle notites over beschermde gebieden

Routebeschrijving

A 6 Abfahrt Enkenbach-Alsenborn. Von dort sind es noch ca.
14 km auf der L 395 Richtung Ramsen. Von Ramsen weiter zum
Göllheimer Häuschen.

Parkeren

Parkplatz am Göllheimer Häuschen

Coördinaten

DD
49.563090, 7.993720
DMS
49°33'47.1"N 7°59'37.4"E
UTM
32U 427231 5490541
w3w 
///nadeed.trekhaak.opvullen
Toon op de kaart
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Uitrusting

Proviant, festes Schuhwerk, ggf. wetterfeste Kleidung

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

3,8
(5)
Thomas Rinagl
10.06.2019 · Community
Tolle Aussicht von der Burgruine Stauf. Schöne Waldwege.
Toon meer
Ralph Zurmühlen
02.04.2017 · Community
Die Tour hat uns sehr gut gefallen! Leider ist sie ohne Navi nicht zu finden. Das Essen im Göllheimer Häuschen ist sehr zu empfehlen.
Toon meer
RA WE
08.11.2015 · Community
Wanneer heeft u deze route gedaan? 13.10.2015
Bekijk alle reviews

Foto's van anderen


Reviews
Niveau
Licht
Afstand
8,2 km
Duur
2:30 u
Stijgen
169 m
Afdalen
169 m
Hoogste punt
391 m
Laagste punt
293 m
Rondtocht Horeca onderweg Kindvriendelijk Cultureel/historische waarde

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
2D 3D
Kaarten en paden
  • 4 Locaties
  • 4 Locaties
Afstand  km
Duur : uur
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.