Plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Wandeling Aanbevolen route

Weyerbusch - Ökologie und Mühlengeschichte im Mehrbachtal (barrierefrei)

Wandeling · Westerwald Mountain Range
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Westerwald - Ganz nach deiner Natur! Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Alte Kraamer Mühle
    / Alte Kraamer Mühle
    Foto: Cornelia Obenauer, CC BY, VG Altenkirchen-Flammersfeld
  • / Wegemarkierung für Wanderer
    Foto: Cornelia Obenauer, Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
  • / Wiesenweg zum Fernsichttisch
    Foto: Cornelia Obenauer, Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
  • / Blick ins Mehrbachtal
    Foto: Cornelia Obenauer, Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
  • / überraschender Blickkontakt bei Rettersen
    Foto: Cornelia Obenauer, Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
  • / Skulpturenlandschaft "IM TAL" bei Hasselbach
    Foto: Cornelia Obenauer, Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
  • / Infotafel mit QR-Code und blauer Wegemarkierung
    Foto: Cornelia Obenauer, Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
  • / Rollstuhlgerechte Umfahrung der Wegeentwässerung bei Hilkhausen
    Foto: Cornelia Obenauer, Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
  • / Roter Zusatzpunkt, damit die Wegemarkierung auch nicht übersehen wird
    Foto: Cornelia Obenauer, Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
  • / Wegeführung bergab nach Leingen
    Foto: Cornelia Obenauer, Verbandsgemeinde Altenkirchen
  • / Eine der 19 Infotafeln mit QR-Codes zu Text- Bild- und Audiodateien
    Foto: Cornelia Obenauer, Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
  • / Wegeplan Mühlenwanderweg um Weyerbusch
    Foto: Cornelia Obenauer, VG Altenkirchen-Flammersfeld
  • / Barrierefreier Wanderweg
    Foto: CC BY, VG Altenkirchen-Flammersfeld
m 350 300 250 200 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Raiffeisen-Begegnungs-Zentrum Raiffeisen-Denkmal Skulptur im TAL
Dieser zweiteilige Rad- und Wanderweg führt ins obere Mehrbachtal mit viel Natur, tollen Fernsichten und aufschlussreichen Infos (Texte, Bilder, Audios) über QR Codes.
Matig
Afstand 22,2 km
5:50 u
374 m
374 m

Der barrierefreie Rad- und Wanderweg „W 4 Nord“ (9,4 km) und „W 4 Süd“ (12,4 km) informiert mich über die wechselhafte Mühlengeschichte und Ökologie des oberen Mehrbachtales und erläutert die auf diesem Weg erkennbaren Fernsichten. Alle Informationen, Bilder sowie Audiodateien finde ich auf den 19 Wegetafeln über einen QR-Code. Die Mitnahme des Smartphones ist hier also erforderlich, um mehr über die Region und die wunderbaren Fernsichten zu erfahren.
Zielgruppe sind neben Wanderern, Fahrrad- und E-Bikefahrern auch Menschen, welche mit einem robusten Elektro-Rollstuhl  die Natur erkunden, oder sehbehindert sind. Er ist nur nach einer Richtung beschildert, damit Schotterwege nur bergab auftreten. Der Weg wurde vorab mit einem geländegängigen Rollstuhl mit Hilfsmotor getestet und kleinere Hindernisse behoben. Immer wieder laden mich an den schönsten Punkten Sitzmöglichkeiten zur kleinen Rast ein.

Abweichend vom Hauptweg sind für Fußgänger an einigen Stellen Parallelstrecken auf weniger befestigten Wegen ausgewiesen.

Tip van de auteur

An Start- und Endpunkt der beiden Teilstrecken kann in Weyerbusch eine Mittagsrast eingelegt werden. Z.B. im barrierefreien Restaurant Sonnenhof.
Profielfoto van: Cornelia Obenauer
Auteur
Cornelia Obenauer
Laatste wijziging op: 07.10.2021
Niveau
Matig
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
333 m
Laagste punt
232 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Ruststop

Restaurant " Im Heisterholz"

Veiligheidsaanwijzingen

An zwei übersichtlichen Stellen wird die Bundesstraße 8 überquert. Im Bereich dieser Streckenabschnitte besteht jeweils eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. Im Ortsteil Heuberg führt die Strecke ca. 100 m auf der Landstraße 276, aber auch dieser Abschnitt ist von Weitem einsehbar und für PKWs auf 50km/h begrenzt.
Im Teilabschnitt W4 Nord wird zwischen Hasselbach und Werkhausen von Rollstuhl-Wanderern die Kreisstraße K 24 genutzt. Eine Mindestgeschwindigkeit von 6 km/h ist für die rechtsseitige Befahrung  Voraussetzung.

Tips en hints

Tourist-Info Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
E-Mail: tourist-info@vg-ak-ff.de, Tel: 02681 85 249, www.vg-ak-ff.de
Verkehrs- und Bürgerverein Weyerbusch, Tel: 02686 / 95 25 10

Start

Hotel Restaurant Sonnenhof, Kölner Str. 33, 57635 Weyerbusch (288 m)
Coördinaten:
DD
50.711723, 7.546329
DMS
50°42'42.2"N 7°32'46.8"E
UTM
32U 397367 5618776
w3w 
///hulphond.studeren.gedrukt

Bestemming

Hotel Restaurant Sonnenhof, Kölner Str. 33, 57635 Weyerbusch

Tochtbeschrijving

Vom Startpunkt in Weyerbusch aus beginnt das Teilstück W4 Nord entweder auf befestigten oder naturnahen Weg ein kurzes Stück durch den Ort. An Brachflächen und einem wunderbaren Aussichtpunkt vorbei geht es hinab ins Mehrbachtal zum Standort der ehemaligen Werkhäuser Mühle. Bald darauf erreiche ich den "Weg der Sinne" in Werkhausen und erfahre im weiteren Verlauf Hintergründe zum Leuscheider Wolfsrudel und den Kennzeichen von Mittelgebirgsbächen, die man hier sehr zahlreich finden kann. Station 9 gibt Infos zur ehemaligen Mühle in Hasselbach, bevor ich wieder den Ausgangspunkt erreiche und nach einem Mittagsschmaus den 12 km langen südlichen Wegeteil antrete.

Vorbei am alten Rathaus, erreiche ich kurz hinter dem Ort einen tollen Ausblick in den Oberwesterwald. Wenig später wird mir die Sicht ins Mehrbachtal und das dahinter liegende Asbacher Land eröffnet.
Ich lerne ein Kerbtal bei Rettersen kennen und den Bruchwald direkt am Mehrbach. In Kraam führt mich ein kurzer Stichweg zur noch erhaltenen alten Kraamer Mühle mit Mühlenteich und kleinem Mühlgraben. Auch die ehemalige Mühle in Forstmehren wird mir gezeigt und über die QR-Codes kann ich mir neben vielen Informationen auch alte Bilder beider Standorte ansehen.

Es geht hinauf zum Asberg mit seinem tollen Aussichtspunkt. Hier zeigt mir der Fernsicht-Markierungstisch die Orte in der Ferne, aber auch über die QR-Codes wird mir der Ausblick erklärt, selbst wenn das Wetter die Fernsicht einschränken sollte. Durch einen alten Hohlweg führt mich der Weg am Hilkhäuser Bach entlang und wieder zurück nach Weyerbusch. Dort werfe ich noch einen Blick auf das Raiffeisen-Denkmal, den alten Backes sowie das ehemalige Raiffeisenhaus, welches Friedrich Wilhelm Raiffeisen von 1845 - 1948 als Wohn- und Ratsstube diente. Das alte Rathaus taucht wieder auf und schon habe ich meinen Zielpunkt wieder erreicht.

 

 

Noteer


Alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

Bereikbaar met openbaar vervoer

Mit der Regionalbahn RB 90 gelangt man nach Altenkirchen und von dort mit Buslinie 250 nach Weyerbusch zur Haltestelle "Weyerbusch Sonnenhof", die nur wenige Minuten vom Startpunkt entfernt ist.

Genaue Verbindungszeiten findet man unter: www.vrminfo.de

Routebeschrijving

Der Startpunkt in Weyerbusch liegt direkt an der B8.
Weyerbusch erreicht man aus Richtung Köln/Bonn kommend über die A 560 (Abzweig der A3), welche unmittelbar in die B 8 übergeht.

Parkeren

Parkplatz beim Hotel Restaurant Sonnenhof, Kölner Str. 33, 57635 Weyerbusch

Coördinaten

DD
50.711723, 7.546329
DMS
50°42'42.2"N 7°32'46.8"E
UTM
32U 397367 5618776
w3w 
///hulphond.studeren.gedrukt
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Bereikbaarheid

  • Parkeerplaats voor mensen met een handicap

Die Wegetrasse wurde in Abstimmung mit einem Rollstuhlfahrer ausgewählt und vor Ort geprüft. Ein Rollstuhl mit Hilfsmotor wird vorausgesetzt, eine Begleitperson ohne Beeinträchtigung wird empfohlen.
Infotafeln sind schräg an 90 cm hohen Pfosten angebracht und gut erreichbar.

Direkt beim Parkplatz befindet sich das Hotel-Restaurant Sonnenhof mit barrierefreiem Eingang sowie barrierefreien Toiletten und ausreichend Platz in den Gasträumen.

Für Menschen mit Sehbehinderung ist der Weg gemeinsam mit einer Begleitperson gut zu erwandern. Alle Texte der Infotafeln können über eine Audiodatei abgerufen werden (Smartphone für QR-Codes erforderlich).
Dit auditrapport is opgesteld door: Westerwald - Ganz nach deiner Natur!

Uitrusting

Die Mitnahme eines Smartphones ist notwendig, um die Infos der 19 Stationspunkte zu erfahren. 

Basisuitrusting voor wandelen

  • Stevige, comfortabele en waterdichte wandelschoenen of wandelschoenen
  • Vochtafvoerende kleding in lagen
  • Wandelsokken
  • Rugzak (met regenhoes)
  • Bescherming tegen zon, regen en wind (hoed, zonnebrandcrème, water- en winddichte jas en broek)
  • Zonnebril
  • Wandelstokken
  • Genoeg proviand en drinkwater
  • Eerst hulp set
  • Blarenpleisters
  • Overlevingstas
  • Redingsdeken
  • Hoofdlamp
  • Zakmes
  • Fluitje
  • Mobiele telefoon
  • Contant geld
  • Navigatieapparatuur / kaart en kompas
  • Gegevens voor in geval van nood
  • ID
  • Deze uitrustingslijst is niet volledig en dient alleen als suggestie voor wat je mee zou moeten nemen.
  • Voor je eigen veiligheid moet je alle instructies over het juiste gebruik en onderhoud van je uitrusting zorgvuldig lezen.
  • Zorg ervoor dat de apparatuur die je meeneemt, voldoet aan de plaatselijke wetgeving en geen verboden voorwerpen bevat.

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
Matig
Afstand
22,2 km
Duur
5:50 u
Stijgen
374 m
Afdalen
374 m
Beschikbaar Bereikbaar met openbaar vervoer Rondtocht Mooi uitzicht Horeca onderweg Cultureel/historische waarde Flora Fauna rolstoelvriendelijk geschikt voor kinderwagens

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
2D 3D
Kaarten en paden
Duur : uur
Afstand  km
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.